Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: SPS-Kurse

  1. #1
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Spremberg
    Beiträge
    94
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    aufgrund des ausscheidens eines Kollegen im Unternehmen, haben wir keinen mehr, der sich mit SPS auskennt.
    Aufgrund meines Interesses für technische Sachen, wurde ich erwählt diesen Bereich mir zu erarbeiten. Wie man aus meinen anderen Threads erlesen kann, geht es bei uns hauptsächlich um Wasserreinigungsanlagen, welche per SPS gesteuert werden.
    Momentan ist eine Anlage am laufen, welche mit einer SIEMENS ET200S und WinCC flexible 2008 ausgestattet ist.
    Zudem haben wir noch eine S7-300 noch hier liegen, welche für zukünftige Projekte verbaut werden kann.

    zu meiner Person:

    Ich selbst bin bisher bei uns hauptsächlich als Gerätefahrer tätig gewesen, mit einem Hang zur Technik. So wurde auch hier und da mal eine kleine Regelung oder (verbindungsprogrammierte) Steuerung gebaut. Dies jedoch eher mit Hilfe von "ausprobieren" und selbst anlesen verbunden gewesen.

    Nun habe ich es ENDLICH bewilligt bekommen, dass ich geschult werden kann. Allerdings muss ich mich selbst um den Kurs bemühen.
    Und genau hier liegt das Problem.
    Wo fängt man an. Regeltechnisch weiß ich auch nur das, was ich mir erlesen habe.
    Das Ergebnis sollte sein, dass ich danach in der Lage bin, eine einfache Anlage SPS technisch zu planen und zu programmieren.

    Die Anlagen sind bei uns eigendlich immer ähnlich aufgebaut. Soll heißen, dass irgendwo immer Wasser gehoben wird (Grundwasser, Baugrube, ...), dieses sich in einem Behälter absetzen muss, dann füllstandsgeregelt durch 2 Filter muss (Druck davor und danach und Differenzdruck) und nachdem es in einem Reinwasserbehälter gesammelt wurde abgeleitet wird. Zudem ist auch noch eine zeitlich oder druckgesteuerte Rückspülung eines Filters notwendig. Alle Behälter sind zusätzlich noch mit Drucksonden für die Füllstandsdarstellung ausgerüstet.

    Die frage ist nun, welche(r) Kurs(e) sinnvoll sind. Räumlich bin ich in der Nähe von Cottbus angesiedelt, aber auch Dresden ist keine allzu große Entfernung.

    Über einen Rat eurerseits würde ich mich sehr freuen.


    Danke!

    Norman
    Zitieren Zitieren SPS-Kurse  

  2. #2
    Registriert seit
    05.07.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    72
    Danke
    7
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hi,

    möchtest Du eine Fernschule oder die Schulbank drücken?

  3. #3
    LOBBE1 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Spremberg
    Beiträge
    94
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Wenn ich die Wahl habe, so ist mir die Schulbank lieber. Ein Fernlehrgang wäre aus dem Büro oder von zu Hause aus, und das wird schwierig, da man ja evl. doch noch das eine oder andere machen könnte (zumindest nach Meinung der Kollegen).

  4. #4
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.627
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    bei Siemens gibt es zu den Kursen auch Online-Eingangstests:

    https://sitrain.automation.siemens.c...lineTests.aspx

    da kannst Du schon mal schauen, wo Du stehst.

    einen Überblick über die Kurse gibt's hier: https://sitrain.automation.siemens.c...spx?TabIndex=0

    wie viel Geld hast Du denn bewilligt bekommen? Ganz billig ist das bei Siemens nicht.

    Zu den Kursen bei "Ingenieurbüros" gehen die Meinungen sicherlich auseinander. Abhängig vom Dozenten geht die Spanne sicherlich von "Sinnlos" über "Gefährliches Halbwissen" bis zu "hervorragend".

    So oder so ist es aber nicht an 3 Tagen erledigt, wie Du sicherlich schon an den von Siemens angebotenen "Lernwegen" erkennen kannst.

    Ich hatte damals 3 Semester Steuerungstechnik (Step7) an der Hochschule + 1 Semester Prozessleittechnik (PCS7), damit war man gut gerüstet.

    Gruß.

  5. #5
    LOBBE1 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Spremberg
    Beiträge
    94
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Habe mir die Eingangstest von SIEMENS auch schon angeschaut. Somit habe ich erstmal den e-Lerning Teil "SPS-Wissen für Einsteiger" bei SIEMENS geordert. Dieses gehe ich im Moment durch.
    Eine Grenze wurde mir bisher noch nicht gesetzt, allerdings hat man sich schon ein wenig umgesehen und festgestellt, das die Kurse bei den Kammern und Bildungszentren deutlich günstiger sind, als die bei SIEMENS. Die Frage ist eben nur, was von den zu halten ist.

  6. #6
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.627
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von LOBBE1 Beitrag anzeigen
    Die Frage ist eben nur, was von den zu halten ist.
    Tja, das weiss man hinterher...

    wichtig vielleicht noch zu erwähnen: da Du ET200S-CPU + WinCCflex + 300er machen willst, würd ich Step7 5.x Kurs und nicht TIA-Portal machen.

    Siemens hat auch abundzu Schulungen in SFB an der Hochschule im Labor veranstaltet. Aber ob da i.M. was läuft, weiss ich nicht. Wenn dann ist das sicherlich auch eher TIA-Portal... Evtl. mal den Siemens Vertreter fragen, vielleicht kann der auch was "oganisieren"

    Gruß.

  7. #7
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von LOBBE1 Beitrag anzeigen

    ...
    Wo fängt man an.

    Regeltechnisch weiß ich auch nur das, was ich mir erlesen habe.
    Das Ergebnis sollte sein, dass ich danach in der Lage bin, eine einfache Anlage SPS technisch zu planen und zu programmieren.
    ...

    .
    Ich lese da heraus, das dir eure Verfahrenstechnik sicher nicht unbekannt ist.

    Und da hilft dir auch das Studium von Programmen deines Vorgängers (erstmal ein kleines) sicherlich weiter.

    Auch kannst du dich auch vor einem Kurs anhand von Lehr- und Ausbildungsunterlagen orientieren,
    bevor du eine falsche Wahl triffst.

    Die Unterlagen gibt es HIER .
    kind regards
    SoftMachine

  8. #8
    Registriert seit
    22.03.2010
    Beiträge
    151
    Danke
    2
    Erhielt 39 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von LOBBE1 Beitrag anzeigen
    .
    Wo fängt man an. Regeltechnisch weiß ich auch nur das, was ich mir erlesen habe.
    Das Ergebnis sollte sein, dass ich danach in der Lage bin, eine einfache Anlage SPS technisch zu planen und zu programmieren.
    Wenn du dich für Siemens - Kurse entscheidest, schau dir die mal die Kurse ST-Serv 1 und 2 ( ggf. auch 3) an, dort wird die Fehlersuche und kleine Erweiterungen geübt oder wenn es nur ums Programieren geht, die Programierkurse ST-Pro 1 und 2 an, dort gehts ums programieren und Inbetriebnehmen.

    Als Folgekurse für die nächsten Jahre ggf. Win CC oder WinCC Flex oder Profibus / Profinet Kurse, je nach dem, was ihr habt.

    Termine & Orte siehe Siemens Hompage http://sitrain.automation.siemens.co...tc=wwics120039


    Mfg

  9. #9
    LOBBE1 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Spremberg
    Beiträge
    94
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Erst einmal vielen Dank für die vielen Anregungen!

    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    Tja, das weiss man hinterher...

    wichtig vielleicht noch zu erwähnen: da Du ET200S-CPU + WinCCflex + 300er machen willst, würd ich Step7 5.x Kurs und nicht TIA-Portal machen.

    Siemens hat auch abundzu Schulungen in SFB an der Hochschule im Labor veranstaltet. Aber ob da i.M. was läuft, weiss ich nicht. Wenn dann ist das sicherlich auch eher TIA-Portal... Evtl. mal den Siemens Vertreter fragen, vielleicht kann der auch was "oganisieren"

    Gruß.
    Auch diesen Ansatz werde ich mal genauere verfolgen.

  10. #10
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    12
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich empfehle dir Grollmus, sind günstiger als Siemens aber der Inhalt ist sehr ähnlich wenn nicht besser.
    Zudem hat man dort kleine Lehrgruppen was es um einiges leichter macht.
    Ich fand den den Siemens Lehrgang Serv 1 doch etwas veraltet und langwierig (eigentlich ging es nur darum wie man ein Projekt in Simatic anlegt und das über einen Ordner lang) habe bei Grollmus den Kurs nocheinmal gemacht und fand ihn deutlich besser(meinem Kollegen ging es auch so)

    Muss man bei Siemens nicht mitlerweils auch ein Teil von Zuhause machen ? oder irre ich mich da.

    Weiß von kannte ehemaligen Leiharbeitern die SPS Kurse bei der IHK gemacht haben leider war das wohl absolut nix, nur das Arbeitsamt fördert es fleißig.
    Geändert von PLRK (11.06.2014 um 20:30 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. SIMATIC Kurse in München
    Von Grollmus im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2010, 10:52
  2. Welche SPS Kurse???
    Von Asterix im Forum Stammtisch
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 20:58
  3. Kurse eplan,SPS IM Kreis Köln, Düsseldorf
    Von Geims im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 11:51
  4. SPS S7 , Welche Kurse sind nötig?
    Von Buffi im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 16:59
  5. SPS-Kurse
    Von Gala30 im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 09:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •