Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: VIPA 315SN - Stop: "Fehler beim allokieren von Lokaldaten" und Lokaldaten-Größen

  1. #11
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.399 Danke für 1.999 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Ronin:
    Es ist aber definitiv so, dass es (wie schon geschrieben) NUR an der Festlegung der Lokaldaten für die Prio-Klasse liegt.
    Ich bin selber bei den VIPA-CPU's auch schon so 2-20 mal darüber gestoplert.
    Das Problem tritt vor Allem beim Bearbeiten von Strings ganz schnell auf ...

    Gruß
    Larry

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    RONIN (23.12.2014)

  3. #12
    Avatar von RONIN
    RONIN ist gerade online Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.341
    Danke
    449
    Erhielt 691 Danke für 516 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Ein FB kann bei so hohem Lokaldaten-Bedarf seinen STAT benutzen. Einem FC könnte man einen Global-DB mitgeben.
    Oder Schmiermerker....
    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    @Ronin:
    Es ist aber definitiv so, dass es (wie schon geschrieben) NUR an der Festlegung der Lokaldaten für die Prio-Klasse liegt.
    @Larry: Aha, dann sind also auch die aktuellen Vipa-CPUs von Haus aus so eingestellt?
    Wenn man es weiß dann ist es ja OK...
    Ach.. Da fällt mir gerade ein dass sich die Sache ja eh noch verschiebt, der Instandhalter der sich um die Sache kümmern wird ist nächste Woche nicht da. Werd aber dann den Erfolg hier noch vermelden.

    Ja über 256Byte kommt man schnell, sei es mit Strings, oder eben wie hier mit dem Lesen der PB-Schnittstelle vom Peripherieabbild mit DPRD_DAT in den TEMP-Bereich und das anschließende zusammenbasteln der Datenstruktur die natürlich auch dort liegt.
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  4. #13
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.399 Danke für 1.999 Beiträge

    Standard

    Ich kann jetzt gerade nicht in ein Projekt hineinschauen, habe es aber so in Erinnerung, dass 256 Byte die Default-Einstellung für alle Prioritätsklassen ist/war.
    Hatte das dann nicht gereicht dann habe ich es oft auf 512 oder sogar noch höher raufgeschraubt (manchmal war sogar bei Strings 2048 noch notwendig).

    Gruß
    Larry

  5. #14
    Avatar von RONIN
    RONIN ist gerade online Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.341
    Danke
    449
    Erhielt 691 Danke für 516 Beiträge

    Standard

    Bin, aus Interesse, nochmal die VIPA-Datenblätter aller 315-CPUs durchgegangen und habe festgestellt das sich diese untereinander auch sehr unterschiedlich sind...

    TYPE max. Lokaldatengröße je Baustein [BYTE] max. Lokaldatengröße je Ablaufebene [BYTE]
    CPU 315SB/DPM (315-2AG12) 510 510
    CPU 315SN/EC (315-4EC12) 3072 3072
    CPU 315SN/EC ECO (315-4EC32) 1024 1024
    CPU 315SN/NET (315-4NE12) 510 510
    CPU 315SN/NET (315-4NE13) 1024 1024
    CPU 315SN/PN (315-4PN12) 3072 3072
    CPU 315SN/PN ECO (315-4PN33) 1024 1024

    Die 1024Byte sind ja noch OK, aber mit den 510Byte-Modellen möchte ich nicht ernsthaft arbeiten müssen.
    Schon komisch dass die CPUs sich (hab jetzt die restlichen Werte nicht verglichen), innerhalb der selben Baureihe, so stark unterscheiden.

    [EDIT] Wie von Larry schon erahnt konnte das Problem durch erhöhen des Lokaldatenbereichs gelöst werden.

    Thema erledigt. Danke.
    [/EDIT]
    Geändert von RONIN (14.01.2015 um 17:59 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  6. #15
    Registriert seit
    10.11.2014
    Ort
    Lüdenscheid
    Beiträge
    84
    Danke
    9
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von RONIN Beitrag anzeigen
    Ja, vor allem die Einträge aus dem Diagnosepuffer sind interessant. (Ereignis-ID 16# E0CC)
    Hab noch nicht daran gedacht den Vipa-Support heran zu ziehen, obwohl es definitiv eine Idee wäre.
    Laut Handbuch ein VIPA spezifischer Fehler (S. 7. Da findet sich auch die Zusatzinfo 1 (16# 0009) als falscher SAP .
    Hab mir mal den Kopf deines Diagnosepuffers angesehen, die CPU hat FW 3.5.3. Wenn du bei VIPA auf die Homepage gehst und dort im Service / Support - Download die Firmware zu der CPU nachschaust könnte ich mir vorstellen dass Du nicht mehr ganz auf dem letzten Stand bist (derzeit V 3.6.1). Würde da mal ein Update machen und so schon zumindest einen potentiellen Fehler durch einen eventuell vorhanden reduzieren usw. Nur ein Vorschlag. Falls danach der Fehler trotzdem weiterhin auftritt, kannst Du ja immer noch an Vipa schreiben...
    Es gibt keine dummen Fragen, aber viele dumme Antworten.

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu DieBoese0815 für den nützlichen Beitrag:

    RONIN (14.01.2015)

  8. #16
    Avatar von RONIN
    RONIN ist gerade online Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.341
    Danke
    449
    Erhielt 691 Danke für 516 Beiträge

    Standard

    @DieBoese0815: Vielen Dank für die Info. Ich kanns ja bei Gelegenheit mal weiterleiten.

    Wie gesagt, die Anlage ist nicht die "meinige". Ist eine Bestandsanlage für die ich den Instandhaltern einen Baustein zur Verfügung gestellt habe.
    Daher auch die ältere Firmware, etc.
    Wenn an der Anlage sonst noch Fehler sind (den aktuellen Zustand kenne ich nicht) (wir haben auch sonst nichts von VIPA im Einsatz) ist das nicht sooo ganz mein Problem.
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  9. #17
    Registriert seit
    10.11.2014
    Ort
    Lüdenscheid
    Beiträge
    84
    Danke
    9
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin Ronin,

    also dein Diagnosepuffer zeigt ja neben dem E0CC Eintrag auch an dass deine CPU wohl schon älteren Baujahrs ist und von der Firmware sich im Mittelalter befindet. Ich würde deshalb dringend einen Update vorschlagen, denn der E0CC Fehler soll bei vielen CPU's durch eine Update beseitigt worden sein. Die passende Version bekommst du hier...

    Nachdem du das Update ausgeführt hast, die CPU auf Werkseinstellungen zurücksetzen (einfaches Urlöschen reicht nicht), und dann sollte es klappen...
    Falls trotzdem dein Problem besteht, dann schick dein Projekt und aktuellen Diagnosepuffer mal an support@vipa.de wie oben schon angeraten damit die Jungs dort sich die Sache mal ansehen.
    Geändert von DieBoese0815 (06.02.2015 um 10:27 Uhr)
    Es gibt keine dummen Fragen, aber viele dumme Antworten.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 18:20
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 19:23
  3. Vipa 315SN ist im STOP
    Von sr-83 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.08.2008, 16:36
  4. Fehler "Stop durch Peripherieverwaltung"
    Von MSB im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 22:23
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.01.2007, 23:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •