Zitat Zitat von robolab Beitrag anzeigen
Gibts den überhaupt ne Möglichkeit, Prozessausgänge zu beobachten?
Wenn die Adresse des Peripherieausgangs im Prozessabbild liegt, dann kann man den Wert lesen:
Code:
//original:
...
T PAB 10

//lesen:
L AB 10
T DB 100.DBB100
Universell: dort wo das Programm original auf den Peripherieausgang schreibt, statt der Peripherieadresse die Beobachtungsvariable dranhängen und danach einen MOVE zur originalen Peripherieadresse hinzufügen. Das geht so auch in FUP und KOP und an FB/FC-Ausgängen.
Code:
//original Programm:
...
T PAB 1010


//ändern zu:
...
T DB 100.DBB100

L DB 100.DBB100  //für FUP/KOP, kann in AWL auch weggelassen werden
T PAB 1010
Wenn das Original-Programm indirekt oder per POINTER oder ANY auf die Peripherieadresse schreibt, dann gehts allerdings nicht so einfach, eventuell kommt man da auch gar nicht ran (z.B. bei Zuweisung in einem geschützten Baustein). Da hilft dann möglicherweise der Trick mit Adresse ins Prozessabbild legen.

Harald