Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 19 von 21 ErsteErste ... 91718192021 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 207

Thema: 840D sl NCU Variablen und Antriebsparameter lesen/schreiben

  1. #181
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Es muss eine Variable(Array) geben wo die logischen Achsen-Namen ihren logischen Nummern und ihren Verbindungs-Nummer(das was dir fehlt) zugeordnet werden - vielleicht findet sich was im Listenhandbuch 2

    also in der Art:
    AX1 -> 1 => 2
    AX2 -> 2 => 3
    AX3 -> 3 => 5
    AX5 -> 5 => 8
    AX7 -> 7 => 9
    AX8 -> 8 => 1
    AX12 -> 12 => 6
    AX23 -> 23 => 4
    AX25 -> 25 => 7

    es gibt ja auch eine Variable mit der man ausgehend von der logischen Achsennummer den Namen bekommt - warum dann nicht auch von logische Nummer auf physikalische Nummer - wäre nette

    vielleicht findest du ja irgendwo im HMI bei der logischen Achse die physikalische Nummer als Anzeige
    Geändert von LowLevelMahn (16.02.2016 um 16:57 Uhr)

  2. #182
    Hans54216 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    208
    Danke
    10
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Allgemeines Maschinendatum N13050[0-30] $MN_DRIVE_LOGIC_ADDRESS[0] (logische Antriebsadressen)

    Dabei entspricht der Index der Achsnummer

  3. #183
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    d.h. ? - kommt man so von der logischen Achsen-Nummer auf diese komische Unit-Nr?

    N13050[1] => 2
    N13050[2] => 3
    N13050[3] => 5
    N13050[5] => 8
    N13050[7] => 9
    N13050[8] => 1
    N13050[12] => 6
    N13050[23] => 4
    N13050[25] => 7

  4. #184
    Hans54216 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    208
    Danke
    10
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Ist ein bisschen komplizierter. (wie bei Siemens üblich )

    Über dieses Maschinendatum wird der NC-Achse die Adresse des Achsmoduls mitgeteilt.

    Der Wert 8000 bedeutet, dass die Achse nicht vorhanden ist.

    Nimmt man nun alle Indexe die != 8000 sind und ordnet sie nach der Adresse, bekommt man die Reihenfolge der Unit.

    Sprich:
    MN_DRIVE_LOGIC_ADDRESS[7] = 4100 -> AX8 = Unit 1
    MN_DRIVE_LOGIC_ADDRESS[0] = 4140 -> AX1 = Unit 2
    ...

    MN_DRIVE_LOGIC_ADDRESS.png

  5. #185
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    ok - und woher bekommt man die Anzahl der logischen Achsen?

    btw: was baust du dir den feines mit den ganzen Informationen?

  6. #186
    Hans54216 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    208
    Danke
    10
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von LowLevelMahn Beitrag anzeigen
    ok - und woher bekommt man die Anzahl der logischen Achsen?
    maximale Achsanzahl = 31;
    Anzahl der NC-Achsen = 31 - alle Indexe, bei denen MN_DRIVE_LOGIC_ADDRESS[x]=8000

    btw: was baust du dir den feines mit den ganzen Informationen?
    Möglichkeit des einfachen Zugriffs auf die Maschine, ohne an ihr selbst Änderungen vorzunehmen.

    Sprich:
    Mit dem Laptop an die Maschine und Daten aufzeichnen, ohne PLC oder sonstige Änderung.

  7. #187
    Registriert seit
    17.03.2010
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    268
    Danke
    4
    Erhielt 58 Danke für 52 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hans54216 Beitrag anzeigen
    Ist ein bisschen komplizierter. (wie bei Siemens üblich )

    Über dieses Maschinendatum wird der NC-Achse die Adresse des Achsmoduls mitgeteilt.

    Der Wert 8000 bedeutet, dass die Achse nicht vorhanden ist.

    Nimmt man nun alle Indexe die != 8000 sind und ordnet sie nach der Adresse, bekommt man die Reihenfolge der Unit.

    Sprich:
    MN_DRIVE_LOGIC_ADDRESS[7] = 4100 -> AX8 = Unit 1
    MN_DRIVE_LOGIC_ADDRESS[0] = 4140 -> AX1 = Unit 2
    ...
    Das kann aber nach hinten losgehen , die E/A Adresse 4100 fürs Protokoll 136 kann man durch aus in der Hardwarekonfig verändern.


    Es gibt Maschinenhersteller die machen die Achszuordnung wie du,
    Andere drehen in der Hardwarekonfig
    Dann kann man auch über den p0978 in de CU / NX drehen .

    und um es richtig einfach zu machen kann man die 3 weg auch mischen .


    ps Die Anzahl der Aktiven Achsen liefert der DB7 Da gibt es ein Array aktive Achsen

  8. #188
    Hans54216 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    208
    Danke
    10
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Kennt jemand eine einfachere Möglichkeit an den NC-Achsen <-> Drive Achsen Zusammenhang zu kommen?

  9. #189
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    @Peter Gedöns

    nur zu sagen "so geht es nicht!" reicht hier leider nicht

  10. #190
    Registriert seit
    17.03.2010
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    268
    Danke
    4
    Erhielt 58 Danke für 52 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von LowLevelMahn Beitrag anzeigen
    @Peter Gedöns

    nur zu sagen "so geht es nicht!" reicht hier leider nicht
    Ich sach ja gar nicht geht nicht, ich wollte nur zu bedenken geben das es nicht so einfach ist.

    Es geht schon hier los
    Allgemeines Maschinendatum N13050[0-30] $MN_DRIVE_LOGIC_ADDRESS[0] (logische Antriebsadressen)
    Diese MD sind erstmal mit den Standard Adressen belegt. Die 8000 wird nur eingetragen wenn du die Achs –> Drive Zuordnung in der HMI machst.
    Das geht auch nur ab NC- Softwarestand 4.7.( bin nicht sicher ob das in 4.5 eingebaut wurde).
    Da man aber an x Stellen die Achs –> Drive Zuordnung machen kann ist eine universale Lösung nicht drin oder du musst alles an Achs – Allgemein – Drive Daten lesen und auswerten.

Ähnliche Themen

  1. OPC Variablen via C++ lesen und schreiben
    Von AkrapovicSPS im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 08:38
  2. Variablen schreiben und lesen aus TwinCat3-Projekt
    Von patzer103040 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 12:11
  3. C#-Variablen in TwinCAT lesen und Schreiben
    Von kcirtap im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.11.2010, 10:18
  4. GUDs lesen und schreiben 840D
    Von PG710 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2008, 12:12
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.2008, 08:36

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •