Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: S7-400 und Speicherkarten

  1. #1
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.649
    Danke
    789
    Erhielt 655 Danke für 498 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen

    Ich bin jetzt grad etwas verwirrt. Bisher habe ich bei den S7-400 immer eine Flashkarte dazugenutzt. Jetzt liest sich aber die beschreibung der aktuellen S7-417 so als ob man keine Speicherkarte mehr braucht.

    Ist das so?

    Und wenn ich doch eine brauche. Welche grösse brauch ich jetzt? Reicht eine 30MB wenn ich die 400er komplett füllen würde (da 30MB Arbeitsspeicher)?

    mfG René
    Zitieren Zitieren S7-400 und Speicherkarten  

  2. #2
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.339
    Danke
    932
    Erhielt 3.333 Danke für 2.691 Beiträge

    Standard

    (Vermutlich) alle S7-400-CPU kann man ohne MemoryCard betreiben. Wenn der integrierte Ladespeicher ausreicht? Und man sollte eine Pufferbatterie haben, sonst ist das Programm beim Ausschalten weg.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  3. #3
    Avatar von vollmi
    vollmi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.649
    Danke
    789
    Erhielt 655 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    (Vermutlich) alle S7-400-CPU kann man ohne MemoryCard betreiben. Wenn der integrierte Ladespeicher ausreicht? Und man sollte eine Pufferbatterie haben, sonst ist das Programm beim Ausschalten weg.
    Danke für die Info. Ich habe tatsächlich noch nie versucht die S7-400 ohne Karte zu betreiben. Naja mal schauen wann die bestellte kommt dann versuche ich das mal.

    Im Handbuch der 400er steht eben auf Seite 1-22
    https://cache.automation.siemens.com...22rfhcpu_d.pdf
    Flashcard: Wenn Sie eine FLASH Card verwenden, haben Sie zwei Möglichkeiten zum Ladendes Anwenderprogramms:
    • Sie bringen die CPU mit dem Betriebsartenschalter in den Zustand STOP, stek
    ken die FLASH Card in die CPU und laden das Anwenderprogramm mit
    STEP 7 (Zielsystem --> Anwenderprogramm laden in Memory Card).
    • Sie laden das Anwenderprogramm im Off-Line-Betrieb am Programmiergerät/
    Programmieradapter in die FLASH Card und stecken dann die FLASH Card in
    die CPU.
    Mit der FLASH Card können Sie nur Ihr vollständiges Anwenderprogramm nachla
    den. Kleinere Programmteile können Sie mit dem PG in den auf der CPU integrier
    ten Ladespeicher nachladen. Bei größeren Programmänderungen müssen Sie die
    FLASH Card immer mit dem kompletten Anwenderprogramm neu laden.
    Die FLASH Card benötigt zur Speicherung ihres Inhalts keine Spannung, d. h. die
    darauf enthaltene Information bleibt erhalten, wenn Sie die FLASH Card aus der
    CPU entfernen oder Ihr System S7-400 ungepuffert betreiben (ohne Pufferbatterie
    in der Stromversorgungsbaugruppe bzw. ohne externe Pufferspannung an der
    Buchse ”EXT. BATT.” der CPU).
    Aber ich war mir sicher dass ich in die 400 trotz Flashkarte immer auch in Run laden konnte.
    Und was heißt kleine Änderungen?

    mfG René

  4. #4
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.339
    Danke
    932
    Erhielt 3.333 Danke für 2.691 Beiträge

    Standard

    Die Flashcard erweitert den integrierten RAM-Ladespeicher, kein entweder/oder!
    Laden des Anwenderprogramms auf die Flashcard geht nur komplett. Danach ist das ganze Programm im Flash-Ladespeicher und der integrierte RAM-Ladespeicher ist komplett leer. Wenn man nun geänderte oder neue Bausteine in die CPU lädt, dann landen die (natürlich) im RAM-Ladespeicher und ersetzen ggf. Bausteine vom Flash.
    Beim nächsten Urlöschen mit Flashcard werden die Bausteine im RAM-Ladespeicher gelöscht und nur die Bausteine von der Flashcard werden in den Arbeitsspeicher geladen. Das kann eine völlig veraltete Programmversion sein! Je nachdem, wann das letzte Mal das Anwenderprogramm auf die Flashcard gespeichert wurde. Weil zum Beschreiben bzw. Einsetzen der Flashcard die CPU in Stop muss, wird das Beschreiben gerne vergessen.

    Ob die CPU mit dem Programm von der Flashcard arbeitet oder ob (möglicherweise geänderte!) Bausteine nachgeladen wurden, sieht man in der Online-Ansicht - in einer Spalte steht der Ladespeicher-Speicherort des Bausteins: RAM oder EPROM.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    vollmi (23.08.2014)

  6. #5
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.339
    Danke
    932
    Erhielt 3.333 Danke für 2.691 Beiträge

    Standard

    PS: "kleinere Änderungen"
    Das meint: so viel, bis der kleine integrierte RAM-Ladespeicher voll ist. Größeres Nachladen kann nicht on-the-fly per "Laden ins Zielsystem" gemacht werden, das muß direkt auf die Flashcard geschrieben werden (z.B. per "Anwenderprogramm laden in Memory Card").

    Harald
    Geändert von PN/DP (22.08.2014 um 19:37 Uhr)
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    vollmi (23.08.2014)

  8. #6
    Avatar von vollmi
    vollmi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.649
    Danke
    789
    Erhielt 655 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Beim nächsten Urlöschen mit Flashcard werden die Bausteine im RAM-Ladespeicher gelöscht und nur die Bausteine von der Flashcard werden in den Arbeitsspeicher geladen. Das kann eine völlig veraltete Programmversion sein! Je nachdem, wann das letzte Mal das Anwenderprogramm auf die Flashcard gespeichert wurde. Weil zum Beschreiben bzw. Einsetzen der Flashcard die CPU in Stop muss, wird das Beschreiben gerne vergessen.
    Super. Danke dir. Dann verhält sich das ganze eigentlich wieder so wie von den alten S7-300 CPUs auch gewohnt. Das hab ich zum Glück bei der S7-400 weitergezogen und bin somit nie auf die Nase gefallen.

    Eigentlich wärs dann wohl sinnvoll gewesen für die Entwicklung Ram Karten zu nehmen und das fertige Programm dann zu Flashen.

    Allerdings 1MB Ram-Ladespeicher werde ich wohl nie überschreiten bei der aktuellen Anlage, da gehts nur um Redundanz, Kommunikation und Zykluszeiten.

    mfG René

  9. #7
    Registriert seit
    07.02.2008
    Ort
    Tonga
    Beiträge
    72
    Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    ...Weil zum Beschreiben bzw. Einsetzen der Flashcard die CPU in Stop muss, wird das Beschreiben gerne vergessen.
    ...
    Harald
    Hallo,
    ich kann und will manche CPUs bei uns nie stoppen. Sehe ich es richtig das dann die einzige Möglichkeit ist das Programm im möglichst aktuellsten Stand wiederherzustellen wenn die CPU defekt geht die regelmäßige Sicherung online nach offline ist?

    Gruß Matthias
    Zitieren Zitieren Nie Stoppen.  

  10. #8
    Avatar von vollmi
    vollmi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.649
    Danke
    789
    Erhielt 655 Danke für 498 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von cosmomaster Beitrag anzeigen
    ich kann und will manche CPUs bei uns nie stoppen. Sehe ich es richtig das dann die einzige Möglichkeit ist das Programm im möglichst aktuellsten Stand wiederherzustellen wenn die CPU defekt geht die regelmäßige Sicherung online nach offline ist?
    Wenn du sie nicht auf Stop nehmen kannst um die Karte upzudaten, dann ist eine Flash eh rausgeschmissenes Geld und eine Ramkarte vorteilhafter. Da landet dann auch nicht mal aus versehen ein halbausgegorenes Programm aus der Flash im Run weil die CPU n Stromausfall hat.

    Auch bei der Ramkarte musst du natürlich regelmässig einen Onlineabzug machen.

    mfG René

Ähnliche Themen

  1. Preise der Simatic-Speicherkarten
    Von IBFS im Forum Simatic
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 09:38
  2. Siemens und die Speicherkarten
    Von OKL im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.03.2012, 10:47
  3. SD-Speicherkarten
    Von coolman im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 09:07
  4. Speicherkarten
    Von CrackerJack1 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 23:54
  5. CF-Speicherkarten für OP170/B
    Von Jetzi83 im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 13:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •