Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: USB Floppy emulator

  1. #11
    weigi ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.11.2014
    Beiträge
    36
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo
    ich habe ein MCC103 also leider ohne USB

  2. #12
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Boxy Beitrag anzeigen
    Bei der PCU50 ist doch USB in der Front drinnen ...
    Stimmt, da kann man auch eine Tastatur/Maus anstecken. (Im besten Fall)
    Einen USB-Stick kann man bei den älteren PCUs NICHT anstecken.
    ( Bei Win-NT-Systemen . . .)
    Karl

  3. #13
    weigi ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.11.2014
    Beiträge
    36
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo
    ja ein USB Stick kann man nicht direkt anbringen daher wollte ich ja über die Emulation es versuchen erkannt wird dies dann weiterhin als Diskette ... Ich habe so etwas jedoch noch nie ausprobiert Daher wollte ich hier nachfragen ob dies gehen könnte?
    vielen Dank
    Gruß
    Tobias

  4. #14
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von weigi Beitrag anzeigen
    Ich habe so etwas jedoch noch nie ausprobiert Daher wollte ich hier nachfragen ob dies gehen könnte?
    Ich denke, das könnte gehen.

    Jedoch:
    - max. 1,44 mb zum abspeichern. (1.024.000 Bytes)
    - du benötigst noch ein 5 Volt Netzteil/Spannung !
    Karl

  5. #15
    weigi ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.11.2014
    Beiträge
    36
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo danke für die Antwort aber ich habe ja ein Diskettenlaufwerk eingebaut da müssten ja schon 5 Volt als Spannung angeschlossen sein oder?
    Gruß
    Tobias

  6. #16
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    noch ein anderer Hersteller - aus Erlangen - wo auch Siemens sitzt (ich würde nicht so komisch wirkende NoName Produkte zu ~30EUR in meine Maschine stecken)

    http://www.ipcas.de/produkte/usb-flo...dd-zu-udd.html

    hier unten auf der Seite steht welche Informationen notwendig sind (eMail an den Hersteller) - dann bekommst du die
    Info welches Laufwerk zu deinen Anforderungen passt
    http://www.ipcas.de/support/den-pass...or-finden.html
    Geändert von LowLevelMahn (27.11.2014 um 19:18 Uhr)

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu LowLevelMahn für den nützlichen Beitrag:

    gravieren (28.11.2014)

  8. #17
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von weigi Beitrag anzeigen
    Hallo danke für die Antwort aber ich habe ja ein Diskettenlaufwerk eingebaut da müssten ja schon 5 Volt als Spannung angeschlossen sein oder?
    Einbau im PC schon.
    Bei einem Originalen LW in der MMC103 ist ein Spannungswandler im Diskettengehäuse.
    Da könnte schon die geeignete Spannung drinnen sein.

    Passen da dir Einbau-Abmessungen.
    Karl

  9. #18
    weigi ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.11.2014
    Beiträge
    36
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für die antworten Ja das könnte Problematisch sein mit der Spannungswandlung
    Ein Emulator von Ipacs ist leider viel zu teuer wenn man das mit ner billigen Variante testen könnte wäre es schon besser Immerhin kann ich ja nicht sicher sagen ob es wirklich funktionieren wird.
    Gruß
    Tobias

  10. #19
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.336
    Danke
    27
    Erhielt 130 Danke für 117 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Soll das Laufwerk permanent verbaut sein, oder immer nur bei Bedarf?

    Es würde ja evtl. die Möglichkeit geben das FDD Laufwerk mit einem externen Netzteil zu versorgen.
    Solche Netzteile werden ja auch stetig bei den USB Adaptern genutzt und kosten nicht die Welt!
    Man würde da halt noch 230V benötigen.

    Welche Spannungen werden da überhaupt benötigt?

    Die ganzen Spannungen sind ja vorhanden, z.B. könnte man diese zur Not auch vom Anschluß für die 2'te HDD abgreifen!
    Geändert von Boxy (02.12.2014 um 14:00 Uhr)

    „Eine Frage raubt mir den Verstand bin ich verrückt oder sind es die Anderen ?“

    Albert Einstein

Ähnliche Themen

  1. ABB Freelance Emulator
    Von tilly_one im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2014, 09:53
  2. Geber-Emulator (Erweiterung)
    Von Unreal im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 22:56
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.04.2012, 18:37
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 19:16
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 11:05

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •