Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: 1215c oder IM151-8/PN

  1. #1
    Registriert seit
    22.10.2012
    Beiträge
    80
    Danke
    8
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,
    derzeit versuchen wir ein Standard im Unternehmen fürKleinanlagen festzulegen.
    Im Bezug auf die Steuerung kommen die S7 1215C und die IM 151-8in Betracht, da diese mehrfach verbaut sind.
    Programmiert werden soll mit dem TIA Portal V12 oder 13.
    Mit der 1215C habe ich schon mehrfach gearbeitet. Mit der151-8PN hatte ich noch kein Vergnügen und muss deswegen mich auf die Erfahrungdes Forums verlassen.
    Folgendes ist mir bekannt über die IM 151-8 PN:
    Bauform einer 200er jedoch die CPU der 314er. Ist eigentlicheine DP Baugruppe und war ursprünglich als Slave für Master Steuerungengedacht. Kann aber auch als einzelne Steuerung verwendet werden. DiePerformance und Ressourcen sind ähnlich.
    Könnt ihr mir Vor und Nachteile nennen, im Bezug aufProgrammierung, Lebensdauer, Abkündigung, und was euch noch so einfällt?

    Hauptsächlich soll die Steuerung als Einzel Steuerung verwendetwerden und meist mit einem Comfort oder Basic Panel.
    Vielen Dank im Voraus
    Zitieren Zitieren 1215c oder IM151-8/PN  

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Die Bauform entspricht einer ET200S.

    Vorteil:
    Umfangreiche Hardware auf Basis der ET200S

    Nachteil:
    kleiner Speicher
    Preis

    Gruß
    Dieter

  3. #3
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.797
    Danke
    30
    Erhielt 917 Danke für 798 Beiträge

    Standard

    Hi,

    eventuell kämme auch statt der IM151-8 eine neue der neuen CPU's für ET200SP in Frage? CPU 1510SP oder CPU 1512SP.
    Hätte den Vorteil das ihr nur ein Engineeringtool benötigt (TIA) und vermutlich zukunftsicherer seit was die HW Plattform angeht.

    Gruß
    Christoph

  4. #4
    Registriert seit
    22.10.2012
    Beiträge
    80
    Danke
    8
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Also von der Programmierung kann ich ja auch die IM 151-8 im TIA Programmieren? Zumindest bekomme ich die zur Auswahl im TIA Portal. Die CPU 1510SP oder CPU 1512SP klingen auch nicht schlecht da sie aber noch nicht im Einsatz sind würde ich gern vorerst abstand nehmen, da dann wieder gleich eine Steuerung im Schrank liegen muss.....

  5. #5
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    673
    Danke
    22
    Erhielt 143 Danke für 135 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ihoffiwerdbaldtechniker Beitrag anzeigen
    Folgendes ist mir bekannt über die IM 151-8 PN:
    Bauform einer 200er jedoch die CPU der 314er. Ist eigentlicheine DP Baugruppe und war ursprünglich als Slave für Master Steuerungengedacht. Kann aber auch als einzelne Steuerung verwendet werden. DiePerformance und Ressourcen sind ähnlich.
    Könnt ihr mir Vor und Nachteile nennen, im Bezug aufProgrammierung, Lebensdauer, Abkündigung, und was euch noch so einfällt?
    Die IM151-8 ist die PN variant von die IM151-7 ( Die IM151-7 ist ein SPS welche als Profibus-slave mit ein Profibus masters verbunden kan wurde) Die bauform ist wie ein ET200S. Die IM151-8 ist ein Profinet CPU welche als Profinet master arbeid und als option ist es auch moglich ein Profibus master moduul an dieser CPU zu verbinden . Er ist auch noch ein F varant fur Safety anwendingen. Man kan dieser 151-8 programieren mit Step7 und mit TIA mit Step7 profesional ( nicht mit Step7 Basic) Fur die F version benodige sie auch noch Tia safety advanced oder fur die alte S7 distributed Safety.
    Vortiel dieser CPU ist dass man die I/O gans modulair kan aufbauwen. (Der sind digitale I/O module von 2, 4 oder 8 bit verfuchbar, wage module, zahler karten , analoog I/O in div varianten, uzw.

    Die PN panels sind mit diese SPS zu verwenden.


    Gruss,

    Joop

  6. #6
    Registriert seit
    18.11.2013
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Es kommt immer darauf an wo man hin will und was man braucht.

    Ich persönlich halte mich noch fern vom TIA Portal was die PLC Programmierung betrifft, da die Software meines Erachtens noch nicht so weit ist. Von Fehlern in der Generierung in der V12 SP1 und ähnlichem.
    Von den Steuerungen her die 12XX ist ein Preiswertes System, das der neuen Produktserie entspringt, wenn ich wert darauf lege das die Hardware auch in 20 Jahren noch verfügbar ist zu halbwegs vernünftigen Preisen, also im Anlagenbau etc wäre das ein Pluspunkt für die Steuerung.
    Vorteil der 151-8 PN (F), es ist ein sehr Modulares Sytem das eine großere Bandbreite an Modulen zulässt wie es für die 12XX zur Zeit angeboten wird, Siwarex und I/O bekommt man für beide Steuerungen, bei der 151 kommen noch etliche andere Module über die letzten Jahre zusammen, sei es Zähler, Motorstarter,.......

    Die Frage ist immer was braucht man?
    Und was hat man bereits im Betrieb im Einsatz?, dabei geht es dann auch um Ersatzteilhaltung, ich kann 10 Steuerungen und 10 HMI von Unterschiedlichem Typ auf Lager legen oder ich versuche mit so wenig wie möglich durch zu kommen.
    Den das Zeug am Lager wird auch nicht besser, aus Firmensicht (Steuerlich) wird versucht das Lager so klein wie möglich zu halten.
    Den Teufel denn man kennt ist auch so ein Thema Unterschiedliche Steuerungen auf Unterschiedlichen Firmware Ständen sind ein graus. Sei es von der 314 (Nummer nicht mehr im Kopf) auf 2.6.1 die nur 50 DBs anzeigt die anderen zwar ab arbeitet aber sie Online nicht anzeigt, oder der 315 (6ES7 315-2AH14-0AB0) v3.0 die sich bei Netz ein sporadisch selbst Urlöscht.
    Und wenn ich in 10 Maschinen eine 1215 habe und jetzt kommt die 11. Maschine dazu dann werde ich dort die gleiche CPU wieder einbauen.

    Also im Anlagenbau würde ich zu einer Steuerung tendieren die meine gesamte Produktpalette incl. Optionen bewältigen kann.
    Und im Instandhaltungsbereich die CPU die in der Firma als Standard definiert ist und wenn ich eine 315 Einbaue wo eine 313 genügen würde.

  7. #7
    Registriert seit
    10.09.2014
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    also wenn du das TIA-Portal benutzen möchtest, dann würde ich persönlich dir zur SP-CPU raten...Vorteile: die Baugruppen der SP werden immer mehr, und die SP-CPU basiert auf der neuen Hardware - sprich: du bist definitiv zukunftsicherer als bei den "alten" CPUs: was auch immer mit den nächsten FW-Versionen kommen mag, du hast eine höhere Chance, auf diese Versionen upzugraden und diese auch zu verwenden....

    wenn du noch keine auswahl bzgl. des programmierwerkzeugs getroffen hast: dann kommt es auf deine erfahrung an. wenn du S7-Classic (SIMATIC-Manager) schon kennst, bist du schneller und tust dir einfacher. Wenn du umsteigen möchtest oder noch kein programmierwerkzeug kennst, dann nimm das TIA-Portal - es wird die Zukunft mehr bestimmen als STEP7...

Ähnliche Themen

  1. TIA Analoge Spannung ausgeben an 1215c
    Von Shadowrap411 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.07.2014, 17:45
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.03.2013, 23:21
  3. S7-1215 oder IM151-8PN??
    Von weberschmitz im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 19:35
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 11:11
  5. TIA 1215C Firmware 3.0
    Von rheumakay im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 11:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •