Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Safety Drehstrommotoransteuerung

  1. #11
    Pico1184 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.10.2006
    Beiträge
    324
    Danke
    11
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Was ich aber nicht verstehe ist wenn der Fall eintritt und die Schützkontakte des Motorschützes kleben. Dann habe ich hier keine zweite Absicherung d.h. Der Motor würde in diesem Fall weiterlaufen trotz der Abschaltung des F-PM???

  2. #12
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    66
    Danke
    1
    Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Aber diesen Fall würdest du doch mit einer F-Ausgangsgruppe auch nicht mitbekommen. Ausser dein Schütz meldet seinen Zustand zurück bzw. dein Motor. Oder sehe ich das falsch? Der F-Ausgang kann ja nur überprüfen ob er sich selber sicher ausgeschaltet hat. Es gibt ja den Kurzschlusstest, aber der dürfte doch in diesen Fall nicht auslösen?
    Wenn dieser Fall mit dem kleben ein Risiko ist, muss man denn dann mit einem sicheren Eingang abfangen. Und da darf dann nicht per Powermodul abgeschaltet werden.

  3. #13
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    also das die schützkontakte rückgeführt werden war für mich selbstverständlich.
    ein verkleben beider schütze gleichzeitig sollte man ausschliessen können wenn man sich an die vorgaben der 13849 hält

    auszug
    Überdimensionierung Bauteile, die in Schutzschaltkreisen angewendet werden, müssen unterlastet werden, z. B. durch
    — den Strom, der durch die Schaltkontakte geleitet wird, und der weniger als die Hälfte des Strom-Nennwertes betragen sollte,
    — die Schaltfrequenz der Bauteile, die weniger als die Hälfte des Schaltfrequenz-Nennwertes betragen sollte, und
    — die Gesamtanzahl der erwarteten Schaltungen, die höchstens 10 % der Anzahl der Schaltungen, für die diese elektrische Einrichtung ausgelegt ist, betragen sollte.
    ANMERKUNG Unterbelastung kann von der sinnvollen Gestaltung abhängen.
    und wenn du jetzt noch angst hast, daß die ausgangsbaugruppe defekt wird, kannst du die beiden ausgänge auf 2 unterschiedliche karten legen.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

Ähnliche Themen

  1. Safety
    Von Randfichte im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.2013, 08:20
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 18:21
  3. Safety goes to München
    Von Safety im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 22:56
  4. S7 Distributed Safety
    Von ThinkPad im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 10:13
  5. L2-DP Safety?
    Von t3kaese im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 10:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •