Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Micromaster 420 an S7 314c-2 DP

  1. #1
    alles takko Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Fachleute !
    Mir hat sich soeben ein Problem gestellt. Ich möchte für unsere technische Berufsausbildung einen Micromaster 420 mit Profibus-Aufsatz und BOP an einer o.g. Simatic anschliessen. Wahrscheinlich ist das kein Problem. Allerdings habe ich gewisse Vorstellungen, wie das aussehen soll:
    Ich gebe Steuerbefehle über ein Touchpanel via MPI an die S7 und daran hängt ja bekanntlich der MM420.
    Ich möchte wegen der Übersichtlichkeit aber nicht unbedingt mit DBs arbeiten schon gar nicht mit SFCs, sondern Bitweise das Steuerwort gestalten, und anschliessend per MOVE übertragen. Ein gleiches soll mit dem Sollwert geschehen: Im TP eingeben - MOVE - Motor dreht sich entsprechend.
    Jetzt das Problen, es ich ja nicht, dass ich es nicht schon versucht hätte - daher die Frage hier:
    Welche Bits müssen im Standard Steuerwort (256) überhaupt alles auf 1 gesetzt werden, muss ich die Antwort vom Umrichter überhaupt in meinem Programm abfragen, müssen am MM420 irgentwelche Parameter (ausser Motordaten und DP Adr.) geändert werden, um ihn über den Profibus zu steuern ?
    Ich hoffe, ich habe mich so ausgedrückt, das ich verstanden werde.
    Zitieren Zitieren Gelöst: Micromaster 420 an S7 314c-2 DP  

  2. "
    Zitat Zitat von Rayk
    Hallo,
    unter folgendem Link (hier schon mehrmals genannt) findet man eine Anleitung zum Tema " PROFIBUS DP mit
    Master CPU 315-2 DP / Slave MICROMASTER 420":

    http://www2.automation.siemens.com/f...own_module.htm
    dort ist auch der Aufbau des Steuerworts erklärt.
    Mfg. Rayk

    Ist bekannt, hier wird aber ziemlich linear das Thema abgehandelt, kein Blick nach rechts oder links. Übertragung via DP. Es sollen Azubis verstehen, die nicht soooo tief in die Materie einsteigen. Aber sonst an alle anderen, diese Seiten stellen viele Beispiele dar - allerdings wird nicht viel erklärt."


  3. #2
    Registriert seit
    04.01.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    664
    Danke
    122
    Erhielt 105 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    Wenn Du nur Steuerwort und Sollwert übertragen willst, kannst Du den MM420 auch in der HWconfig so Parametrieren, das er im Prozessabbild liegt.

    Steuerwort 47F => einschalten
    Sollwert HEX 4000 => Max. Drehzahl

    Inbetriebnahme des MM420 einfach über beiliegende Software

  4. #3
    Registriert seit
    20.08.2003
    Beiträge
    275
    Danke
    38
    Erhielt 32 Danke für 31 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    unter folgendem Link (hier schon mehrmals genannt) findet man eine Anleitung zum Tema " PROFIBUS DP mit
    Master CPU 315-2 DP / Slave MICROMASTER 420":

    http://www2.automation.siemens.com/f...own_module.htm
    dort ist auch der Aufbau des Steuerworts erklärt.
    Mfg. Rayk

  5. #4
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    auf meiner hp findest du ein beispielprojekt.

    wichtig sind die parameter 700 und 1000. diese beide auf 6 setzen.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  6. #5
    alles Takko Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Rayk
    Hallo,
    unter folgendem Link (hier schon mehrmals genannt) findet man eine Anleitung zum Tema " PROFIBUS DP mit
    Master CPU 315-2 DP / Slave MICROMASTER 420":

    http://www2.automation.siemens.com/f...own_module.htm
    dort ist auch der Aufbau des Steuerworts erklärt.
    Mfg. Rayk

    Ist bekannt, hier wird aber ziemlich linear das Thema abgehandelt, kein Blick nach rechts oder links. Übertragung via DP. Es sollen Azubis verstehen, die nicht soooo tief in die Materie einsteigen. Aber sonst an alle anderen, diese Seiten stellen viele Beispiele dar - allerdings wird nicht viel erklärt.

  7. #6
    alles Takko Gast

    Standard

    Zitat Zitat von volker
    auf meiner hp findest du ein beispielprojekt.

    wichtig sind die parameter 700 und 1000. diese beide auf 6 setzen.

    Parameter 700 und 1000 auf 6 - ist ja schon mal ein Hinweis. Ich hatte heute Nachmittag deine Homepage besucht - jede Menge Beispiele - alle achtung. Ich bin allerdings kein Programmierer und das BSP, welches ich geladen habe enthielt sowohl DBs als auch SFCs. Ich wollte es einfach gestalten, für Einsteiger, die ein Steuerwort noch nachvollziehen können, dann ist aber auch schluss. Trotzdem Danke !

  8. #7
    alles Takko Gast

    Standard

    Zitat Zitat von edison
    Wenn Du nur Steuerwort und Sollwert übertragen willst, kannst Du den MM420 auch in der HWconfig so Parametrieren, das er im Prozessabbild liegt.

    Steuerwort 47F => einschalten
    Sollwert HEX 4000 => Max. Drehzahl

    Inbetriebnahme des MM420 einfach über beiliegende Software

    Das klingt erst mal so, als ob das ein Weg zu meiner einfachen Lösung ist, das probiere ich die Tage mal aus...... Danke erstmal.

  9. #8
    alles Takko Gast

    Unglücklich

    So, o.g. Paramerter stehen beide auf 6. Das Steuerwort ist Standartmäßig auf 256 eingestellt. Es werden sowohl der Sollwert übergeben, als auch das Steuerwort. Man kann im BOP sehen, das sich der Sollwert ändert, sobald ich im Steuerwort das entsprechende Bit setze (256.5 bzw. 257.1) - Sollwert Invertieren wird mit einem - im BOP angezeigt.
    Das bedeutet für mich: der Sollwert wird richtig übergeben, das Steuerwort steuert auch.
    Problem ist: Der Umrichter zeigt die Sollwerte an, der Motor will sich aber ums verrecken nicht drehen. Es fehlt wahrscheinlich nur noch das richtige Bit an der richtigen Stelle - aber wo ?

    Bits im Steuerwort die auf 1 stehen: 256.5, 257.1, 3, 4, 5, 6, 7
    Zitieren Zitieren Hmmmm, geht immer noch nicht !  

  10. #9
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    dein bitmuster entspricht 20FA hex. damit wird der nicht laufen
    benutze folgende steuerbefehle.
    Code:
    // Steuerbefehle:
    //                                       Bit  15   11    7       0
    //                                             |    |    |       |
    // vor:                   47F hex = 1151 dez = 0000 0100 0111 1111 bin
    // zurück:                C7F hex = 3199 dez = 0000 1100 0111 1111 bin
    // Stop Rampe:            47E hex = 1150 dez = 0000 0100 0111 1110 bin
    // Stop Austrudeln:       47C hex = 1148 dez = 0000 0100 0111 1100 bin
    // Stop Schnellbremsung:  47A hex = 1146 dez = 0000 0100 0111 1010 bin 
    // Reset                  4FE hex = 1278 dez = 0000 0100 1111 1110 bin
     
    // Das Steuerwort:
    // bit  0 - AUS1 - 1-Signal Versetzt den Umrichter in den Zustand Betriebsbereit.
    // bit  1 - AUS2 - 0-Signal Impulssperre. Antrieb trudelt bei AUS1=0 aus.
    // bit  2 - AUS3 - 1-Signal Schnellhalt wenn AUS1=0.
    // bit  3 -      - 1-Signal Betrieb freigeben.
    // bit  4 - HLG  - 0-Signal schnelles Bremsen.
    // bit  5 - HLG  - 0-Signal HLG anhalten. Einfrieren des Sollwerts.
    // bit  6 -      - 1-Signal Sollwert freigeben.
    // bit  7 -      - 1-Signal Störung quittieren.
    // bit  8 -      - 1-Signal Tippen rechts.
    // bit  9 -      - 1-Signal Tippen links.
    // bit 10 -      - 1-Signal Sollwerte gültig.
    // bit 11 -      - 1-Signal Drehrichtungsumkehr.
    // bit 12 -      - nicht verwendet.
    // bit 13 -      - 1-Signal Motorpoti rauf.
    // bit 14 -      - 1-Signal Motorpoti runter.
    // bit 15 -      - 1-Signal Steuerung über BOP/AOP.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  11. #10
    alles Takko Gast

    Reden


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    So, jetzt läuft es. Problem war ein Gedankenfehler mit dem höherwertigem / Niederwertigem Byte.
    Zusätzlich benötigt das Bit 0 scheinbar eine positive Flanke um den Umrichter neu zu starten.

    Jetzt ist alles Takko.....


    Besten Dank
    Zitieren Zitieren Jetzt klappts  

Ähnliche Themen

  1. PID-Regler in S7-314C-2DP
    Von Paule im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 13:21
  2. EB bei 314C-2DP
    Von maxi im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 14:27
  3. FM 353 CPU 314c 2dp
    Von Schorfi im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 18:40
  4. S7-300 314c-2dp
    Von autleon im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 09:55
  5. Cpu 314c-2dp
    Von ralfm im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.07.2006, 14:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •