Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

Thema: Schrittkette auf Fehler abfragen?

  1. #21
    Avatar von spirit
    spirit ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    183
    Erhielt 23 Danke für 22 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ok, also ich bin jetzt so weit:

    Code:
    O Schritt0815
    O Schritt0818
    = ZylinderXY_AS       // Ausgang um Zyl. in AS zu bringen
    Wie starte ich nun den Timer?

    Code:
    U ZylinderXY_AS
    UN    "B1_AS"          // INI für AS
    L   S5T#2s
    SE  T  1
    Entsprechend für die Überwachung dieses Zylinders in GS dann einen Timer 2 verwenden - oder könnte das mit dem gleichen Timer 1 bewerkstelligt werden?
    LG
    spirit

  2. #22
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    203
    Danke
    12
    Erhielt 56 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    Das ist abhängig von deiner SK.
    Ich mache das immer so, ich mach mir eine Integer, sagen wir MW10 "SK" da zähle ich die einzelnen Schritte hoch.

    Code:
    // Schritt 1
    U "Start"
    U "Grundstellung"
    U(
    L "SK"
    L "0"
    ==I
    )
    L 1
    T "SK"
    
    // Schritt 2
    U "Schritt2"
    U(
    L "SK"
    L 1
    ==I
    )
    L 2
    T "SK"
    
    // Schritt 3
    usw.
    .
    .
    
    // letzter Schritt fertig
    
    L 0
    T "SK"
    Die SK überwachst du nun von außen.

    Code:
    U(
    L "SK"
    L 0
    <>I
    )
    //starte einschaltverzögerten Timer
    // wenn der Timer auslöst gibts eine Fehlermeldung und in MW10 "SK" steht der Schritt in dem es klemmt.
    Ich hoffe mal ich habe die Syntax richtig, bin nicht so fit in AWL.
    Nüchtern betrachtet war es besoffen besser.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Bapho für den nützlichen Beitrag:

    spirit (28.11.2014)

  4. #23
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.401 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    Hallo Spirit,
    du mußt ja auch nicht unbedingt in AWL machen - da würde ich auf die Oldschool-Merker-Methode zurückgreifen.
    Bei dir weiß ich doch, dass du es am Liebsten in SCL machen würdest - da könntest du das dann doch mit einem SELECT machen (das sieht in der Code-Darstellung richtig gut aus).

    Ungeachtet dessen, was hier schon geschrieben wurde - die Überwachung der Schrittkette, einzelner Schritte oder sogar einzelner Aktionen (Ausgänge) würde ich auf alle Fälle IN dem Schrittketten-Baustein machen - vor Allem, wenn du hier einen FB nehmen möchtest. Da hast du dann doch alles schön zusammen und bei guter Gliederung bleibt das auch übersichtlich.

    Gruß
    Larry

  5. #24
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Ungeachtet dessen, was hier schon geschrieben wurde - die Überwachung der Schrittkette, einzelner Schritte oder sogar einzelner Aktionen (Ausgänge) würde ich auf alle Fälle IN dem Schrittketten-Baustein machen - vor Allem, wenn du hier einen FB nehmen möchtest. Da hast du dann doch alles schön zusammen und bei guter Gliederung bleibt das auch übersichtlich.

    Und dann noch seperate Bausteine für Handbedienung und ggF noch für Halbautomatik.
    Und bitte in allen bitte die Ausgänge zuweisen, das macht alles leicht lesbar und gut verstänlich.

    Wenn die Aktoren in eigenen Bausteinesteinen gesteuert werden, dann kann man bei einer Störung direkt dorthinspringen und sieht wo das Problem ist.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  6. #25
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.401 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    @Bike:
    Es kommt hier darauf an, wie du deinen Programm-Aufbau betrachtest.
    Ich sehe z.B. das Aggregat oder die Baugruppe. Dazu erstelle ich einen Baustein (FB), der alle das Aggregat betreffenden Funktionen beinhaltet.
    Das ist dann in aller Regel :
    - die Ankopplung der Hardware
    - dessen Parameter und Istwerte/Zustände
    - dessen Ablauf (z.B. Schrittkette)
    - dessen Handsteuerung
    - dessen Fehler-Routinen (keiner weiß so gut, wann etwas nicht richtig ist als das Aggregat selbst).
    - ggf. Weiteres
    Damit gibt es die Ausgänge und Eingänge normalerweise nur ein Mal im Programm.

    Das ist allerdings meine Sicht der Dinge ...

    Gruß
    Larry

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (28.11.2014)

  8. #26
    Avatar von spirit
    spirit ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    183
    Erhielt 23 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Hallo Spirit,
    du mußt ja auch nicht unbedingt in AWL machen - da würde ich auf die Oldschool-Merker-Methode zurückgreifen.
    Bei dir weiß ich doch, dass du es am Liebsten in SCL machen würdest - da könntest du das dann doch mit einem SELECT machen (das sieht in der Code-Darstellung richtig gut aus).

    Ungeachtet dessen, was hier schon geschrieben wurde - die Überwachung der Schrittkette, einzelner Schritte oder sogar einzelner Aktionen (Ausgänge) würde ich auf alle Fälle IN dem Schrittketten-Baustein machen - vor Allem, wenn du hier einen FB nehmen möchtest. Da hast du dann doch alles schön zusammen und bei guter Gliederung bleibt das auch übersichtlich.

    Gruß
    Larry
    ... ja stimmt schon Larry, irgendwie habe ich eine Vorliebe für SK in SCL entwickelt.

    Aber wäre denn die "Oldschool-Merker-Methode" nicht genau das, was ich in #21 gepostet habe?

    Lieben Dank ...
    LG
    spirit

  9. #27
    Avatar von spirit
    spirit ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    183
    Erhielt 23 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bapho Beitrag anzeigen
    Das ist abhängig von deiner SK.
    Ich mache das immer so, ich mach mir eine Integer, sagen wir MW10 "SK" da zähle ich die einzelnen Schritte hoch.

    Code:
    // Schritt 1
    U "Start"
    U "Grundstellung"
    U(
    L "SK"
    L "0"
    ==I
    )
    L 1
    T "SK"
    
    // Schritt 2
    U "Schritt2"
    U(
    L "SK"
    L 1
    ==I
    )
    L 2
    T "SK"
    
    // Schritt 3
    usw.
    .
    .
    
    // letzter Schritt fertig
    
    L 0
    T "SK"
    Die SK überwachst du nun von außen.

    Code:
    U(
    L "SK"
    L 0
    <>I
    )
    //starte einschaltverzögerten Timer
    // wenn der Timer auslöst gibts eine Fehlermeldung und in MW10 "SK" steht der Schritt in dem es klemmt.
    Ich hoffe mal ich habe die Syntax richtig, bin nicht so fit in AWL.
    Lieben Dank für deinen Progammansatz!

    Was mir nicht ganz klar ist - warum machst du in jedem Schritt eine SK-Vergleich?

    Soweit ich weiß, wird der Ladebefehl - also z.B.

    L 1
    T "SK"

    doch auf jeden Fall ausgeführt!

    Und könnte man in der Auswertung das Ganze dann auch rückverfolgen - also z.B. über den Schritt, in dem es klemmt, eine Meldung auf den betreffenden Zylinder generieren?
    LG
    spirit

  10. #28
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.035
    Danke
    2.789
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von spirit Beitrag anzeigen
    Lieben Dank für deinen Progammansatz!

    Was mir nicht ganz klar ist - warum machst du in jedem Schritt eine SK-Vergleich?

    Soweit ich weiß, wird der Ladebefehl - also z.B.

    L 1
    T "SK"

    doch auf jeden Fall ausgeführt!

    Und könnte man in der Auswertung das Ganze dann auch rückverfolgen - also z.B. über den Schritt, in dem es klemmt, eine Meldung auf den betreffenden Zylinder generieren?
    Ist auch nicht das tollste Beispiel.

    Sag mal hast du den nicht Graph 7 oder grundsätzlich TIA zur Verfügung.
    Das ist doch das einzig vernünftige Werkzeug für so etwas.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  11. #29
    Avatar von spirit
    spirit ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    183
    Erhielt 23 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Ist auch nicht das tollste Beispiel.

    Sag mal hast du den nicht Graph 7 oder grundsätzlich TIA zur Verfügung.
    Das ist doch das einzig vernünftige Werkzeug für so etwas.
    Hallo rN,

    nein leider. Mit Graph habe ich noch gar nichts gemacht. Und dieses Projekt soll mit Classic erstellt werden ...

    Wobei ich jetzt die Idee von Bapho gar nicht so schlecht fand. Somit könnte man (wenn ich das richtig verstanden habe) jeden Schritt und damit jeden Zylinder einer SK mit nur einem Timer überwachen!

    Einzig der gepostete Vergleich ist mir nicht klaro!
    LG
    spirit

  12. #30
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.035
    Danke
    2.789
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das geht tausend mal eleganter in AWL und mit SCL sowieso
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Ähnliche Themen

  1. Step 5 S5 Zaehlerausgang auf Wert (=0) abfragen
    Von DI87 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.05.2013, 21:09
  2. einen von Zehn Merker auf 1 abfragen
    Von Servernexus im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 14:41
  3. Schrittkette auf TP170A visualisieren
    Von Manfred Stangl im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 09:37
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 18:09
  5. nach fehler in schrittkette weitermachen?
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.01.2006, 22:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •