Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: S7 400 - Fehlerhafter Merker ?

  1. #1
    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    28
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo allerseits.

    Hat jemand erfahrungen mit fehlerhaften S7 Merkern gemacht?

    Wir betreiben hier mehrere Anlagen mit einer 414-2 CPU.
    Die Hupenansteuerung der Anlagen sind bei uns immer mit Merkern im
    Bereich M2100.0 - M2199.7 realisiert.

    Der Merker M2104.7 funktioniert in keiner Anlage.

    Ist das ein bekanntes Problem?

    MfG,

    Jochen Feldkötter
    Zitieren Zitieren S7 400 - Fehlerhafter Merker ?  

  2. #2
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.494
    Danke
    502
    Erhielt 1.145 Danke für 738 Beiträge

    Standard

    Moin.

    Also manchmal hab ich auch das Gefühl das nicht alle Merker so arbeiten wie sie sollen ...

    Meist ist dann aber ne Doppelbelegung oder so etwas schuld. Ein "defekter" Merker ist mir noch nicht untergekommen

    Grüsse

    Axel
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  3. #3
    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    28
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo nochmal.

    Ich hab das ganze im Büro auf ner leeren Kiste mal getestet.
    Der Merker selbst wars wohl doch nicht. Aber ein anderes ungewöhnliches
    Phänomen, dass ich mir nicht erklären kann.

    Bei unseren Anlagen wird die Störmeldehupe immer über einen
    Vergleicher angesteuert. Ich werd versuchen es mal aufzuzeigen:

    Hupenansteuerung:

    U(
    L MD 2104 - enthält alle Störmerker der Anlage
    L MD 2204 - kopie der Störmerker vom letzten Zyklus
    <D
    )
    S "Hupe"
    U "Taster quittung Hupe"
    R "Hupe"

    ***

    Störmerker umladen:

    L MD 2104
    T MD 2204

    ***

    Wenn ich nun M2104.7 setze, kommt die Hupe nicht.
    Bei jedem Anderen Merker von M2104.0 bis 2107.7 kommt die
    Hupe ordnungsgemäss.

    Mehrfachzuweisungen gibt es nicht.

    Kann sich jemand das erklären?
    Muss irgendetwas mit dem Vergleicher zu tun haben..

    MfG,

    Jochen Feldkötter
    Zitieren Zitieren Der Merker wars wohl doch nicht.  

  4. #4
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    634
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    M 2104.7 wird als Vorzeichen interpretiert. Ist dieses gesetzt, schlägt der Vergleich automatisch fehl. Die Frage der Prüfung mit <D stellt sich sowieso. Wenn z.B. 2104.6 geht und 2104.5 im selben Zyklus kommt wird auch nichts angezeigt. Sinnvoll ist m.E. nach ein Unterschied zum vorigen Zyklus. Und dies geschieht z.B. mit

    Code:
    L MD 2104
    L MD 2204
    XOD
    L 0
    <>D
    S "Hupe"
    U "Taster quittung Hupe"
    R "Hupe"
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.255
    Danke
    537
    Erhielt 2.705 Danke für 1.954 Beiträge

    Standard

    Warum XOD und nicht gleich <> D

    L MD2014
    L MD2204
    <> D
    S "HUPE"
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #6
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    634
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Hatte eine Zeile vergessen. Die Hupe soll ja nur bei kommenden Ereignissen angehen. Dies sieht dann so aus:

    Code:
    L MD 2104   // Neuen Wert über Akku1 nach Akku2 bringen
    L MD 2204   // Alten Wert nach Akku1
    XOD         // Unterschiedliche Bits in Akku1
    UD          // Nur die gesetzten Bits im neuen Wert = kommende Ereignisse
    L 0         // Prüfen ob was zu tun ist
    <>D
    S "Hupe"
    U "Taster quittung Hupe"
    R "Hupe"
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  7. #7
    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    28
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Aha. Nun wird mir einiges Klar. Das böse Vorzeichen

    Mit <>D gehts nicht, da sonst die Hupe auch gesetzt wird, wenn
    man die Störung wieder quittiert.


    Vielen Dank für die wertvollen Tipps.

    Jochen Feldkötter
    Zitieren Zitieren das böse Vorzeichen.  

  8. #8
    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    28
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Das ist es!

    Danke Rainer.
    Zitieren Zitieren Das ist es!  

  9. #9
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.255
    Danke
    537
    Erhielt 2.705 Danke für 1.954 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Klar, und besonders nach dem UD .
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. Fehlerhafter Online/Konfig Modus
    Von ETechniker2011 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 15:23
  2. Fehlerhafter License Key!! Dringend
    Von Jo-Janzen im Forum Simatic
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 12:36
  3. Fehlerhafter Strom bei redundanter Analogausgabe
    Von tharnisc im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 09:11
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 13:05
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.06.2007, 15:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •