Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Nach der Ausbildung - SPS

  1. #1
    Registriert seit
    28.10.2014
    Beiträge
    3
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich bin zur Zeit in einer Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik und bin am Überlegen, was ich danach weitermache. Am meisten interessiert mich das Programmieren von SPSen und will mich daher zu dem Thema informieren. Habe auch schon im Internet gesurft, aber noch nicht genug gefunden.

    Als erstes würde ich gerne wissen, wie der berufliche Werdegang nach der Ausbildung aussieht. Was muss ich machen, um einen Beruf ausüben zu können, in dem ich mit SPS Programmierung zu tun habe? Reicht es einen Lehrgang zu machen, der mich zu einer SPS-Fachkraft / einem SPS-Techniker weiterbildet? Falls ja, welcher Lehrgang ist da zu empfehlen, direkt bei Siemens oder über IHK, HWK, sgd, ils,... Wir lernen in der Berufsschule mit TIA Portal, auf der Arbeit haben wir noch Simatic Step7. Sollte ich gleich beide Programme erlernen? Ist es sinnvoll sofort nach der Ausbildung in die Richtung zu gehen und dann Berufserfahrung sammeln und weitere Lehrgänge machen?

    Außerdem würde mich interessieren, welche Kenntnisse einem bessere Chancen im Beruf geben. Fremdsprachenkenntnisse, andere Programmiersprachen,...?

    Ich hab da noch nicht ganz den Überblick, also verzeiht mir meine Unwissenheit
    Zitieren Zitieren Nach der Ausbildung - SPS  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.398 Danke für 1.998 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    also zur Weiterbildung : am Sinnvollsten ist es nach meiner Meinung einen Persilschein zu haben - also in der Reihenfolge : SPS-Techniker, Meister, Techniker, Ingenieur - je weiter hinten desto besser für deine eigenen Chancen.
    Zur SPS-Programmierung : Step7-Classic wird aktuell noch von vielen Firmen eingesetzt. Aber TIA wird kommen (vielleicht ja schon mit TIA V14) ... Darüber hinaus ist sicherlich TwinCat bzw. CodeSys eine Sache.
    Andere Programmiersprachen : da ist nach meiner Ansicht .Net am kommen - favourisiert wird da aktuell C#
    Fremdsprachen : ich denke mal Englisch ist schon Pflicht ...

    Gruß
    Larry

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    Schven (28.10.2014)

  4. #3
    Registriert seit
    17.09.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    217
    Danke
    18
    Erhielt 28 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Hallo.

    Aus eigener Erfahrung:

    Grundsätzlich kann ich Larry nur zustimmen.
    Allerdings kommt es immer darauf an was Du erreichen möchtest.

    Um relativ erfolgreich SPSen zu Programmieren und Anlagen in Betrieb zu nehmen kann auch schon der SPS-Techniker plus C# Grundkurs als Weiterbildung und etwas Praktische Erfahrung als Elektriker, gepaart mit einer gewaltigen Portion Vorscherdrang aus reichen.
    Allerdings ist damit der Finanzielle Horizont begrenzt.
    An die Selbstständigkeit ist dann auch nicht zu denken, dann ohne eine richtige Techniker oder gar Ingenieure Ausbildung wird man
    immer ein wenig Hilfe benötigen.

    Da Du dich ja für diesen Berufszweig interessierst denke ich hast du den Vorscherdrang schon.

    Bei mir war es z.B. so das ich nach der Elektriker Lehre den SPS-Techniker in Abendkurs gemacht habe. Dann eine stelle als Programmierer.
    Dann sollte eigentlich eine Weiterbildung zum Techniker/BA-Studium folgen.
    Letzteres hatte bei mir nicht mehr geklappt muss auch nicht unbedingt, sollte aber das Ziel sein.

    Ich denke in Deiner momentanen Ausgangssituation wäre ein Ähnliches Vorgehen Ratsam.
    somit hättest Du am wenigsten Zeit verloren plus am meisten Praxiserfahrung gesammt bis die Phasen durch sind.

    Gruß

    René

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu schaible.r für den nützlichen Beitrag:

    Schven (29.10.2014)

  6. #4
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    741
    Danke
    32
    Erhielt 145 Danke für 114 Beiträge

    Standard

    Vorscherdrang?

  7. #5
    Registriert seit
    17.09.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    217
    Danke
    18
    Erhielt 28 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Naja evtl. wäre Wissensdurst und Lust am Tüfteln und Probieren exakter gewesen.
    Aber für meine Ohren beschreibt Vorscherdrang dies recht gut.

    Es gilt halt immer neue Wege zu einer Lösung zu suchen, neue Programme zu Erproben, neue Techniken zu testen ...

    Und um dies alles mit Freude und Geduld zu "ertragen" benötigt man meiner Meinung nach Forscherdrang.

    Nur so kann man weiter machen, auch wenn mal ein Test schief geht.

    Oder meintest Du nur V statt F.

    Ja Sorry Nachts mit dem Handy geraten manchmal Buchstaben durcheinander.

    Gruß

    René S.

  8. #6
    Schven ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.10.2014
    Beiträge
    3
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Welches wäre denn die beste Möglichkeit sich zu einem SPS-Techniker / einer SPS-Fachkraft weiterzubilden?

    Wenn ich das richtig sehe, ist Siemens im Vergleich zu sgd bzw. ils sehr viel teurer.

  9. #7
    Registriert seit
    17.09.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    217
    Danke
    18
    Erhielt 28 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Naja dieses Thema gabs erst vor kurzem schon mal muss mal sehen ob ich den Link noch finde.

    Aber Grundsätzlich muss gesagt werden der weg zum SPS-Techniker besteht aus mehreren Kursen.
    Beim Siemens glaube ich 3 und bei der IHK sogar 5.
    Sprich 3 bzw. 5 Kurse bis zum Schein.
    dementsprechend könnte der Preis etwa gleich sein.
    Habs nicht genau nachgerechnet.

  10. #8
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    .

    Zitat Zitat von Schven Beitrag anzeigen
    Welches wäre denn die beste Möglichkeit sich zu einem SPS-Techniker / einer SPS-Fachkraft weiterzubilden?

    Wenn ich das richtig sehe, ist Siemens im Vergleich zu sgd bzw. ils sehr viel teurer.


    Einige Möglichkeiten wurden HIER im Forum erst kürzlich bereits diskutiert.



    .
    kind regards
    SoftMachine

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu SoftMachine für den nützlichen Beitrag:

    Schven (29.10.2014)

  12. #9
    Registriert seit
    17.09.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    217
    Danke
    18
    Erhielt 28 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Ah genau ich glaube das meinte ich auch.
    Danke dann muss ich nicht mehr suchen.

  13. #10
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Hallo,
    also zur Weiterbildung : am Sinnvollsten ist es nach meiner Meinung einen Persilschein zu haben - also in der Reihenfolge : SPS-Techniker, Meister, Techniker, Ingenieur - je weiter hinten desto besser für deine eigenen Chance


    Gruß
    Larry
    Reihenfolge : erst mal etwas Berufserfahrung dann ........SPS-Techniker, Techniker, Meister, Techniker (3 Monate mehr + Prüfung) + Meister, Ingenieur

    Hab es mal in die meine richtige Reihenfolge gebracht.......... Nur mit dem Meister oder Dipl. Ing kann man sich vernünftig im Bereich Elektrotechnik selbstständig machen und ausbilden.
    Alles andere erfordert weitere Nachweise.
    Geändert von UniMog (30.10.2014 um 07:21 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.09.2014, 09:32
  2. SPS-Ausbildung nach VDMA/ZVEI
    Von Docbeat1977 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 10:56
  3. Was nach der Ausbildung als Mechatroniker
    Von Anonymous im Forum Stammtisch
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.10.2005, 21:41
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.12.2004, 11:01
  5. ProMod-Pro setzt neue Maßstäbe bei der SPS-Ausbildung
    Von Gerhard Bäurle im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2004, 22:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •