Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: V13: Ist das HW-I/O-Mapping nur via Variablentabelle möglich?

  1. #1
    Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    101
    Danke
    13
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen!

    Ist das HW-I/O-Mapping nur via Variablentabelle möglich? oder kann man auch Variablen, welche im einem FB deklariert sind direkt mit der HW-Adresse verknüpfen?

    Ich frage mich Ernsthaft wieso sie das Prinzip mit der Variablentabelle für die I/O-Adresszuweisung beibehalten haben...


    Danke im Vorraus und Gruss
    Zitieren Zitieren V13: Ist das HW-I/O-Mapping nur via Variablentabelle möglich?  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Du meinst womöglich Symboltabelle anstatt Variablentabelle.

    Symbolische Adressierung geht bei Siemens über die Tabelle.

    A0.0 = "MeinAusgangsSymbol"

    Am Ausgang eines FB darfst doch direkt A0.0 ranschreiben (Absolut)

    Oder meinst du sowas wie = A [AR1, P#0.0] , das zur Laufzeit änderbar ist?
    Geändert von Verpolt (26.09.2014 um 10:46 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.522 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    @verpolt
    Bei TIA heißt das jetzt in der Tat Variablentabelle ...
    Symboltabelle ist Oldschool

    Nun ja, ich kann daran jetzt zwar nichts verwerfliches finden, aber das ist wie ich finde:
    a) für die meisten kein wirkliches Problem
    b) wenn dann maximal ein hübsches Zusatzfeature gegenüber einem ganzen Haufen echter Probleme

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    Verpolt (26.09.2014)

  5. #4
    Automatinator ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    101
    Danke
    13
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    @verpolt
    Bei TIA heißt das jetzt in der Tat Variablentabelle ...
    Symboltabelle ist Oldschool

    Nun ja, ich kann daran jetzt zwar nichts verwerfliches finden, aber das ist wie ich finde:
    a) für die meisten kein wirkliches Problem
    b) wenn dann maximal ein hübsches Zusatzfeature gegenüber einem ganzen Haufen echter Probleme

    Mfg
    Manuel
    Naja der Grundgedanke war, wieso muss ein eine neue Variable erstellen, wenn es schon eine gibt, welche auch noch strukturiert aufzeigt, woher sie ist.

    Bsp.: Ich habe die FB Inputvariable uLine2.uZufuehrung.uFoerderband.fbMotor1.I_bSensor3
    und diese möchte ich direkt mit einer Adresse (Baugruppe) logisch Verbinden und nicht mittels := E0.0 zuweisen. Und auch nicht mit einer zusätzlichen Variablen mit Namen "I_Line2ZufFoerdbMot1Sensor3"...

  6. #5
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    309
    Danke
    23
    Erhielt 160 Danke für 88 Beiträge

    Standard

    Hallo

    zur Zeit kann man globale Variablen/Symbole definieren und diesen Adressen zuordnen. Für E und A muss man sogar. Bei FB und FC definiert lokale Variablen und das System kümmert sich selbst um die Adressen. DB sind Siemens Missgeburten. Einerseits stellen sie den Speicher für die lokale Variablen der FB, andererseits sind sie auch als Speicher für globale Variable zu verwenden.

    Was fehlt ist ein Mapping von strukturierter Peripherie auf Variablen. In der Hardwarekonfiguration werden nur Adressen vergeben. Hier sollte Siemens mal besser integrieren. Ich will einen UDT deklarieren und den für ein Modul verweden können.

    Kann man aber nicht

    'n schön' Tach auch
    HB

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu HelleBarde für den nützlichen Beitrag:

    vollmi (01.10.2014)

  8. #6
    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    77
    Danke
    2
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Automatinator Beitrag anzeigen
    Naja der Grundgedanke war, wieso muss ein eine neue Variable erstellen, wenn es schon eine gibt, welche auch noch strukturiert aufzeigt, woher sie ist.

    Bsp.: Ich habe die FB Inputvariable uLine2.uZufuehrung.uFoerderband.fbMotor1.I_bSensor3
    und diese möchte ich direkt mit einer Adresse (Baugruppe) logisch Verbinden und nicht mittels := E0.0 zuweisen. Und auch nicht mit einer zusätzlichen Variablen mit Namen "I_Line2ZufFoerdbMot1Sensor3"...
    Dann frage ich mich was soll der FB hier? Einen FB benutze ich wenn ich ihn mehrmals mit neuen Instanzen aufrufe und mit E-/A-Variablen versorge.
    Wenn ich aber einer Eingangsvariablen eines FB's eine feste Hardwareadresse zuordne, macht der FB keinen Sinn mehr.


  9. #7
    Automatinator ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    101
    Danke
    13
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von König Beitrag anzeigen
    Dann frage ich mich was soll der FB hier? Einen FB benutze ich wenn ich ihn mehrmals mit neuen Instanzen aufrufe und mit E-/A-Variablen versorge.
    Wenn ich aber einer Eingangsvariablen eines FB's eine feste Hardwareadresse zuordne, macht der FB keinen Sinn mehr.

    fbMotor1 = Instanz von fb_Motor

    Ich schreibe das fb vorne hin damit klar ist, dass es sich um eine FB-Instanz handelt.

  10. #8
    Automatinator ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    101
    Danke
    13
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von HelleBarde Beitrag anzeigen
    Hallo

    zur Zeit kann man globale Variablen/Symbole definieren und diesen Adressen zuordnen. Für E und A muss man sogar. Bei FB und FC definiert lokale Variablen und das System kümmert sich selbst um die Adressen. DB sind Siemens Missgeburten. Einerseits stellen sie den Speicher für die lokale Variablen der FB, andererseits sind sie auch als Speicher für globale Variable zu verwenden.

    Was fehlt ist ein Mapping von strukturierter Peripherie auf Variablen. In der Hardwarekonfiguration werden nur Adressen vergeben. Hier sollte Siemens mal besser integrieren. Ich will einen UDT deklarieren und den für ein Modul verweden können.

    Kann man aber nicht

    'n schön' Tach auch
    HB
    Meine Rede...

  11. #9
    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    77
    Danke
    2
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Automatinator Beitrag anzeigen
    fbMotor1 = Instanz von fb_Motor

    Ich schreibe das fb vorne hin damit klar ist, dass es sich um eine FB-Instanz handelt.
    Jetzt versteh ich Dein Problem nicht mehr.
    Instanzen kann man nun mal keine Adressen zuordnen, also versorge ich den Eingang meines FB's mit einer Variablen

  12. #10
    Automatinator ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    101
    Danke
    13
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von König Beitrag anzeigen
    Jetzt versteh ich Dein Problem nicht mehr.
    Instanzen kann man nun mal keine Adressen zuordnen, also versorge ich den Eingang meines FB's mit einer Variablen
    Das war meine Frage, ob man das kann, und wenn nein, ist das sehr schade, da ich den Grund dafür nicht verstehe, oder noch nicht kenne.

Ähnliche Themen

  1. S7-1200 Modular aufbauen ist das so möglich?
    Von Watcher1488 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 13:32
  2. Ist das Schütz jetzt nur AC oder UC?
    Von DJMetro im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 23:23
  3. 4 Lüfter an einen FU ist das möglich ?
    Von holle im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.01.2007, 21:19
  4. Endlosschleife programmieren?? Wie ist das möglich?
    Von tino2512 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 14:20
  5. negatives dword - ist das möglich?
    Von lefrog im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.07.2005, 21:49

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •