Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Arbeitsbereichserfassung für Hallenkran

  1. #1
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    89
    Danke
    12
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    es geht um eine Halle mit verschiedenen Arbeitsplätze zum vermessen von Bauteilen die mit einen Hallenkran bestückt werden.
    Wenn an einem Arbeitsplatz gerade vermessen wird, soll der Kran den Bereich nicht überfahren können. Der Kran wird per Hand gesteuert.

    Zur zeit wird dies über Rollenschalter und Schützen gelöst...was es natürlich schwer macht wenn ein Arbeitsplatz dazu kommt.

    Das ganze soll nun aus dem Grund mit einer SPS gelöst werden, natürlich möglichst günstig und deshalb tat sich gleich die frage auf ob dies auch mit einer Siemens Logo! zu lösen wäre.


    Ich habe leider noch recht wenig erfahrung in Sachen SPS. Habe mir die umsetzung erstmal grob so vorgestellt:

    X und Y Position der Laufkatze möchte ich über einen Wegaufnehmer feststellen...welches System ist allerdings noch unbekannt.

    Sobald nun der Kran/Laufkatze in einen Arbeitsbereicht, in dem gearbeitet wird, gesteuert wird, werden die Antriebe abgeschaltet und der Kran kann erst mit einem Zustimmtaster freigefahren werden.
    Die Ausmaße der Bauteile müssen natürlich vorher mit einberechnet werden.


    Jetzt ist die Frage ob sich sowas mit einer Logo! überhauapt umsetzten läßt oder ich zu einer Siemens S7 IM 151-7 oder 1200er greifen soll!? Auch wäre es super wenn jemand schon erfahrung mit der Wegaufnehmung von Hallenkranen gemacht hat.

    lg
    Thorsten

    EDIT: Als Wegaufnehmer habe ich mir sowas vorgestellt: http://www.waycon.de/produkte/digitale-magnetbaender/ , http://www.balluff.com/balluff/MDE/d...te/bml-s1g.jsp
    Oder doch über einen Drehgeber?
    Geändert von ThorstenSt (15.06.2014 um 16:49 Uhr)
    Zitieren Zitieren Arbeitsbereichserfassung für Hallenkran  

  2. #2
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.207
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Also bei Drehgeber weis ich, das kann die Logo verarbeiten. die 12/24V varianten haben im Grundmodul schnelle Eingänge. Frage wird da nur sein, über die Latenzzeiten. Logo ist Spielzeug, was sogar bereits bei einer Torsteuerung schon anfängt nicht schnell zu reagieren.
    Mit Waycon selbes Prob, die LOGO ist verhältnismäßig langam im Programmablauf. Mal an z.B. SEW Positionierer gedacht? Wie groß ist die Halle, wieviele Arbeitsplätze wären möglich? wie goss sind die Arbeitsplätze?
    Wie wird gemeldet, dass der Arbeitsplatz besetzt und im Messprozess ist?
    Wieviel Traglast hat der Kran?
    Die Laufkatze evtl auf Schleppseil umrüsten und dann SEW Servos/Positionierantrieb Einsetzen..
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  3. #3
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    89
    Danke
    12
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,

    ich denke das umrüsten aufm SEW Positionierer hört sich erstmal sehr teuer an
    Die Halle ist ca 20x15m (genau weiß ichs jetzt nicht).... zur zeit sind es 3 Arbeitsplätze, ich denke aber mal das es möglich sein soll bis zu 8 festzulegen. die Arbeitsplätze sind ca 5x3m (maßangaben sind wirklich nur groß...hab erstmal keine genauen maße).
    Es wird ganz einfach über einen Schalter gemeldet ob der Arbeitsplatz besetzt ist. Traglast ist mir leider unbekannt.

    Ich müsste dem Kran im grunde nur sagen ob er Fahren darf oder nicht.

  4. #4
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.862
    Danke
    78
    Erhielt 805 Danke für 548 Beiträge

    Standard

    bedenke das du die sicherheit der anlage bewerten musst.
    vlt könntest das zb mit einer pnozmulti von pilz erledigen
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu volker für den nützlichen Beitrag:

    190B (15.06.2014)

  6. #5
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.207
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    nun ja, aber ob die Magnetbänder günstiger sind? Ok, auch SEW arbeitet nur mit einem Drehgeber. Dachte nur bei Schleppseil/Schleppkette wäre der Antrieb Stationär, und somit für SEW Lösung mit Einkabel optimal.
    Aber mit den Ca angaben kann dir evtl einer was nennen, wo bereits eingesetzt wird.
    Bleibt nur noch die Frage der Erfassung von besetzten Arbeitsplätzen. Reicht evtl sogar nur ein Abbremsen und im Schleichgang weiter fahren mit Warnsignal?
    Wie volker schriebt, es ist eine Frage der Sicherheit.
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  7. #6
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    89
    Danke
    12
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Sicherheit bewerten? Im grunde ist es ja ein Hallenkran der per hand über Taster verfahren wird. Die zusätzliche Steuerung soll lediglich verhintern das zu weit gefahren wird bzw. ein Messinstrument abgerissen wird (Messarme zur Karosserieteile vermessung). Derjenige der den Taster drückt muss ja trotzdem aufpassen das er keinen Kollegen unterwegs mitnimmt

    Das mit der SEW lösung schaue ich mir nochmal genauer an...hab in dem Bereicht leider noch so gut wie keine Erfahrung.
    Mir viel halt als erstes ein Wegaufnehmer oder ein Drehgeber (mit Messrad welches auf einem Winkelprofil fährt) ein den ich auswerte und dann mit den Sollwerten (Arbeitsbereiche) vergleiche und ggf. die Freigabe fürs verfahren weggnehme bzw. die Antriebe freischalte.
    Geändert von ThorstenSt (15.06.2014 um 21:01 Uhr)

  8. #7
    Registriert seit
    15.09.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    262
    Danke
    22
    Erhielt 83 Danke für 52 Beiträge

    Standard

    Wenn es in der Halle nicht all zu sehr staubt wäre eventuell ein Distanzsensor das richtige, z.B. der Wenglor X1TA101MHV80.
    Mit diesem könntest du beide Achsen messen und das ganze wäre wohl einfach und halbwegs preiswert zu realisieren, voeallem die Montage wäre simpel da am Kran nur die Reflektoren befestigt werden müssen.

    Ob die Logo Analogsignale schnell genug verarbeiten kann kann ich dir aber nicht sagen, ich verwende die nur als bessere Zeitrelais.

  9. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu acid für den nützlichen Beitrag:

    nade (15.06.2014),ThorstenSt (16.06.2014)

  10. #8
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.207
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von acid Beitrag anzeigen
    Wenn es in der Halle nicht all zu sehr staubt wäre eventuell ein Distanzsensor das richtige, z.B. der Wenglor X1TA101MHV80.
    Mit diesem könntest du beide Achsen messen und das ganze wäre wohl einfach und halbwegs preiswert zu realisieren, voeallem die Montage wäre simpel da am Kran nur die Reflektoren befestigt werden müssen.

    Ob die Logo Analogsignale schnell genug verarbeiten kann kann ich dir aber nicht sagen, ich verwende die nur als bessere Zeitrelais.
    Mein reden.
    Hab mit ner Logo mal eine simple Toranlage gemacht, aber das mit dem Funksignal auf einen Ausgang hat die nur bei längerem Drücken realisiert... Steuerung, dafür ist die wirklich ungeeignet. Wobei, bei zeitunkritischen einfachen Sachen geht sie irgendwo noch... Blechscheere... Material rein und blabb weg.. Also jede eingangserweiterung ist bei der Zeitverschwendung..
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  11. #9
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    89
    Danke
    12
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Der Tipp mit dem Sensor ist super, in der Halle staubt es nicht wirklich. Das könnte ich zusammen mit einer Siemens CPU 313C als lösungsansatz vorschlagen.
    Ist der unterschied zur 312C nur das diese weniger E/As hat?
    Die Logo! werd ich mal ausschließen...das sieht mir wirklich so aus als wenn man die für solche sachen nicht gebrauchen kann.

  12. #10
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    630
    Danke
    36
    Erhielt 125 Danke für 114 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Thorsten.
    Wir machen auch Flächenabschaltungen und Warnungen.
    Von Drehgebern kann ich nur abraten. Sind an Synchropunkte angewiesen und wenn der Kran mal durchdreht ist alles ungültig.
    Deine Magnetbänder halte ich für völlig übers Ziel geschossen bei einer Auflösung von 10 mycro Metern.

    Wir setzen auch Laser ein. Allerdings messende Systeme auf Zieltafel. (Mycro Epsilon macht gute Sensoren in Preis / Leistung, ILR118X)
    Die Anbindung an den Kran ist das nächste.
    Ist euer Kran Schützsteuerung im Reversierbetrieb musst du in Abhängigkeit der möglichen Traglast eventuell weit vorher anfangen die Stufen runterzuschalten, um nicht übers Ziel zu fahren.
    Bei FU wird es schon einfacher.
    .
    Grüsse Holger

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.2017, 08:33
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.05.2014, 20:45
  3. Suche GSM-Modem für Fernwartung per CSD und für Einsatz in VM
    Von DaniD im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.03.2014, 09:43
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2009, 11:42
  5. PIN-Belegung für Logistat-P020?Software für A020 u. A010
    Von Anonymous im Forum Suche - Biete
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.07.2006, 12:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •