Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Ungewollte Beschreibung von Datenpunkten

  1. #11
    Avatar von WinniePooh
    WinniePooh ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    102
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    also ich habe es gefunden.
    es wird ein Befehl vom Automatikprogramm geschickt, wusste ich nicht, deswegen habe ich gar nicht im autoprogramm gesucht... soll wohl so sein, muss ich mit dem kollegen sprechen, welcher den autobereich geschrieben hat.
    Ich weiß nicht was Ihr gegen diese Struktur habt,
    Die Daten werden nur über die Parameter zueinander geschickt, die Maschine ist in Ihre Einzelteile einsehbar. Von außen - nach innen.
    Und entweder wird die von außen mit dem Autoprogramm angesteuert oder von der Visu. Die greifen auf die Startbits.
    In dem Baustein wo die Aktoren aufgerufen, können dann später komplett parametrierbar sein.
    Wieviele Aktoren in den Maschinenteilen vorhanden sind und wieviel Maschinenteile in der kompletten Anlage vorhanden sind.
    Die Aktortypen werden Sich nie ändern und wenn doch testet man im Büro mit die neue Ansteuerung bis es 100 pro klappt in jedem Zustand.
    Und sie wird freigegeben und kann in die Anlage inbetriebgenommen werden.

    Klar gibt es hier auch Nachteile, aber irgendwo muss man immer einen Tod sterben.
    Mit der größe der neuen CPUs kann man die Anlage so ausbauen, dass diese auf Maximum programmiert ist (Array Endzähler höher setzen) und somit kann ich dann auch die komplette Anlage parametrieren.
    Die Aktorprogrammierung entfällt dann komplett.

  2. #12
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Was man dagegen hat, hast du ohne es zu wollen selbst beantwortet ...

    Selbst du als einer, der das Programm gut zu kennen scheint,
    hat mehr oder minder null Ahnung warum bzw. woher in jenem Moment gerade was angesteuert wird oder nicht.
    Von Fremden Leuten brauchen wir dann gar nicht erst anzufangen ... Instandhalter o.ä.
    Eigentlich wird meistens die Devise hochgehalten, alles was zischt und klappert, sollte in Grundzügen auch noch jemand mit 3 Promille nachvollziehen können.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #13
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.720
    Danke
    398
    Erhielt 2.400 Danke für 2.000 Beiträge

    Standard

    @Winnie:
    Mein Problem dabei ist, dass ich mit dem, was du da geliefert hast, keinen sinnvollen Bezug zu irgendetwas mir Bekanntem herstellen kann.
    Ich kann also auch nicht die Sinnhaftigkeit deines Tuns beurteilen - allerdings bin ich vermessen genug, behaupten zu wollen, dass die sich mir eigentlich hätte erschliessen sollen.
    Vielleicht überdenkst du es also noch einmal - es ist nicht unbedingt immer sinnvoll, alles zu machen, was man machen könnte ...

    Gruß
    Larry

  4. #14
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Es ist auch immer schwierig, keine halbwegs nachvollziehbaren Symbole zu haben. Wenn ein Aktuator (Greifer) nicht will, dann verfolgst du in deinem Programm einen "Geist" der heißt mal Aktuator_2, denn wieder Maschine[3].Aktuator_17 oder er wird gleich über einen Pointer versorgt. Das wird richtig fies im Fehlerfall.

    PS. Jeder findet das immer besonders toll, was er selbst erfunden hat. Das geht mir auch so. Erst wenn andere es auch für gut befinden, hat es wirklich was. Aber das können wir mit dem wenigen Code nicht wirklich beurteilen, vielleicht läßt du mal jemand anderes (am besten auch nicht aus deiner Firma) seine Meinung zum Gesamtkunstwerk kundtun, das wird euch ganz sicher helfen. Ich wollte dich nicht runtermachen, nur zur Vorsicht "ermahnen".
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #15
    Avatar von WinniePooh
    WinniePooh ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    102
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo Leute,

    ja danke für eure Kritik. Ich verstehe auch, dass der Code im Betrieb schwer nachzuverfolgen ist.
    Man kann aber bei der IBN, besser im Büro den Code testen und für funktionell einstufen.
    Und es später für die Inbetriebnehmer (auch mich ) freigeben.

    Den Aufrufcharakter habe ich von einem Kollegen, welcher mit Codesys andere Anlagen programmiert.
    Dieser hat einen ungefähr gleichen Ablauf (exakt geht leider nicht).
    Ich versuche es so zu programmieren, dass auch er sich im Programm zurechtfindet, da er und ich alleine sind.
    Bin ich weg, muss er es machen. Ist er weg muss ich seins machen.

    Ich mache mir gerade paar Überlegungen, wie ich den Code in meiner Struktur öffnen kann um die Status nachzuverfolgen und in dem Ablauf zu bleiben.

    @Ralle: Die Aktoren habe ich nur hier im Forum so genannt, damit man nicht durcheinander kommt. Es soll nur die Aufrufstruktur darstellen.
    @Larry: Der Sinn der Sache, ich kann die Anlage parameterieren, somit dass nur ein Elektriker rausfährt die Parameter einstellt um was es sich handelt.
    den Programmablauf A, B, C oder D freigibt und somit die komplette Anlage selber in Betrieb nimmt.
    Der Programmierer fährt nur raus, wenn es was besonderes gibt, was man "nicht im Büro" testen kann.

  6. #16
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von WinniePooh Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,


    Der Programmierer fährt nur raus, wenn es was besonderes gibt, was man "nicht im Büro" testen kann.
    Faultier
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Suche eine Beschreibung für Logistat ET708 von AEG
    Von Deforce1988 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2014, 00:20
  2. UML zur Beschreibung von SPS Software
    Von norustnotrust im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 18:44
  3. Beschreibung FC106
    Von multixy im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2012, 16:11
  4. Beschreibung von CmpXMLParser gesucht
    Von Bensen83 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.10.2012, 15:44
  5. Libnodave Beschreibung
    Von settelma im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 13:50

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •