Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Verwendung der Variablentabelle und Standardbausteine

  1. #1
    Registriert seit
    28.08.2014
    Beiträge
    14
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin, moin!

    Ich schreibe zur Zeit meine Masterarbeit und komme dabei erstmalig mit der SPS-Programmierung in Kontakt. Einen Lehrgang zu Step7 oder allgemein der SPS-Programmierung habe ich nie besuchen können. Ich bin also absoluter Anfänger und Autodidakt.

    Ich möchte eine hydraulische Anlage steuern und benutze dafür eine S7-300. Die Grundfunktionen habe ich in eine FC geschrieben und rufe sie mit dem OB1 auf. Eine weitere Teilfunktion habe ich als FB geschrieben und rufe den mit zwei verschiedenen zugehörigen Instanz-DB (für zwei verschiedene Betriebsarten) zyklisch im OB35 auf.


    Meine erste Frage ist, wozu man eine Variablentabelle überhaupt braucht? Die Eingänge, Ausgänge, Sollwerte und Variablen lege ich doch schon in der Schnittstelle (IN, OUT, STAT) fest!?
    Braucht man die Variablentabelle nur für die OB1 und OB35? Wenn ja, müssen dort nur die physischen Ein- und Ausgänge (E0.1, A4.0 usw) definiert werden, die in den OB1 und OB35 benutzt werden oder auch Merker und Variablen aus den FC und FB?
    Beim Erstellen der Variablentabelle habe ich auch Probleme. Bei "Operand" trage ich die physische Adresse ein, dann will ich der Adresse unter "Symbol" einen Namen geben, doch bei 'Enter' springt der Name in die Spalte mit den Operanden und wird dort natürlich rot


    Meine nächste Frage betrifft die Standardbausteine wie z. B. OB81 --> Stromversorgungsfehler, OB84 --> Hardwarefehler usw.

    Die klingen ja teilweise ganz sinnvoll, aber braucht man die? Oder ich frage mal anders, braucht man die bei einer Anlage, die nur im "eigenen Haus" als Demonstrator aufgebaut werden soll, also nicht an einen Kunden geht?


    Ich hoffe ich bin bisher nicht völlig auf dem falschen Pfad und ihr könnt mir meine Anfängerfragen beantworten.

    VG
    Mr. Moe
    Zitieren Zitieren Verwendung der Variablentabelle und Standardbausteine  

  2. #2
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    kind regards
    SoftMachine

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu SoftMachine für den nützlichen Beitrag:

    Mr. Moe (21.11.2014)

  4. #3
    Mr. Moe ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.08.2014
    Beiträge
    14
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    OK, die Variablentabelle ist also nur für die Überwachung während einer Simulation oder Testlauf. Dann habe ich das wohl mit der Tabelle im S7-Programm unter "Symbole" verwechselt.
    Dann dazu die Frage, brauche ich die Symboltabelle oder muss ich die nur anlegen, wenn ich symbolisch Programmieren will?


    Zu den OBs, habe ich das richtig verstanden, dass die Fehler OBs nur die Fehlerdiagnose erleichtern, aber nicht notwendig sind?

  5. #4
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.774
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    Zu den OBs, habe ich das richtig verstanden, dass die Fehler OBs nur die Fehlerdiagnose erleichtern, aber nicht notwendig sind?

    Wenn es für Dich ok ist, dass bei Fehlern die CPU in Stop geht, lass die OBs ruhig weg.

    Die Symbolik kannst Du ruhig weglassen.
    Gut dokumentierte Software wird überbewertet
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  6. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu AUDSUPERUSER für den nützlichen Beitrag:

    Mr. Moe (21.11.2014),vollmi (21.11.2014)

  7. #5
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mr. Moe Beitrag anzeigen
    OK, die Variablentabelle ist also nur für die Überwachung während einer Simulation oder Testlauf. Dann habe ich das wohl mit der Tabelle im S7-Programm unter "Symbole" verwechselt.
    Dann dazu die Frage, brauche ich die Symboltabelle oder muss ich die nur anlegen, wenn ich symbolisch Programmieren will?


    Zu den OBs, habe ich das richtig verstanden, dass die Fehler OBs nur die Fehlerdiagnose erleichtern, aber nicht notwendig sind?

    Mit der Variablentabelle kannst du nicht nur überwachen, sondern auch steuern (schreiben) und
    damit in deinen Prozess eingreifen.

    Eine Symboltabelle ist auch dann sinnvoll, wenn du absolut programmieren willst. Schliesslich
    steht dann nämlich auch ein Klartext an jedem Absolutoperanden als Erläuterung dran.

    Die Fehler-OB braucht man nicht nur zur Diagnose, sie "fangen" einen auftretenden Fehler auch
    ab. Damit kannst du eine Fehlerreaktion programmieren, damit die Steuerung entsprechend
    auf den Fehler reagieren kann.

    Und wie AUDSUPERUSER schon schrieb:
    Bei auftretenden Fehlern und nicht vorhandenen Fehler-OB geht deine CPU in Stop. Die OB sind
    also durchaus notwendig, sie dienen nicht nur der Diagnose.

    .
    kind regards
    SoftMachine

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu SoftMachine für den nützlichen Beitrag:

    Mr. Moe (21.11.2014)

  9. #6
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    .
    @Mr.Moe

    Hiermit solltest du dich mal beschäftigen:

    Siemens-Ausbildungsunterlagen

    SPS-Grundkurs

    .
    kind regards
    SoftMachine

  10. #7
    Mr. Moe ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.08.2014
    Beiträge
    14
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von AUDSUPERUSER Beitrag anzeigen
    Wenn es für Dich ok ist, dass bei Fehlern die CPU in Stop geht, lass die OBs ruhig weg.
    Behalten die Ausgänge den bei einem Stop die Aktualwerte, werden sie einfach spannunglos oder wechseln sie auf die Anfangswerte? Im Manual der CPU habe ich zum Stichwort Stop nichts passendes gefunden, nur Erklärungen zum Remanenzverhalten der DBs bei Wechsel Stop-Run...

    Wenn die aktuellen Werte beibehalten werden, bräuchte ich wohl doch den ein oder anderen Fehler OB. Dazu melde ich mich vielleicht nochmal am Montag

    Zitat Zitat von AUDSUPERUSER Beitrag anzeigen
    Die Symbolik kannst Du ruhig weglassen.
    Gut dokumentierte Software wird überbewertet
    Verstehe Bisher hatte ich die Ein- und Ausgänge wenigstens in den Kommentaren der Netzwerke "beschriftet". Aber dann mache ich es damit gleich sauber.

    Erst mal Danke für die Hilfe, ich bin nun wieder ein Stück schlauer.

  11. #8
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mr. Moe Beitrag anzeigen
    Behalten die Ausgänge den bei einem Stop die Aktualwerte, werden sie einfach spannunglos oder wechseln sie auf die Anfangswerte?
    Das kommt auf die Ausgangshardware an. Es gibt Karten die können einen Ersatzwert oder den letzten Wert halten bei CPU stop (Analog und Digital).

    mfG René

  12. #9
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Eine weitere Teilfunktion habe ich als FB geschrieben und rufe den mit zwei verschiedenen zugehörigen Instanz-DB (für zwei verschiedene Betriebsarten) zyklisch im OB35 auf.
    Wirklich im OB35? Das ist nur sinnvoll wenn es sich um ein programmteil handelt welcher zwingend in einem festem zeitraster aufgerufen werden soll.
    Ansonsten solltest du das im OB1 oder einem anderen FC/FB aufrufen die zyklisch vom ob1 aufgerufen werden.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  13. #10
    Mr. Moe ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.08.2014
    Beiträge
    14
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @vollmi

    Dann suche ich mal in den technischen Daten der Analogkarte.

    @volker
    Ja, so war es beabsichtigt. Ich will eine Rampensignal auf ein Proportionalventil geben. Die Idee dafür am besten den OB35 zu verwenden hab ich hier geklaut

Ähnliche Themen

  1. [C++ - LibNoDave] Compilerprobleme bei der Verwendung der DLL
    Von Rusticus im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.04.2015, 16:38
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 07:55
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 09:54
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 16:20
  5. Schreibfunktionen der Variablentabelle....
    Von Jochen Kühner im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 09:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •