Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Step7 Classic, ET200SP und Modbus

  1. #1
    Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    82
    Danke
    24
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Forum!

    Ich muss für ein Projekt mehrere Wärmezähler mittels Modbus RTU in die Steuerung einbinden. Ich verwende eine CPU317-2 PN/DP programmiert mit Step7 Classic, als DP ein ET200SP System mit einer Kommunikationsbaugruppe CM PtP (6ES7 137-6AA0-0AB0). Das Erste was auffällt ist, dass das Protokoll Modbus in den Parametern der Baugruppe nicht anwählbar ist. Bei einem Test mit dem TIA Portal war das Modbus Protokoll wählbar, was der erste Hinweis dafür wäre, dass die Kombination CM PtP (Modbus Protokoll) und Step7 Classic nicht funktioniert. In den diversen Handbüchern habe ich nur die Kombination S7-1500 und CM PtP (Modbus) gefunden, aber auch keinen Hinweis das es mit Step7 Classic nicht funktioniert.

    Meine Frage an euch ist nun, ob es tatsächlich nicht funktioniert oder ob es jemand bereits zum Laufen gebracht hat.

    Vielen Danke für eure Hilfe.

    MfG
    Wolfgang O.
    Zitieren Zitieren Step7 Classic, ET200SP und Modbus  

  2. #2
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.452
    Danke
    438
    Erhielt 249 Danke für 196 Beiträge

    Standard

    Hallo Wolfgang,

    Al unsere Modbusverbindungen im Classic (zwar über ein CP441) sind zum laufen gebracht mit :
    Einstellung - RS422/485 und die Verbindung selbst als PTP Verbindung.

    Wenn ich mich aber nicht täusche brauch man aber abhängig der gewollte Funktion Lizenzen.
    Im CP441 Stekbar und für die 300er ladbar glaube ich.

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  3. #3
    Registriert seit
    24.02.2009
    Ort
    Garrel
    Beiträge
    38
    Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo Wolfgang,

    die Modbus-Kommunikation funktioniert! Das Modbus-Protokoll wird aber nicht in der Hardware ausgewählt.
    Bedienungsanleitung siehe hier:
    http://support.automation.siemens.co...ew/de/69124220
    Bausteine siehe hier:
    http://support.automation.siemens.co...ew/de/75226762

    Michael

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu m.beeken für den nützlichen Beitrag:

    sventek (29.09.2014)

  5. #4
    Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    82
    Danke
    24
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hallo Michael!

    Vielen Dank für den nützlichen Hinweis. Ich habe zwar auch danach gesucht, aber nicht wahrscheinlich nicht gut genug. Ich werde es diese Woche testen.

    Gruß
    Wolfgang

  6. #5
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    57
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo, ich muss über einen CP 343-1 an einer CPU 315-2DP mit Profinet eine ET200SP anbinden wo ein CM PTP Modul verbaut ist. Nehm ich da auch die selben Kommunikationsbausteine die oben genannt wurden? Oder sind diese nur für den Betrieb über Profibus gedacht?!
    Ich habe auch serielle Baugruppen an einer ET200S mit Profinet an dieser Steuerung am laufen und hier brauchte ich damals ganz spezielle Funktionsbausteine wie "S_SENDCP" (Send data to ET200S SI (6ES7 138-4DF01-0AB0) via CP) und "S_RCV_CP" (Receive data from ET200S SI (6ES7 138-4DF01-0AB0) via CP)
    Ist das bei der ET200SP auch wieder so?
    Vielen Dank für eure Hilfe!

  7. #6
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    13.256
    Danke
    1.077
    Erhielt 3.917 Danke für 3.161 Beiträge

    Standard

    Ich habe mit CM PTP Modul noch nicht zu tun gehabt, doch wenn ich das richtig verstehe, dann brauchst Du laut Kompendium CPU-CPU Kommunikation mit SIMATIC Controllern Kapitel 43.2 die Bausteine Send_P2P / Receive_P2P
    Falls Du die 315 mit TIA programmierst, da sind die Bausteine integriert. Für Step7 classic gibt es die Bausteine zum Download
    PtP-Anweisungen zum Einsatz von ET 200MP / ET 200SP in dezentraler Peripherie einer S7-300/400 mit Step 7 V5.5
    PtP-Kommunikationsanweisungen im Einsatz auf dezentraler Peripherie einer S7-300/400

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  8. #7
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    57
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also hab mir nun das pdf gegeben... Wenn ich das richtig verstehe, muss ich den Baustein Modbus_Comm_Load verwenden für die physikalische Parametrierung und was in der Hardware-Konfig unter den Modulparametern angegeben wird, wird ignoriert. Nur stehe ich gleich auf dem Schlauch wenn ich mir die Baustein In Out's anschaue... Beim Parameter "PORT" (Laddr) soll eigentlich die Hardware-Adresse angegeben werden. Da ich aber eine CPU 315-2DP im Einsatz habe mit einem CP 343-1 also PN I/O Master wo die ET200SP dran hängt habe ich schon mein erstes Problem... Hat nicht jemand ein Beispiel-Projekt an der Hand?

  9. #8
    Registriert seit
    19.07.2013
    Beiträge
    61
    Danke
    2
    Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Das mit dem Modbus_Comm_Load hast du soweit richtig verstanden. Ich hab das bisher aber nur mit einer 'PN' CPU gemacht, ob das auch über einen CP funktioniert weiß ich nicht.

  10. #9
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    5.082
    Danke
    408
    Erhielt 909 Danke für 718 Beiträge

    Standard

    Keine Ahnung ob es geht, aber vielleicht über diese Krücke:
    In der 315-2DP Unbenutzte Bereiche in die Prozessabbilder für E und A finden.
    Mittels PNIO_SEND und PNIO_RECV die E/A Daten von das CM PTP Modul in das Prozessabbild kopieren, in die freie Bereiche die man gefunden habe.
    Dann diese E/A-Bereiche für die LADDR verwenden.

    Andere Lösungsmöglichkeiten:
    Anstatt Profinet, ET200SP über Profibus und das in 315-DP Integrierte DP Schnittstelle verbinden.
    Anstatt ET200SP und CM PTP, ET200S und 1SI verwenden.
    Anstatt 315-2DP + CP343-1, ein 315-2PN/DP verwenden.
    Jesper M. Pedersen

  11. #10
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    57
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also ich hab Klarheit, es funktioniert nicht... Ich könnte kotzen, Schaltschrank, Verdrahtung, Planung, alles fertig und dann sowas... Hätte das nie gedacht, dass der Aufbau nicht funktioniert...

Ähnliche Themen

  1. TIA Temperaturmessung mit ET200SP und S7-1200
    Von Vetsrob im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.06.2014, 12:35
  2. Safety Programmierung im s7 classic
    Von mjoedi im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 15:50
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 13:45
  4. Handling Step7 lite und Step7 prof.
    Von wortlos im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 15:14
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 08:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •