Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Förderanlage mit Verschiedenen Palettenarten

  1. #1
    Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    14
    Danke
    8
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    ich bin gerade dabei ein Projekt auszuarbeiten, bei dem bis zu 5 Verschiedene Palettenarten auf der Gleichen Stecke gefördert werden,
    und dann in bis zu 7 Pufferstrecken (Sortenrein) befüllt werden.

    Nun habe ich schwierigkeiten, einen Ansatz zu finden, wie ich mir die Art der Paletten "merken" kann.
    Um welche Palettenart es sich handelt wird vom Bediener über HMI mitgeteilt. Nur muss ich die Art ja bis sie bei den Puffern angekommen ist ja irgendwie "weiterschieben". (Es sind zwischen Ein- und Puffer-Stelle 5 Förderer)
    Es werden auch mehrere Paletten gleichzeitig gefördert. (Bis zu 5)


    Hoffe Ihr könnt mir irgend einen Lösungsansatz vermitteln, stehe momentan voll auf dem Schlauch.

    Schöne Grüße,
    Markus020


    PS: Die CPU die ich gerne einsetzen würde ist eine 1214er.
    Zitieren Zitieren Förderanlage mit Verschiedenen Palettenarten  

  2. #2
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Ich werfe einfach mal RFID und Barcode in den Raum.

    Hersteller gibt es etliche. z.b.
    http://www.ifm.com/ifmde/web/pmain/060.html

    Ein Teileverfolgung über Lichtschranken oder so wäre sicherlich auch möglich, ist aber nicht sicher gegen Datenverlust / falsche Daten wenn manuell eingegriffen wird.
    Geändert von volker (20.11.2014 um 11:40 Uhr)
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  3. #3
    Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    14
    Danke
    8
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo Volker,

    RFID bzw. Barcode ist nicht möglich, da es sich um Palettenstapel handelt, (Euro-Paletten, Langgut-Paletten, Plastik-Paletten,...)
    die nur bis sie in der Produktion gebraucht werden Zwischengelagert werden.

    Ich weiß das dies auch rein Software-Seitig möglich ist, habe solche Systeme auch schon gesehen. (nur bei der Umsetzung fehlt mir der Ansatz.
    Datenverlust ist nicht so tragisch, da es sich wie gesagt nur um einfache Palettenstapel handelt.

    Gruß,
    Markus020

  4. #4
    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo Markus,

    hast du dir die Paletten schonmal genau angeschaut, ob es Gemeinsamkeiten/ Unterschiede bei deinen Palettentype gibt?

    Grß Peter

  5. #5
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    als ansatz

    palette fährt aus startposition los. Datensatz wird in datenblock 1 (sagen wir mal 10 byte) DBb0-9 angelegt. Palette 2 fährt los. block 1 wird nach block 2 kopiert. 0-9 nach 10-19.
    usw. kommt eine palette am ende an schaust du im db nach dem untersten datensatz. denn das ist die palette die als erstes losgeschickt wurde. daten werden wohin ach immer übergeben oder aus dem db gelöscht.


    stichwort FIFO LIFO

    und datenverlust ist schon tragisch. denn dann könnte die palette an der falsche stelle ende.
    Geändert von volker (20.11.2014 um 12:06 Uhr)
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu volker für den nützlichen Beitrag:

    Markus020 (21.11.2014)

  7. #6
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.504
    Danke
    264
    Erhielt 247 Danke für 225 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus020 Beitrag anzeigen

    Nun habe ich schwierigkeiten, einen Ansatz zu finden, wie ich mir die Art der Paletten "merken" kann.
    Um welche Palettenart es sich handelt wird vom Bediener über HMI mitgeteilt. Nur muss ich die Art ja bis sie bei den Puffern angekommen ist ja irgendwie "weiterschieben". (Es sind zwischen Ein- und Puffer-Stelle 5 Förderer)
    Es werden auch mehrere Paletten gleichzeitig gefördert. (Bis zu 5)
    Ich halte es für essentiell, das die Paletten vereinzelt duch die Förderstrecke fahren (mit erkennbarer/ auswertbarer Trennung zwischen den Einzelstücken). Damit hast Du dden Takt für das Schieberegister, in dem Du die Position/Art der Palette vermerkst. Das Schieberegister ist natürlich kein Bitschieberegister sondern ein FIFO-Speicher, der die Anlage abbildet.

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu weißnix_ für den nützlichen Beitrag:

    Markus020 (21.11.2014)

  9. #7
    Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    14
    Danke
    8
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Danke für eure Raschen Antworten.

    Wenn ich das richtig verstehe, mache ich einen DB für die Daten, Pro Förderer ein Byte, pro Palettentyp ein Bit.
    Je nachdem welches Bit gesetzt ist, kann ich so feststellen auf welchem Förderer welche Palette ist.

    Die Bits schiebe ich je nach Förderrichtung ins nächste (Förderer)-Byte weiter.

    Auswertbare Trennung habe ich, Je ein Stapel pro Förderer. Bis der zweite Stapel gefördert wird, muss der Erste Förderer leer sein.

    Auf die Pufferstrecken setzte ich ein Soll-Bit, damit nur diese Palettentypen dort ankommen.

    Verstehe ich das so richtig? Oder hab ich noch irgendwo einen Denkfehler?

    Dankende Grüße,
    Markus020


    PS: Lagerprinzip ist das LIFO

  10. #8
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.718
    Danke
    398
    Erhielt 2.400 Danke für 2.000 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich würde eher so, wie auch schon von Weißnix beschrieben, einen Puffer aufbauen, mit dem ich die Möglichkeit habe noch weitere Informationen abzulegen - auch nicht auf Bit-Basis. Der Puffer müßte ausreichende Größe für die max. vorstellbare Größe an gleichzeitigen Daten haben. In diesen Puffer schiebst du jede neue Aktion als Datensatz ein - so bist du dann auch u.U. gar nicht mehr nur an den Platz gebunden.

    LIFO ? Als die Paletten, die du zuletzt einlagerst holst du als erstes wieder heraus ?

    Gruß
    Larry

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    Markus020 (21.11.2014)

  12. #9
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Du hast einzelne Förderer mit jeweils einer Endlichtschranke ? Dann hilft eine kleine Schrittkette.

    Schritt 1 Fotozelle Band 1 belegt
    Schritt 2 Beide Bänder laufen
    Schritt 3 Fotozelle Band 1 frei (jetzt die Daten von Speicherplatz Band 1 auf Speicherplatz Band 2 verschieben (BLKMOVE)
    Schritt 4 Wenn kopieren fertig dann Speicherplatz Band 1 löschen
    Schritt 5 Fertig
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu Lipperlandstern für den nützlichen Beitrag:

    Markus020 (21.11.2014)

  14. #10
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.504
    Danke
    264
    Erhielt 247 Danke für 225 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Markus020 Beitrag anzeigen
    PS: Lagerprinzip ist das LIFO
    Ehrlich gesagt, das kann ich mir fast nicht vorstellen, weil LIFO prozesstechnisch mindestens einen Kreuzungspunkt hat.
    Aber die Strecke bis zur Pufferweiche ist in jedem Fall FIFO. In wieviele Abschnitte Du das logisch unterteilst ist Deinem Geschmack und der Transportleistung überlassen.

Ähnliche Themen

  1. Automatische Fotodokumentation in einer Förderanlage
    Von Lipperlandstern im Forum Suche - Biete
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.11.2012, 11:36
  2. Funktionbaustein mit verschiedenen DB*s
    Von Paco im Forum Simatic
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 17:45
  3. Dynamische Förderanlage
    Von thomasgull im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 05:25
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.10.2005, 10:48
  5. Steuerung einer Förderanlage vom PC aus
    Von latexp im Forum Feldbusse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 17:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •