Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Probleme mit ADD_REAL

  1. #1
    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    115
    Danke
    15
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit einem Addierglied und stehe da etwas auf dem Schlauch oder sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht. Ich bekomme von einem Durchflusszähler Impulse für eine definierte Menge Durchfluss (10L/Puls). Dieser Impuls wird von einem Eingang erfasst und soll die Menge aufsummieren. Jetzt ist aber bei Kontrollen aufgefallen dass die gezählte Menge und die Anzeige auf dem Wasserzähler erheblich von einander abweichen. Als ich jetzt vor Ort mal nachgesehen habe kann ich dies auch bestätigen. An dem Wasserzähler kann ich per Simulation eine feste Anzahl Pulse ausgeben lassen (300 * 10 L)und es das Ergebnis war anstatt 3m³ zu Zählen wurden es fast 5m³.
    OK, dachte ich mir vielleicht liegt es an der Flankenauswertung und habe mal das P_TRIG durch ein P ersetzt, keine Veränderung.
    Dann habe ich den Eingang und den Flankenmerker mal auf einen Zähler verschaltet und beide haben genau die vorgegeben Anzahl Pulse erfasst (300). Fakt ist aber dass das Ergebnis im DB5.DBD4 alle 6-7 Pulse um 100 Liter ansteigt. (Siehe Anhänge)
    Hat da vielleicht jemand einen Ansatz. Die Zählung ist an anderer Stelle genauso programmiert und dort gibt es keine Probleme. Über die Querverweise konnte ich keine Doppelverwendungen finden.
    Danke schon mal im Voraus.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zitieren Zitieren Probleme mit ADD_REAL  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Lange Rede wenig Sinn:
    Real ist für sowas mathematisch einfach ungeeignet.
    DINT ist das Mittel der Wahl.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #3
    MaurerT ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    115
    Danke
    15
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    OK, über die Programmierung kann man sicherlich streiten. Ist aber eine Fremdanlage die wir so geliefert bekommen haben. Aber Grundsätzlich gesehen, sollte das doch trotzdem auch auf diesem Weg funktionieren. 100 * 0.01 Impulse sollten 1m³ ergeben und nicht 1,6 oder so.
    Wird die Funktion eigentlich nur einmal ausgeführt (bei pos. Flanke) oder wird die Funktion bei jedem Zyklus erneut ausgeführt solange der EN Eingang True ist

  4. #4
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Ich denke, der Fehler sollte eher an einer anderen stelle gesucht werden, nicht beim o.g. Real-Problem.
    Wenn der Gesamt-Realwert eine bestimmt Größe überschreitet, funktioniert das Ganze bei Realzahlen tatsächlich nicht mehr. Aber wenn dieser Fehler auftritt, sollte doch eher weniger angezeigt werden als mehr. Laut TE werden ja 5qm gezählt (errechnet), obwohl es nur 3qm sind.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #6
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.716
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MaurerT Beitrag anzeigen
    Dann habe ich den Eingang und den Flankenmerker
    ...
    Über die Querverweise konnte ich keine Doppelverwendungen finden.
    Auch wenn Du über die Querverweise keine Doppelbelegung gefunden hast, würde ich trotzdem mal prüfen, was der Ausgang des P-Triggers wirklich macht.

    Denn wenn der Flankenmerker M25.1 irgendwo später im Programm wieder zurück gesetzt wird, bekommt das der P-Trigger mit und stellt eine neue Flanke fest.
    Deine beiden Zähler merken aber nichts, weil zum Einen der Eingang sich nicht verändert und und zum Anderen der P-Trigger auch den Flankenmerker wieder auf 1 setzt und somit auch für den 2. Zähler keine Veränderung feststellbar ist.

  7. #7
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    .
    Wie schnell läuft denn deine Flüssigkeit (l/s oder cbm/h) ?

    Geschieht das ohne Druckschwankungen/stossfrei ? Hast du wirklich einen kontinuierlichen Durchfluss ?

    Bei liquiden Medien ist es angebracht, dass du deine Zählflanke etwas verzögerst, um evtl. entstehende Mehrfachimpulse zu vermeiden.

    Und das DINT aus Beitrag #2 halte ich auch besser geeignet, das kannst du ja immer noch in REAL umwandeln.



    P.S. Um gleich allen Diskussionen zuvorzukommen: Es geht hier wohl um Volumenmessung (cbm oder m³), nicht um Flächen (qm oder m²)
    kind regards
    SoftMachine

  8. #8
    MaurerT ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    115
    Danke
    15
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Die Impulse kommen so im 1s Takt, kann das ganz gut hören da der Eingang für eine andere Anlage quasi direkt wieder auf einen Ausgang geschaltet ist an dem ein Relais hängt. Der Durchfluss beträgt ca. 30m³/h und ist relativ konstant.
    Bezüglich der Doppelverwendung des Flankenmerkers werde ich diesen bei Gelegenheit mal durch einen anderen Merker ersetzen.

  9. #9
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    648
    Danke
    117
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Standard

    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, kommt dein Problem vom prellen des Relais!
    Für solche Anwendungen solltest du gleich mit Optokoppler arbeiten.

  10. #10
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Chräshe Beitrag anzeigen
    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, kommt dein Problem vom prellen des Relais!
    Für solche Anwendungen solltest du gleich mit Optokoppler arbeiten.
    Kann hier eigentlich nicht sein, sofern die Werte der beiden Zähler korrekt sind.

    Eigentlich bleiben nur 2 Punkte übrig:
    Flankenmerker ist irgendwie nicht korrekt
    Real-Problematik

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.02.2013, 19:02
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 15:42
  3. KL2541 - Probleme mit Referenzfahrt, fahren ohne NC, nur mit SPS
    Von PraktikantMarkus im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 15:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 10:56
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 09:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •