Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Put/Get bei Profibus ?

  1. #1
    Registriert seit
    31.07.2013
    Beiträge
    29
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Habe eine 314C-2DP (im SimaticManeger V5.5SP3) mit Profibus DP-Slave konfiguriert E500... A500 16Wort, 532 16Wort, .. usw. Jetzt kommt die Gegenstelle (1500) und möchte mit PUT / GET auf die DBs zugreifen. Geht das überhaupt? Ich habe bis jetzt PUT / GET nur mit Profinet in verbindung gebracht (S7- Kommunikation). Kann mich einer aufklären?
    Zitieren Zitieren Put/Get bei Profibus ?  

  2. #2
    subvexus ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.07.2013
    Beiträge
    29
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

  3. #3
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.793
    Danke
    30
    Erhielt 916 Danke für 797 Beiträge

    Standard

    Hi,
    von welchen DB's auf Seite der S7-300 sprichst du ?
    Momentan hast Du doch die 300 als i-Slave an die 1500 projektiert und die IO Slots dazwischen.

    Anonsten einfach schauen welche DB's auf seite der 314 die Daten enthält die du von der 1500 auslesen willst und diese DB Nummer dann angeben.

    Gruß
    Christoph

  4. #4
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.174
    Danke
    922
    Erhielt 3.288 Danke für 2.657 Beiträge

    Standard

    PUT/GET geht auch auf Profibus. Das ging schon, da war PROFINET noch garnicht erfunden ...

    Bei Dir allerdings: PUT/GET (in Deinem Fall als Server) geht nur, wenn die 314C-2DP als DP-Slave "aktiv" konfiguriert ist.
    Mit einem 300-DP-Slave "passiv" kann man zwar per I_PUT/I_GET kommunizieren, das kann die 1500 aber nicht.

    Kompetente Anlaufstelle für solche Fragen ist das Kompendium CPU-CPU Kommunikation mit SIMATIC Controllern

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  5. #5
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Servus,

    unbedingt auf die Datenmenge achten, die ist bei PUT/GET und S7-300 sehr eingeschränkt und das TIA zeigt eigentlich keine Fehler es funzt halt nicht, weiß ich aus dem 4 Wochen dauernden "SuchDenFehlerBeiPutUndGetSpiel" so im Juli.
    War ganz schön blöd die Situation, einmal gehts einmal nicht und dann wieder gar nicht.

    Wir haben jetzt auf BSEND und BRCV umgestellt und das geht unserer Meinungnach viel besser!
    meint tojamata,

    Programmierer aus Verzweiflung!!!!!!

  6. #6
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.174
    Danke
    922
    Erhielt 3.288 Danke für 2.657 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von subvexus Beitrag anzeigen
    Wie kommt die Gegenstelle darauf, daß in Deiner 314C-2DP-Station ein CP342-5 eingebaut wäre?

    EDIT:
    Das erste Bild und das zweite Bild zeigen nicht die selbe 314-Station... Ist das einfach nur Schlamperei?
    Wer ist denn der DP-Master Deiner 314C-2DP?

    Harald
    Geändert von PN/DP (05.09.2014 um 12:13 Uhr)
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  7. #7
    subvexus ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.07.2013
    Beiträge
    29
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    die 3 300er sind nicht richtig dargestellt? ich habe folgende Konstellation (historisch bedingt) 3 XenApp - Citrix Receiver_2014-09-05_11-57-56.jpg

    Die HW Konfig sieht so aus: 2 XenApp - Citrix Receiver_2014-09-05_11-57-21.jpg

    Und das Programm ..2 XenApp - Citrix Receiver_2014-09-05_11-57-56.jpg
    Geändert von subvexus (05.09.2014 um 12:46 Uhr)

  8. #8
    subvexus ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.07.2013
    Beiträge
    29
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe jetzt gesehen, dass die Konfiguration des CP342-5 anders aussieht, und man keine PEW/PAW-Adressen definieren kann. Wie ist da überhaupt die richtige Vorgehensweise?

  9. #9
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.174
    Danke
    922
    Erhielt 3.288 Danke für 2.657 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Toll, daß Deine Bilder die wichtigen Informationen gerade nicht zeigen ...
    (für den informationslosen grauen Pixelmüll von TIA kannst Du aber nichts...)

    Hat Deine CPU 314C-2DP noch einen CP342-5? Über welche Profibus-Schnittstelle ist Deine 314C-2DP Slave der "Gegenstelle"-1500?

    Aus Deinem Bild mit der MS-Konfiguration interpretiere ich, daß über die in der 314C-2DP integrierte Profibusschnittstelle kommuniziert wird und daß diese ein DP-Slave ist. Über diese Schnittstelle ist PUT/GET nur möglich, wenn sie auf "aktiv" eingestellt ist, d.h. "Test, Inbetriebnahme, Routing" muß aktiviert sein.
    (siehe Kapitel 22.2.2 und 22.4.5 des Kompendiums)
    Allgemein: zu DP-Slaves ist S7-Kommunikation nur möglich, wenn der DP-Slave auf "aktiv" eingestellt ist.


    Wenn ich Dich richtig verstehe, dann ist Deine wirkliche Konfiguration so:
    - da ist eine S7-1500 mit CM1542-5 (Profibusadresse 2), welche als Profibus-DP-Master fungiert
    - da ist Deine 314C-2DP (Profibusadresse 10), welche DP-Slave der obigen S7-1500 ist
    - (da sind 2 weitere 313C mit CP342-5, welche DP-Slave der obigen S7-1500 sind ?)

    Was hindert Euch (bzw. Deine "Gegenstelle"), dies auch so korrekt in der Netz-Projektierung darzustellen?
    Warum soll der DP-Master aus Deiner 314C zyklisch 144 Byte per Profibus-DP lesen und zusätzlich (zyklisch?) 130 Byte per GET? Warum nicht gleich nur GET? Oder ist das ein Missverständnis?

    Für die Profibus-DP-MS-Kommunikation ist es nicht egal, ob im DP-Master der DP-Slave als CP342-5 oder als 31x-2DP projektiert wird, weil diese unterschiedliche Profibus-Identnummern haben und bei falscher Projektierung deshalb keine zyklische DP-Kommunikation aufgebaut wird.


    In der S7-300 wird der MS-Datenaustausch unterschiedlich projektiert und programmiert, je nachdem ob die Profibus-Schnittstelle der CPU oder ein CP342-5 der DP-Slave ist. Bei der CPU werden direkt die MS-EA-Adressen im Adressraum der CPU konfiguriert. Ein CP342-5 erhält die Konfiguration vom Master und die eigene CPU muß die EA-Daten mit DP_SEND/DP_RECV in den CP schreiben bzw. herauslesen.

    Wie wird ein CP342-5 als DP-Slave projektiert?
    Projektierung und Programmierung CP342-5 als DP-Slave oder DP-Master
    Wie wird eine CPU 31x-2DP als DP-Slave projektiert?
    Wie wird eine CPU 31x-2DP als DP-Slave projektiert, wenn der Master nicht im selben Projekt ist?

    Harald

    PS: schreibt dieses TIA tatsächlich am GET-Baustein ID = "W#16#103", und darunter bei der eingeblendeten Verbindungsbeschreibung "Connection ID (dec): 103" ?
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. TIA Problem bei Put und Get
    Von oORichOo im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.07.2014, 15:29
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 10:35
  3. Funkübertragung bei Profibus
    Von A.Ott im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.09.2006, 10:53
  4. Schenkwaagen an Profibus bei S7
    Von Barnee im Forum Feldbusse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 08:51
  5. packetgröße bei profibus dp
    Von Markus im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.12.2003, 15:56

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •