Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54

Thema: Alternative Steuerungen zu Siemens

  1. #41
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    482
    Danke
    84
    Erhielt 160 Danke für 90 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Soll ich auch durch einen Feuerreif springen?
    Nein, im Ernst:
    1.) Vertriebler ins Haus
    2.) Deine Anforderungen auf den Tisch
    3.) Shortlisten (neudeutsch für alle rausschmeissen die nicht passen)
    4.) Live Demo für die Vetreter auf der Shortlist einfordern
    5.) Short List nachbessern daß nur mehr 2 oder 3 übrig sind
    6.) Hands-on-Workshop mit konkretem Testprojekt
    7.) Entscheiden
    Regards NRNT

  2. #42
    statix ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    69
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Punkt 1 bis 7 sind ja gut und schhön. So ähnlich haben wir es bei TIA gemacht, sogar mit Schulung.
    Und dann kam Punkt 8 bis 28, die unterschiedlich hießen, aber die gleiche Überschrift hatten:
    "Ups, das geht ja so gar nicht. Ach du Kacke, was machen wir jetzt? In 3 Wochen kommt der Kunde und will eine fertige Maschine sehen."
    Daher der demütige Wunsch nach Erfahrungsberichten. Muss ja absolut kein tagebuchartiger Bericht sein.

  3. #43
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    482
    Danke
    84
    Erhielt 160 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Na aber sei mir nicht böse, wenn du nicht vorher weißt was du von der Lösung brauchst, woher soll ich das wissen?

    Und wenn jeder schreibt mit welchem System er wo schon mal was nicht so lösen konnte wie er es gerne gehabt hätte dann wird JEDES System durchfallen! Also was hilft dir das? Oder wird das hier schon wieder so ein unterschwelliger Produktwerbungthread an dessen Ende du dann kommst und sagst: Hohoho, hier ich hab aber das Wundersuperding das all eure Sorgen löst?

    Alle Aussagen a la, das System XY hat bei mir mal dies oder jenes Problem gemacht kann man doch in Wirklichkeit in die Tonne treten denn das hängt an so vielen Dingen:

    - Was sind die genauen Anforderungen für SEINE Lösungen?
    - Was sind seine Erwartungen an das System?
    - Wie schaut sein Engineering Prozess aus?
    - Wie weit kann er seine Engineering-Prozesskette beeinflussen?
    - Wie viel hat derjenige mit dem WIRKLICH System gemacht?
    - Wie gut hat er sich ausgekannt, wie gut war er geschult?
    - Was war das genaue Problem? Nur weil einer keine Modbusverbindung zu XYZ aufbauen konnte heißt das ja nicht per se das Modbus schlecht unterstützt wird etc..
    - Was sind die Erfahrungen mit anderen System die das besser/schlechter lösen können?
    etc..


    Wenn du bei TIA nach der Evaluierung draufgekommen bist dass sich deine Anforderungen nicht umsetzen lassen dann war nicht der grundsätzliche Weg, die Systeme selber zu evaluieren falsch sondern DU hast NICHT RICHTIG evaluiert. Lern daraus und evaluiere das nächste mal besser.
    Regards NRNT

  4. #44
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.665
    Danke
    791
    Erhielt 663 Danke für 501 Beiträge

    Standard

    Wie siehts bei anderen Herstellern denn mit Hot-Standby aus? Da wagen sich die Konkurrenzprodukte von SAIA und Wago die ich sonst einsetze nicht heran deucht mich.

    Codesys hat ja eigentlich Hotstandbyoptionen wenns mir recht ist, aber ein System wo das so läuft ist mir bisher nicht begegnet. Dabei gefällt mir Codesys sehr.

    mfG René

  5. #45
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.206
    Danke
    237
    Erhielt 819 Danke für 693 Beiträge

    Standard

    Bis vor kurzem fand ich deine Beiträge gut und hilfreich.
    Doch wenn ich diesen Satz lese:

    Zitat Zitat von norustnotrust Beitrag anzeigen
    Wenn du bei TIA nach der Evaluierung draufgekommen bist dass sich deine Anforderungen nicht umsetzen lassen dann war nicht der grundsätzliche Weg, die Systeme selber zu evaluieren falsch sondern DU hast NICHT RICHTIG evaluiert. Lern daraus und evaluiere das nächste mal besser.
    kommen mir Bedenken.
    Wie willst du evaluieren, wenn du das System noch? nicht kennst und dir die Fachleute? erkären, alles ist mit absehbarem Aufwand machbar?
    Nach deiner Beschreibung darf man nichts Neues versuchen, da man die Auswirkungen nicht kennt.

    Es ist echt bescheiden, wenn man von den Herstellern über den Tisch gezogen wird.

    Mir ging es auch so bei einm Kunden. Hätte man Chef nicht mir eine 300er CPU mit Befestigung zugeschickt, damit ich mit Step7 Standard programmieren konnte, sässe ich immer noch in Chile.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  6. #46
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    482
    Danke
    84
    Erhielt 160 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Sorry bike aber ich finde du zitierst mich hier etwas zu stark verkürzt.

    1.) Meine Grundaussage ist die: Wenn du selber nicht weißt was du vom System erwartest helfen dir auch keine Aussagen von anderen mit der Frage "Was ist für EUCH das beste System".
    Na aber sei mir nicht böse, wenn du nicht vorher weißt was du von der Lösung brauchst, woher soll ich das wissen?

    Und wenn jeder schreibt mit welchem System er wo schon mal was nicht so lösen konnte wie er es gerne gehabt hätte dann wird JEDES System durchfallen!
    Wenn man es selber nicht weiß worauf es einem ankommt, was die Must-Haves und die Nice-To-Haves sind, dann helfen dir auch keine Kritiken von anderen die andere Must-Haves und Nice-To-Haves haben. Ich finde sogar das Gegenteil ist der Fall. Gerade hier im Forum trifft man Leute einer enormen Bandbreite mit unterschiedlichen Ansätzen und entsprechend kann JEDES Tool für den einen Mist sein, für den anderen aber super. Ich erinnere mich unlängst an die atvise Diskussion. Ich habe Anwendungsfälle da passt atvise, jemand anderer hat einen Anwendungsfall, da passt atise halt überhaupt nicht.


    2.)
    Wenn du bei TIA nach der Evaluierung draufgekommen bist dass sich deine Anforderungen nicht umsetzen lassen dann war nicht der grundsätzliche Weg, die Systeme selber zu evaluieren falsch sondern DU hast NICHT RICHTIG evaluiert. Lern daraus und evaluiere das nächste mal besser.
    Ja es ist bescheiden wenn man vom Hersteller über den Tisch gezogen wird. Aber ich nehme an du kennst die Liedzeile "Shame on you if you fool me once. Shame on me if you fool me twice"
    Wenn ich ein System evaluiere, hole ich mir jemandem vom Hersteller für 3 Tage ins Haus, nehme ein Referenzprojekt her und gehe mit ihm alle Eckfunktionen im Referenzprojekt durch und lasse mir die Lösung im entsprechenden Systemy für meine konkreten Anforderungen zeigen. Also keine Folien, keine fiktiven Aufgabenstellungen sondern genau das was ich brauche lasse ich mir vorführen wie sich das umsetzen lässt. Damit kann ich nicht nur sagen "In der Broschüre A steht das gleiche Wort wie in Broschüre B" sondern ich sehe auch Dinge die zwar anders heißen aber den gleichen Effekt haben. Und oftmals stellen sich sogar Ansätze heraus die besser sind als die die ich kenne. Und wenn dann die Aussage kommt "Ja das kann ich jetzt nicht zeigen weil das kommt in Version blablabla dann weiß ich woran ich bin.

    Und ja, wir sind anno dazumal ganzganz böse mit einer frühen PCS7 Version eingefahren und haben daraus gelernt. Wenn ich meinen SIEMENS Kontakt zu TIA frage dann sagt er mir: schau, ich weiß du brauchst das und das und da gibt es Probleme, also warte auf die nächste Version dann funktioniert das wahrscheinlich besser.
    Regards NRNT

  7. #47
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.665
    Danke
    791
    Erhielt 663 Danke für 501 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Mir ging es auch so bei einm Kunden. Hätte man Chef nicht mir eine 300er CPU mit Befestigung zugeschickt, damit ich mit Step7 Standard programmieren konnte, sässe ich immer noch in Chile.
    Das würde mich jetzt näher interessieren.

    Ich meine man kann zu TIA und den neuen CPUs ziemlich viel nachsagen. Aber die grundsätzliche Funktion ist vorhanden. Ich kann mir nicht vorstellen das man etwas das man mit einer 300er und Step7 hingekriegt hat, mit einer 1500 und TIA nicht hinbekommt. Man wird über ein paar Stolpersteine hüpfen und ab und zu über einen Absturz fluchen aber dass etwas gar nicht geht habe ich bisher nicht erlebt.

    Und wir machen hier ja auch keine Zuckerwattekanonen.

    mfG René

  8. #48
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.206
    Danke
    237
    Erhielt 819 Danke für 693 Beiträge

    Standard

    @norustnotrust:
    Wenn ich dich falsch verstanden habe, dann tut es mir leid.
    Doch uns geht immer wieder so:
    Du fragst beim Hersteller etwas an, dir wird es nach der Anfrage demonstriert, doch wer kann bzw wer hat die Zeit den Aufwand abzuschätzen?
    Siemens baut da etwas zusammen, doch diese Lösung zu evaluieren???????
    Daher der Hinweis, wie soll man eine Lösung beurteilen, wenn man noch? keine Erfahrung hat?

    @René: bestimmt geht alles mit TIA und den neuen CPUs.
    Doch wenn eine Verkettung von einigen Maschinen vor Ort neu gebaut werden soll, das Portieren von Step7 nach TIA NICHT funktioniert, was soll der Inbetriebnehmer machen?
    Also ich hatte z.B. riesen Probleme bei der Vernetzung mit mehren CPUs.
    Wenn du das kannst, Respekt, doch der französische Autobastler hätte die Zeit bis zum Fertigungstellungszeitpunkt nicht akzeptiert.
    Und, ja, es war auch ein Ingenieur von BigS vor Ort.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  9. #49
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.665
    Danke
    791
    Erhielt 663 Danke für 501 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    @René: bestimmt geht alles mit TIA und den neuen CPUs.
    Doch wenn eine Verkettung von einigen Maschinen vor Ort neu gebaut werden soll, das Portieren von Step7 nach TIA NICHT funktioniert, was soll der Inbetriebnehmer machen?
    Naja man portiert ja auch nix bei der Inbetriebsetzung. Das hört sich jetzt für mich ein bisschen so an wie "Komm lass uns die Maschine da unten aufrüsten, bestell mal die neue Generation SPS bei Siemens die sollen sie gleich auf die Baustelle liefern wir portieren das dann da unten" womöglich noch ohne die Maschine zu stoppen.

    Also ich hatte z.B. riesen Probleme bei der Vernetzung mit mehren CPUs.
    Wenn du das kannst, Respekt, doch der französische Autobastler hätte die Zeit bis zum Fertigungstellungszeitpunkt nicht akzeptiert.
    Und, ja, es war auch ein Ingenieur von BigS vor Ort.
    Vergiss das mit der Vernetzung. Da häng ich ja auch mit Step7 immerwieder fest weil es so viel zu beachten gibt.
    Allerdings mein Erster ISOonTCP Ascii openCommunication Treiber auf der 1500er hat sehr schnell funktioniert (sehr stolz bin)

    Aber das euch ein Ing von Siemens nicht weiterhelfen konnte irritiert mich jetzt schon.
    Aber wenn der ähnlich akkurat an die Arbeit ging wie ein teil der Supporthotlinebelegschaft wunderts mich dann doch wieder nicht.

    Ich sag nur
    Support: "aber der Beschriftungsstreifen aus TIA für die von ihnen projektierte DI 16x24VDC Karte kann ich super in die Kartenklappe einschieben"
    Vollmi: "in welche karte schieben Sie sie ein?"
    Support: "in eine DI 32x24VDC"
    Vollmi: "schieben Sie sie bitte in die projektierte Karte"
    Support: "wir haben leider keine 16er Karte da"
    Vollmi: "warum drucken sie dann nicht eine Beschriftung für die Karte die Sie da haben?"

    ARRRGL!!!!

    mfG René

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu vollmi für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (29.10.2014)

  11. #50
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.109
    Danke
    2.807
    Erhielt 3.296 Danke für 2.174 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Jetzt ist mir einiges klarer geworden

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Ich sag nur
    Support: "aber der Beschriftungsstreifen aus TIA für die von ihnen projektierte DI 16x24VDC Karte kann ich super in die Kartenklappe einschieben"
    Vollmi: "in welche karte schieben Sie sie ein?"
    Support: "in eine DI 32x24VDC"
    Vollmi: "schieben Sie sie bitte in die projektierte Karte"
    Support: "wir haben leider keine 16er Karte da"
    Vollmi: "warum drucken sie dann nicht eine Beschriftung für die Karte die Sie da haben?"

    ARRRGL!!!!
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Ähnliche Themen

  1. Alternative zum Siemens PG
    Von ServiceMechatroniker im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.03.2014, 09:04
  2. Alternative zu Siemens
    Von Gerri im Forum HMI
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.05.2010, 12:06
  3. alternative Steuerungen
    Von chaki im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 19:01
  4. S: Alternative zu Siemens Prommer
    Von MSB im Forum Suche - Biete
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 01:15
  5. Alternative Steuerungen???
    Von Anonymous im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.2005, 16:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •