Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Wachendorff HD 67053-B2-40 an SPS S7 300 einlesen

  1. #1
    Registriert seit
    05.07.2014
    Beiträge
    75
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hy leute!

    Hab mir von Wachdendorff den PRotokllwandler gekauft um ein M-Bus Signal in ein Profibus umzuwandeln. Hab alles Programmiert, und klappt auch. Nur will ich jetzt das Profibus Signal an die SPS einlesen. Leider finde ich nicht heraus, welcher Datentyp das ist. Anbei ein Bild was der Simatic Manager in der Hardware schreibtWachendorff.PNG
    Zitieren Zitieren Wachendorff HD 67053-B2-40 an SPS S7 300 einlesen  

  2. #2
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Suedwestpfalz
    Beiträge
    917
    Danke
    81
    Erhielt 209 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Was sagt denn das Handbuch von Wachendorf dazu?
    Das Grauen lauert in der Zwischenablage !!

  3. #3
    Registriert seit
    05.07.2014
    Beiträge
    75
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    dort wird michts vom SPS Programm beschrieben

  4. #4
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    673
    Danke
    22
    Erhielt 143 Danke für 135 Beiträge

    Standard

    Das must mit der SFC DP-READ das ist sfc 12 oder sfc13 ,ich weiss nich genau, habbe kein pg hier.

  5. #5
    Registriert seit
    26.11.2010
    Beiträge
    181
    Danke
    9
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Hast du das gelesen?
    http://www.wachendorff-prozesstechni...HD67053-B2.pdf

    Auf Seite 18 gehts los.

    Gruß
    Bernhard

  6. #6
    Registriert seit
    03.01.2013
    Beiträge
    96
    Danke
    4
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi !
    Am Ende der Gateway-Projektierung mit dem Compositor SW67053 kannst du eine GSD-Datei erzeugen. Diese bindest du in dein Step7-Projekt ein.
    Die Größe des Eingangsblocks in der Hardwarekonfiguration von Step7 wird durch die Anzahl und die Größe (Dimension) deiner M-Bus Variablen bestimmt.
    Deinem Screen-Shot oben kann ich entnehmen, dass deine M-Bus Variablen zusammen 50 Byte (Adr. 0..49) belegen.
    Die M-Bus Variablen werden, so wie sie im Compositor angelegt sind, an den Profibus übertragen. Erste Variable im Compositor = erste Variabel im Profibus usw.
    Jede M-Bus Variable im Compositor hat eine Dimension (Größe): 8, 16, 32 Bit usw.
    Das Gateway überträgt nur das Bitmuster der M-Bus Variablen, d.h. du musst die Daten auf der Profibusseite richtig interpretieren.
    Hat deine erste M-Bus Variable z.B. eine Diemension von 8 Bit, dann musst du das erste Byte auf der Profibusseite einlesen.
    Folgt darauf eine M-Bus Variable mit der Dimension 32 Float, dann musst du die nächsten 4 Byte auf der Profibusseite einlesen und als Zahl vom Typ Real interpretieren usw.

    Gruß
    HMIman

Ähnliche Themen

  1. Messwerte aus Excel Tabelle in S7-300 einlesen
    Von yone im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.12.2013, 07:47
  2. NTC5K in S7-300 einlesen
    Von Steve38 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.12.2011, 12:20
  3. XLM Format in S7-300 einlesen
    Von Waschtel im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 16:21
  4. S0-Impulsausgang über SPS einlesen
    Von spstiger im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:15
  5. Wasserwerte in SPS einlesen
    Von chrisi01 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.12.2006, 10:34

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •