Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 7 von 21 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 207

Thema: 840D sl NCU Variablen und Antriebsparameter lesen/schreiben

  1. #61
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    640
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    So, bin jetzt endlich dazugekommen und die geänderte DLL ist schon unterwegs. Bitte testen und Bescheid geben. Danke.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  2. #62
    Hans54216 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    208
    Danke
    10
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Bei mir hats auch ein wenig gedauert, aber nun hab ich die DLL getestet. Soweit hat alles funktioniert.

  3. #63
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    640
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Prima, dann kommt das in die nächste offizielle Version so mit rein.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  4. #64
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    50
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Zusammen,

    ich stehe aktuell auch vor dem Problem die Sinamics Antriebsparameter mit dem AGLink auslesen zu wollen. Beim Zugriff, u.A. auf den Parameter r0035 (AreaFeedDrive und Block M) mittels NCK_Demo.exe bekomme ich leider auch stets nur eine 0 als Wert zurück, alle Datenbytes zeigen 0 an.
    Ich habe unterschiedliche Werte für den Unit-Parameter getestet, dieser scheint dem Achs-Index zu entsprechen.. kann das jemand bestätigen?
    Wenn ich einen Wert verwende, dem keine Achse zugeordnet ist bekomme ich eine Fehlermeldung, ansonsten immer die 0...

    @ Rainer Hönle:
    Ist die oben diskutierte Funktion zum Umwandeln der Codierung der Antriebsparameter in der AGLink Version 4.7.0.7 (Demoversion, heruntergeladen ca. im Oktober 2015) schon integriert? Falls nein, könnte ich bitte auch das entsprechende Update bekommen? Danke!

  5. #65
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    640
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Die Funktion sollte in der Version schon drin sein.
    Zum Lesen von der Sinamics allerdings nicht die NCK- sondern die Drive-Funktionen verwenden.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  6. #66
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    50
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Verstehe ich das richtig: Ich kann die Antriebsparameter entweder mit der Drive Funktion von den Antrieben lesen, wenn ich eine direkte Verbindung zu diesen aufbaue oder aber mit der NCK-Read Funktion wie andere NCK Variablen auch über die Verbindung zur NC? Danke!

  7. #67
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    640
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Die Antriebsparameter habe ich bis jetzt nur über eine driekte Verbindung zum Antrieb und die Driveparameter gelesen.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  8. #68
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    50
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Das würde bedeuten, dass ich bei einer Maschine mit 8 Antrieben plus Sinumerik 840D (NCK und PLC) insgesamt 10 Verbindungen öffnen müsste um alle Daten auslesen zu können..?!
    Aktuell stelle ich die Verbindung via S7 / TCP direkt mit der NCU her, dazu habe ich deren IP Adresse und den Slot (2 für PLC, 3 für NCK) eingestellt, das Auslesen von PLC und NCK Variablen funktioniert so schon.
    Wie müsste ich denn die Verbindung konfigurieren um mich direkt mit einem Antrieb zu verbinden? Geht das überhaupt ohne Weiteres via Ethernet, oder sind dazu Adapter bzw. Gateways nötig?

    Die Parameter der Antriebsobjekte und der Einspeisung (bzw. ALM) kann ich ja am HMI unter Inbetriebnahme --> MD --> Antrieb MD bz. Einspeisung MD anzeigen lassen. Daher sollten sie ja auch irgendwo in der NCU vorhanden sein, oder?
    Die ebenfalls dort angezeigten Allgemeinen MD's, die MD's der Achsen und Kanäle kann ich problemlos über den NCK-Zugriff auslesen (AreaAxis, AreaChannel oder AreaNCK und Block M), aber nicht die der Einspeisung und der Antriebe...

    Nach den hier im Thread genannten Infos zum Zugriff auf die Motortemperatur (r0035) ging ich davon aus, dass es mit den Antriebsdaten ebenso gehen sollte wie mit den anderen MD's...
    Siehe Beitrag #25

    Für AGLink muss man bereich_u_einheit in Breich und Einheit zerlegen


    aus bereich_u_einheit = 0xA1 =>0b10100001
    Bitmaske: aaauuuuu
    a = bit [5-7] Area ==> 0b101 => 5
    aus der Datei AGL_Defines.h im enum NCK_Area ergibt AGLink.Area = eNCK_AreaFeedDrive
    u = bit [0-4] Unit ==> 0b00001 => 1
    ergibt die AGLink.Unit = 1

    Spalte = 0x23 => AGLink.Column: 35
    Zeile = 1 => AGLink.Row = 1

    bausteintyp => 0x1A
    aus der Datei AGL_Defines.h im enum NCK_Block ergibt AGLink.Block = eNCK_BlockM

    typ == 0x8 => eNCK_MDB_Float32

    damit kannst du jetzt mit API-Guide die Variable lesen
    Diese Parameter kann ich ja bei der Lese-Funktion für die Antriebe garnicht angeben..?! Passen aber zur NCK-Read-Funktion..?!
    Versteh das noch nicht so wirklich...

  9. #69
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    Es sollte per AGLink ueber die NC gehen - ich denke Rainer hat dich nur falsch verstanden

    mach am besten ein Wireshark-Log wie in #33 von den Variablen mit ein paar Orientierungswerten damit man die Variablen im Log finden kann

  10. #70
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    50
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ok, danke für die Antwort, ich werde das mit den Wireshark-Logs morgen ausprobieren.
    Hoffe dass ich das mit der Anleitung aus diesem Thread hin bekomme, hab da keine Erfahrung. Melde mich dann mit den Logs wieder!

Ähnliche Themen

  1. OPC Variablen via C++ lesen und schreiben
    Von AkrapovicSPS im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 08:38
  2. Variablen schreiben und lesen aus TwinCat3-Projekt
    Von patzer103040 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 12:11
  3. C#-Variablen in TwinCAT lesen und Schreiben
    Von kcirtap im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.11.2010, 10:18
  4. GUDs lesen und schreiben 840D
    Von PG710 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2008, 12:12
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.2008, 08:36

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •