Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Welche Adapter für MPI Kommunikation

  1. #1
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Spremberg
    Beiträge
    94
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute.

    Bitte schlagt mich nicht, aber irgendwie komme ich nicht weiter.
    Ich habe zum üben eine S7-300 Station (314) mit MPI Anschluss und diversen Signalbaugruppen.
    Ich selbst arbeite mit Step7 V5.5 auf einem Window 7 Pro 64bit Rechner und kann auch auf einen Windows 7 Pro 32bit Rechner zurückgreifen.
    Welche Adapter würde ich benötigen, um die CPU zu programmieren und mal Steuern/Beobachten bei den Signalbaugruppen durchzuführen.
    Der Winndows7 64bit Rechner verfügt noch über eine physische RS232 Schnittstelle.

    Vielen Dank!
    Zitieren Zitieren Welche Adapter für MPI Kommunikation  

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.545
    Danke
    1.154
    Erhielt 1.254 Danke für 983 Beiträge

    Standard

    Wenn du nur üben willst, dann kannst du mal bei ebay nach MPI-Adaptern schauen.
    Es gibt da günstige China-Ware.
    Mit etwas Gebastel bekommt man die unter 32Bit zum laufen. Preis liegt meist so um 50€.

    Wenn du was Vernunftiges willst, dann kannst du einen Deltalogic Acconr Netlink nehmen.
    Der liegt aber preilich in anderen Regionen.

    Gruß
    Dieter

  3. #3
    LOBBE1 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Spremberg
    Beiträge
    94
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Wenn du nur üben willst, dann kannst du mal bei ebay nach MPI-Adaptern schauen.
    Es gibt da günstige China-Ware.
    Mit etwas Gebastel bekommt man die unter 32Bit zum laufen. Preis liegt meist so um 50€.

    Wenn du was Vernunftiges willst, dann kannst du einen Deltalogic Acconr Netlink nehmen.
    Der liegt aber preilich in anderen Regionen.

    Gruß
    Dieter
    Den Gedanken mit den China-Kabeln hatte ich auch. Ich denke mal du meins solch ein Kabel: http://www.ebay.de/itm/290767489860?...%3AMEBIDX%3AIT
    Dieses hat ich mir zugelegt.

    Nach einigem Gebastel hab ich dieses immerhin an einem alten XP-Rechner zum laufen bekommen.
    Irgendwann konnte ich dann auch eine Verbindung zur CPU aufbauen, aber "Station laden in PG ..." funktioniert nicht. Es kommt:
    "Online: DieVerbindung kann nicht bis zur Zielbaugruppe aufgebaut werden."
    In der HW-Konfig (hier mit einer CPU313 und einer DI Baugruppe) ist in der Online-Ansicht die Signalbaugrupppe nicht erreichbar.
    Kurioserweise ist die CPU online?!


    EDIT: Bin ein bißchen wirr. Muss natürlich "Laden in PG" nehmen um die Date aus dem AG zu laden. Das funktioniert auch.
    Das Problem mit der Signalbaugruppe besteht allerdings immer noch (siehe Baugruppenzustand)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von LOBBE1 (31.08.2014 um 19:54 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    Verl
    Beiträge
    604
    Danke
    269
    Erhielt 137 Danke für 116 Beiträge

    Standard

    Ich kann dir auch nur wärmstens den ACCON-NetLink-Pro compact von DELTALOGIC empfehlen... die haben den Kommunikationstreiber dafür entwickelt und wissen, wo es klemmt, wenn was klemmt
    Viele Grüße

    Sven Rothenpieler


    Es gibt 3 Arten von Menschen - die, die zählen können und die, die es nicht können!


  5. #5
    LOBBE1 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Spremberg
    Beiträge
    94
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Sven Rothenpieler Beitrag anzeigen
    Ich kann dir auch nur wärmstens den ACCON-NetLink-Pro compact von DELTALOGIC empfehlen... die haben den Kommunikationstreiber dafür entwickelt und wissen, wo es klemmt, wenn was klemmt
    Dieser Adapter scheit natürlich alles mögliche zu können, ist dafür aber auch deutlich preisintensiver.
    Was ist denn von den Produkten von PI zu halten. Genauer gesagt vom "S7-USB" bzw. "MPI-USB"?

    Hat mit diesen auch schon der eine oder andere Erfahrungen sammeln können? Mich interessiert eben besonders die Kompatiblität zu Step7 V5.5 und Windows 7 64bit.
    Preislich liegen diese Adapter ja noch ca. 80€ unter denen von DELTALOGIC.

  6. #6
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    Verl
    Beiträge
    604
    Danke
    269
    Erhielt 137 Danke für 116 Beiträge

    Standard

    Der "MPI-USB" ist vergleichbar mit dem ACCON-MPI-Adapter USB von DELTALOGIC, wo du bei DL wieder günstiger wegkommst. Der kann allerdings auch nur MPI, ist allgemein etwas langsamer (PI in diesem Fall übrigens auch) und naja... wird soviel ich weiß, nicht mehr großartig weiterentwickelt.

    Wenn du "was g'scheits" haben willst, dann hol dir auf jeden Fall einen netzwerkfähigen Adapter. Mit USB sind in gewissen Konstellationen EMV-Phänomene zu beobachten, allgemein ist es langsamer und - Achtung, persönliche Meinung - ist und bleibt eine Büroschnittstelle. Für industrielle Zwecke - wenn du auf Plug&Play sowie Spannungsversorgung über USB verzichten kannst - nimm dir ein TCP/IP-Gerät, z. B. eben ACCON-NetLink-PRO compact.
    Viele Grüße

    Sven Rothenpieler


    Es gibt 3 Arten von Menschen - die, die zählen können und die, die es nicht können!


  7. #7
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.545
    Danke
    1.154
    Erhielt 1.254 Danke für 983 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Sven Rothenpieler Beitrag anzeigen
    Der "MPI-USB" ist vergleichbar mit dem ACCON-MPI-Adapter USB von DELTALOGIC, wo du bei DL wieder günstiger wegkommst. Der kann allerdings auch nur MPI, ist allgemein etwas langsamer (PI in diesem Fall übrigens auch) und naja... wird soviel ich weiß, nicht mehr großartig weiterentwickelt.

    Wenn du "was g'scheits" haben willst, dann hol dir auf jeden Fall einen netzwerkfähigen Adapter. Mit USB sind in gewissen Konstellationen EMV-Phänomene zu beobachten, allgemein ist es langsamer und - Achtung, persönliche Meinung - ist und bleibt eine Büroschnittstelle. Für industrielle Zwecke - wenn du auf Plug&Play sowie Spannungsversorgung über USB verzichten kannst - nimm dir ein TCP/IP-Gerät, z. B. eben ACCON-NetLink-PRO compact.
    Ich hab beide Accon (Netz und USB).
    Der USB ist mir persönlich deutlich lieber, da die Spannungsversorgung über USB kommt.
    Da wir verschiedende Netzwerk-Konfigurationen haben, muss ich für den Netz-Accon öfters um konfigurieren.
    Dafür ist der der Netz-Accon klasse bei großen Anlagen ... Zusammen mit einem WLAN-Accesspoint kann man schön vor Ort arbeiten.

    Gruß
    Dieter

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    Rainer Hönle (02.09.2014)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 10:51
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.2010, 19:44
  3. Welche CPU für Ethernet Kommunikation
    Von Klärmolch im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 15:21
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 11:05
  5. RS232-MPI Adapter an USB/COM-Adapter?
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 13:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •