Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: zeitverhalten von libnodave

  1. #1
    Registriert seit
    16.08.2005
    Beiträge
    50
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    diese frage richtet sich an zottel und alle libnodave user!!

    hat sich jemand schon einmal mit dem zeitverhalten von libnodave auseinandergesetzt bzw. wie schnell ein read oder write dauert und wieviele read´s und write´s man in welchem abstand hintereinander ausführen kann?

    habe nähmlich das problem, dass ich in einer do....while schleife auf die sps lesend zugreifen muss bis eine bestimmte bedingung erfüllt ist, um daraufhin so schnell wie möglich in meiner anwendung zu reagieren...
    wenn jemand eine elgantere lösung parat hat...würde ich sie gerne wissen.

    danke im voraus
    Zitieren Zitieren zeitverhalten von libnodave  

  2. #2
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Vogelsbergkreis
    Beiträge
    1.717
    Danke
    48
    Erhielt 68 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    Naja ich les in SCADA.NET immer ganze Bereiche (bei mir heißen die dann S7 Areas) und Werte daraus dann die einzelnen Variablen aus. Sprich, ich les einfach den DB mit 400 Bytes und Werte aus dem Ergebnis aus. Geht eigentlich sehr schnell, zumindest über ISO/TCP.

  3. #3
    fubu16 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.08.2005
    Beiträge
    50
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ja ....das problem ist ich,dass ich damit keine visualisierung bediene sondern eine relativ zeitkritische anwendung hab, die auch noch eine datenbank auf dem rücken hat, aber die db ist kein problem, da sie sehr schnell ist
    Geändert von fubu16 (08.03.2006 um 01:16 Uhr)
    Zitieren Zitieren zeitverhalten von libnodave  

  4. #4
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von fubu16
    diese frage richtet sich an zottel und alle libnodave user!!

    hat sich jemand schon einmal mit dem zeitverhalten von libnodave auseinandergesetzt...
    Aber ja.
    bzw. wie schnell ein read oder write dauert und wieviele read´s und write´s man in welchem abstand hintereinander ausführen kann?
    Der Benchmark (testXXX -b) zeigt dir, wie schnell oder langsam es gehen kann und wie groß der Unterschied ist, ob 1 oder viele Bytes gelesen werden. Viele Bytes dauern nicht wesentlich länger, da schon 1 Byte den gesamten Overhead von Anfrage, Reaktionszeit der CPU, Quittungen erfordert.
    Tips um möglichst hohe Geschwindigkeiten zu erzielen, stehen auch in der Dokumentation.
    Ein Byte oder einen Merker von der Steuerung zu lesen und damit anzeigen zu lassen, ob andere Daten neu sind und gelesen werden sollten bringt eigentlich nur was, wenn die gesamte Datenmenge nicht in 2 PDUs (die für die Anfrage + die für die Daten) passen würde.
    Über den Speicher der CPU "verstreute" Daten werden besser im Steuerungsprogramm in einen gemeinsamen Speicherbereich kopiert (oder besser, gleich dort angelegt).
    Ich bin recht sicher, daß an der Geschwindigkeit nicht viel zu verbessern ist, weil die entscheidenden Dinge in der S7-Kommunikation festgelegt sind und konkurrierende Produkte das daher auch nicht schneller können.

  5. #5
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    das hängt auch von der CPU ab.

    Hier die Werte von ACCON-AGLink:

    http://www.sps-forum.de/attachment.p...9&d=1140092024

    Viele Grüße

    Gerhard Bäurle
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  6. #6
    fubu16 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.08.2005
    Beiträge
    50
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hallo zottel,
    ich habe die sache mit der geschwindigkeit genauer untersucht ...und festgestellt dass die
    kommunikation schnell genug für meine anwendung.......ABER

    ich habe hier eine relative eigenartigen erscheinung bei meiner anwendung,.... kann es sein dass beim libnodave, wenn die anwendung unkontrolliert abgebrochen wird, (also auf die plc kein disconnect ankommt) beim wieder connecten auf plc problemme entstehen können, bzw alles langsamer wird oder gar kein connect auf die plc möglich ist.....wenn ja ...was kann man dagegen tun??
    Geändert von fubu16 (08.03.2006 um 14:07 Uhr)
    Zitieren Zitieren geschwindigkeit von libnodave  

  7. #7
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Ja, Abbrechen ist doof...
    Bei welchem Protokoll?

  8. #8
    fubu16 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.08.2005
    Beiträge
    50
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zottel
    Ja, Abbrechen ist doof...
    Bei welchem Protokoll?

    ich habe das simple testIBH.c angepasst

    und mein IBH-LINK geht von einem HUB auf das Profibus
    "Protokoll"

  9. #9
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von fubu16
    ich habe das simple testIBH.c angepasst

    und mein IBH-LINK geht von einem HUB auf das Profibus
    "Protokoll"
    Ok, mit Protokoll meinte ich, welches "daveProtoXXXX" deine Anwendung benutzt. Aber so ist es auch klar. Abbrechen ist beim IBH-Link besonders doof. Die nächste Version (dauert nicht mehr lang) wird eine Funktion zum Reset des NetLink haben, die ich aber nicht selbst testen konnte.

  10. #10
    fubu16 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.08.2005
    Beiträge
    50
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ok...dankeschön,

    ich werde für´s erste die tastenkombination "Strg+C" abfangen
    und dann mich aus der PLC sauber disconnecten....

    dann müsste es ja beim nächsten connect keine probleme mehr geben,
    .... wenn ich es richtig verstandenhabe oder???
    Geändert von fubu16 (08.03.2006 um 16:15 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Zeitverhalten der Befehle
    Von Deimos0815 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 09:08
  2. Komm. Zeitverhalten TCP/IP S7 <--> C++ App
    Von derbenny im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 07:54
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 00:27
  4. LibNoDave unter VB.Net ohne libnodave.net.dll
    Von Earny im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 18:57
  5. CP 341 Zeitverhalten
    Von Senator42 im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 08:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •