Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Was tut das "auto" in TCP/IP(auto) eigentlich ?

  1. #1
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.624
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe gerade ein Problem bei ein Kunde gehabt, weil meine liebe Kollegen S7ONLINE=TCP/IP(auto) eingetsellt hat, anstatt TCP/IP.
    Der HMI war offline von der PLC. Dank Teamviewer konnte ich es auf TCP/IP umstellen und es ging weiter.

    Problem ist das wenn ein Anfänger das "auto" sieht, dann wählt er es weil auto ist ja immer besser als ohne auto.
    Selber bin ich nicht 100% auf was das auto wirklich macht.

    Dies ist alles was im Online Hilfe über "(auto)" steht, und zwar für Profibus, nicht für Ethernet:
    If you select an interface with automatic recognition of bus parameters (for example, an CP5611 (auto)), you can connect the programming device to an MPI or PROFIBUS without having to set the bus parameters. However, if transmission rates of less than 187.5 Kbps are used, wait times of up to one minute may occur.
    PN/DP hat in ein vorigen Thema (den ich nicht finden kann) erklärt das TCP/IP(auto) eine weitere IP Adresse einrichtet. Aber ob das mit das Problem zu tun hat weis ich auch nicht.

    Hat jemand ein Ahnung ?
    Jesper M. Pedersen
    Zitieren Zitieren Was tut das "auto" in TCP/IP(auto) eigentlich ?  

  2. #2
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    .
    Soweit ich weiss, durchsucht STEP7 bei der Einstellung <AUTO> die Netzwerk-Einstellungen im Projekt.
    Anschliessend wird selbsständig eine freie IP-Adresse für deine Schnittstellenkarte gesetzt, welche im
    IP-Subnet der Steuerung liegt. In der Konfigurationskonsole und in den Windows Netzwerkeinstellungen
    ist dann nicht mehr die projektierte, sondern die von STEP 7 zugewiesene IP-Adresse eingetragen.
    Über diese Adresse versucht STEP7 sich mit der SPS zu verbinden.
    Jede andere Einstellung auf deinem PG/PC ist bei <AUTO> nicht mehr wirksam.
    Das klappt aber nur, solange kein Router o.ä. dazwischen hängt.

    Also, ich benutze stets TCP/IP ohne <AUTO>.

    .
    kind regards
    SoftMachine

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu SoftMachine für den nützlichen Beitrag:

    JesperMP (25.11.2014)

  4. #3
    Registriert seit
    05.10.2006
    Beiträge
    324
    Danke
    11
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Also ich nutze TCP/IP Auto dann wenn die Steuerung in einem andren Subnetz wie mein PG liegt.
    z.B. Bei Fernwartung über VPN

    PC 192.168.1.10
    Steuerung 10.200.0.186

    TIA meckert hier z.B. bei der Suche nach Ethernet Teilnehmern dass die gefunde IP der Steuerung nicht im gleichen Netz wie das PG liegt. Nach Einstellung auf TCP IP Auto trägt das TIA Portal dann eine zweite IP in der Schnittstelle ein und es wird sozusagen eine ip aus dem gleichen Bereich wie die Steuerung simuliert.

    Somit kann ich dann auch auf die Steuerung zugreifen....

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Pico1184 für den nützlichen Beitrag:

    JesperMP (25.11.2014)

  6. #4
    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    195
    Danke
    13
    Erhielt 42 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Pico1184 Beitrag anzeigen
    Nach Einstellung auf TCP IP Auto trägt das TIA Portal dann eine zweite IP in der Schnittstelle ein und es wird sozusagen eine ip aus dem gleichen Bereich wie die Steuerung simuliert.

    Somit kann ich dann auch auf die Steuerung zugreifen....
    Gerade dabei ist von Auto abzuraten, weil viele (IP) VPN Techniken voraussetzen, dass die Subnetze hinter den Endpunkten unterschiedlich sind.
    Wenn das PG jetzt über Auto eine IP aus dem remoten Netz bezieht gibt es keinen Grund mehr den Router/VPN anzusprechen.
    Die Pakete verlaufen sich lokal im Nirgendwo, solange wie diese IP vorhanden ist (die verschwindet nach Neustart)
    Das mag mit deinem VPN funktionieren, ist aber nicht allgemeingültig.

    PN/DP hat in ein vorigen Thema (den ich nicht finden kann) erklärt das TCP/IP(auto) eine weitere IP Adresse einrichtet. Aber ob das mit das Problem zu tun hat weis ich auch nicht.
    Das stimmt, hast du mal geschaut welche IP über das Auto zugewiesen wurde?
    > Vielleicht die gleiche wie PLC/HMI == Adresskonflikt?
    (Soweit ich weiß gibt es keinerlei Verriegelung/Prüfung zu projektierten/aktive IPs)

    Das is der beste Rat:
    Also, ich benutze stets TCP/IP ohne <AUTO>.
    There are two kinds of fools. One says, “This is old, and therefore good.” And one says, “This is new, and therefore better.”

  7. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Pipboy für den nützlichen Beitrag:

    JesperMP (25.11.2014),Rechi (25.11.2014)

  8. #5
    Registriert seit
    05.10.2006
    Beiträge
    324
    Danke
    11
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Okay aber wie umgehst du dann das Problem bei einer VPN Verbindung, dass z.B TIA meckert dass die IP der Steuerung in einem andren Netz liegt. In diesem Fall kann man sich so ja nicht mit der SPS verbinden

  9. #6
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.797
    Danke
    30
    Erhielt 917 Danke für 798 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Pico1184 Beitrag anzeigen
    Okay aber wie umgehst du dann das Problem bei einer VPN Verbindung, dass z.B TIA meckert dass die IP der Steuerung in einem andren Netz liegt. In diesem Fall kann man sich so ja nicht mit der SPS verbinden
    Einfach eine IP aus dem VPN Bereich an der Netzwerkkarte einstellen, was anderes macht TIA ja auch nicht.
    Problematisch wird das AUTO auch dann wenn man an der Netzwerkkarte per DHCP an ein anderes Netz angebunden ist , dann wird es richtig dreckig

  10. #7
    Registriert seit
    05.10.2006
    Beiträge
    324
    Danke
    11
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Einfach eine IP aus dem VPN Bereich an der Netzwerkkarte einstellen, was anderes macht TIA ja auch nicht.
    So einfach ist das ja dann doch nicht, wenn ich an der Netzwerkkarte eine andere IP einstelle (bzw eine IP aus einem anderen Bereich) geht meine Internetverbindung verloren
    bzw. dann bricht ja auch die VPN Verbindung ab.

    Oder meinst du der Netzwerkkarte manuell eine zweite IP Adresse zuweisen?

    Grüße Pico

  11. #8
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.797
    Danke
    30
    Erhielt 917 Danke für 798 Beiträge

    Standard

    Hi,

    ja ich meine manuell ein zweite IP Adresse.
    Ich habe auf meiner Anlagen Netzwerkkarte insgesamt ca. 12 IP Adressen konfiguriert (gleichzeitig) , damit spare ich mir ein ständiges neu vergeben der Adressen.

    Gruß
    Christoph

  12. #9
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    .
    Es gibt HIER auch noch einen Support-Beitrag von "S".


    .
    kind regards
    SoftMachine

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu SoftMachine für den nützlichen Beitrag:

    JesperMP (25.11.2014)

  14. #10
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    .
    Und einen von MS über die automatische TCP/IP-Adressierung
    kind regards
    SoftMachine

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2013, 12:35
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.08.2013, 09:00
  3. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 18:42
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 13:45
  5. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 11:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •