Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Thema: Steuerung einer Mühle-über SPS oder PC ?

  1. #11
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.414
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Lieber Walter,

    Zitat Zitat von walterschuch
    Lieber Onkel, danke für deine Tips, deine Hinweise auf Attex und Sicherheitsnachweise zeigt mir, daß du umsichtig und Erfahrung auf diesem Gebiet hast...
    wenn du wüsstest, wie alt ich mit mein bisschen Erfahrung manchmal aussehe . Es gibt hier noch ganz andere Experten.


    Gruss, Onkel


    Die smilies scheinen nur bei mir nicht zu funktionieren
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  2. #12
    Registriert seit
    24.02.2006
    Beiträge
    95
    Danke
    8
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von lefrog
    Hallo!

    Das nenne ich doch mal ein Projekt...
    Da hier von knapp 200 Ausgängen und 400 Eingängen die Rede ist, denke ich mal das es sinnvoll ist das nicht mit einer Steuerung zu realisieren, sondern das Komplexe in mehrere, sinnvolle kleinere Abschnitte zu unterteilen...
    Nur am Rande... 40 Motore für das Mahlen? Ich komme nicht aus der Branche, daher kann ich mir das nicht vorstellen...

    Viele Grüße, Tobias

    Das stimmt schon;

    Hab auch mal so was gemacht, Ohne Verwiegung und Abpackung;
    Waren 63 Antriebe nur für die Zuführung, Reinigung, Mahlvorgang und Abtransport in Silosystem.

    Waren nur viele EAs sonst nichts.

    Das schaut bei dieser Sache aber Etwas komplexer aus. ==> Viel Spaß dabei;

    So long MR.

  3. #13
    walterschuch ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo. ich darf mich bei Euch allen recht herzlich bedanken, daß ihr euch soviel Mühe gemacht habt.(Am Anfang als sich niemand meldete dachte ich ich bin hier überhaupt nicht erwünscht - aber ihr seit schon ok)
    Ich habe heute mit Beckhoff telefoniert: der Vorteil dieser PC Steuerung ohne SPS ist fast einfacher vor allem wenn man visualiesieren möchte und
    Ausdrucke vornehmen möchte.
    Meine Frage bzw meine Angst ist: ist eine PC Steuerung so sicher wie eine SPS ?
    Sind sie Karten bei Beckhoff langlebig genug?
    Ist die PC Steuerung die Steuerung der Zukunft?
    Die Nachvollziehbarkeit vom der Anlieferung über die Silos, Umlagerung in andere Silos, bis hin zum Endprodukt wird wohl nicht so einfach gehen mit einer Steuerung ? Grüße aus Hohenlohe von Walter dem Biobauer und "Halbmüller" und viertels Elektriker und null Programierer.
    Zitieren Zitieren Mühlensteuerung  

  4. #14
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Vogelsbergkreis
    Beiträge
    1.717
    Danke
    48
    Erhielt 68 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von walterschuch
    Hallo. ich darf mich bei Euch allen recht herzlich bedanken, daß ihr euch soviel Mühe gemacht habt.(Am Anfang als sich niemand meldete dachte ich ich bin hier überhaupt nicht erwünscht - aber ihr seit schon ok)
    Ich habe heute mit Beckhoff telefoniert: der Vorteil dieser PC Steuerung ohne SPS ist fast einfacher vor allem wenn man visualiesieren möchte und
    Ausdrucke vornehmen möchte.
    Meine Frage bzw meine Angst ist: ist eine PC Steuerung so sicher wie eine SPS ?
    Sind sie Karten bei Beckhoff langlebig genug?
    Ist die PC Steuerung die Steuerung der Zukunft?
    Die Nachvollziehbarkeit vom der Anlieferung über die Silos, Umlagerung in andere Silos, bis hin zum Endprodukt wird wohl nicht so einfach gehen mit einer Steuerung ? Grüße aus Hohenlohe von Walter dem Biobauer und "Halbmüller" und viertels Elektriker und null Programierer.
    Das Tracking müsste man dann mit einer eigenen Anwendung oder Add Ons von Visualisierungssoftwaren machen. Eine SPS läuft immernoch stabiler, weshalb man vielleicht die Grundfunktionen in einer SPS realisieren sollte und nur die Spezialfunktionen wie das Tracking in im PC stattfinden lassen. Für'n PC gibt es noch die 416er AC SLOT CPU, welche eine PCI Karte mit Hard-SPS für'n PC ist.

  5. #15
    Registriert seit
    27.03.2006
    Beiträge
    40
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von walterschuch
    Meine Frage bzw meine Angst ist: ist eine PC Steuerung so sicher wie eine SPS ?
    Sind sie Karten bei Beckhoff langlebig genug?
    Ist die PC Steuerung die Steuerung der Zukunft?
    Die Nachvollziehbarkeit vom der Anlieferung über die Silos, Umlagerung in andere Silos, bis hin zum Endprodukt wird wohl nicht so einfach gehen mit einer Steuerung ? Grüße aus Hohenlohe von Walter dem Biobauer und "Halbmüller" und viertels Elektriker und null Programierer.

    Stellt sich erst mal die Frage. Sollen auch Anlagenteile betrieben werden wenn der Rest der Anlage steht.
    Wenn ja dann solltest du mehrere Dezentrale Steuerungen verwenden,
    sollte ein teil ausfallen kann der andere noch betrieben werden.
    Wenn du die Anlage eh nur im Gesamten betreiben kannst dann reicht dir auch eine Steuerung mit dezentralen Busmodulen.

    Wenn alles auf dem PC laufen soll dann sollte schon ein Industrie PC sein wie die von Beckhoff da man dort auch noch in ein paar jähren das Model kaufen kann.
    Wenn du eine oder mehrere SPS Steuerungen hast dann kannst du auch für die Visualisierung und Produktverfolgung einen Handelsüblichen PC z.B. Von Dell verwenden.


    An sich spricht nichts gegen die Beckhoff Steuerungen ist eine sehr innovative Firma
    Gruß eisen

  6. #16
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.414
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Hallo Walter,

    (@all: wir hatten kurz per PN Kontakt)

    ..Am Anfang als sich niemand meldete dachte ich ich bin hier überhaupt nicht erwünscht..
    Nein, man hat dich mit einem Projekt dieser Größe erst einmal nicht so ganz ernst genommen .

    ..Ich habe heute mit Beckhoff telefoniert: der Vorteil dieser PC Steuerung ohne SPS ist fast einfacher vor allem wenn man visualiesieren möchte und Ausdrucke vornehmen möchte...
    Gut, das gilt ebenso für Siemens.

    ..Meine Frage bzw meine Angst ist: ist eine PC Steuerung so sicher wie eine SPS ?...
    Die PC-Steuerung von der wir sprechen ist im Grunde genommen eine SPS. Was meinst du mit "sicher", die Verfügbarkeit? Das hängt wahrscheinlich in erster Linie von der PC-Hardware ab. Ein billig-PC hält vielleicht ? Jahre, ein Standard Industrie-PC etwas länger, ein Lüfter- und Festplattenloser Panel-PC von Beckhoff oder Siemens mit etwas Glück sehr viel länger. Problem: Letztgenannter (ohne Optionen) kostet ca. das 5-fache der Billiglösung. Optionen wie USV und Back-up-System müssten in deinem Fall früher oder später wegen des Tracings dazu kommen.

    ..Sind sie Karten bei Beckhoff langlebig genug?...
    Beckhoff ist im Allgemeinen meiner Ansicht nach allererste Wahl. Nach eigenen Angaben ist Beckhoff weltweit die Nr.1 im Bereich Soft-SPS, wobei die erfolgreichen CX-Serien (Embedded-PC) dazu gehören. Das Problem in Deutschland ist nur dass die Industrie zur Mehrheit immer noch auf Siemens und Bosch (Automobilindustrie) fixiert ist. Demzufolge sind die Service-Firmen ebenso auf diese Produkte spezialisiert. Ich selber kenne bisher leider auch nur das breite Spektrum der Busklemmen von Beckhoff. Diese sind in jeder Hinsicht leicht zu handhaben, sehr robust und platzsparend. Im Vergleich zu qualitativ gleichwertigen Produkten anderer namhafter Hersteller kommt man auch sehr viel günstiger weg.

    ..Ist die PC Steuerung die Steuerung der Zukunft?
    Wir setzen bei den meisten Industriekunden Steuerungen (>Gurtband) fast nur noch Soft-SPS'n ein (Bosch-SPS - ich habe in diesen Fällen weniger mit der Software zu tun). Bei der Größe deiner Anlage ist es eigentlich nur zu empfehlen, besonders da du visualisieren und archivieren möchtest. Unter dem Schlussstrich wird es sicherlich auch billiger als andere Lösungen.

    Wenn einzelne Anlagenteile autark arbeiten können/sollen, empfehlen sich Busklemmem-Controller (Intelligenter Busknoten) von Siemens oder Beckhoff. Das wäre auch denkbar, wenn du die Anlage in Teilabschnitten aufbaust. Der übergeordneten Soft-SPS steht später nichts im Wege. Die Entscheidung Beckhoff oder Siemens-S7 sollte jedoch geklärt sein (nicht zwangsläufig, aber wegen des einheitlichen Konzept's). Wenn du jemanden findest, der mit Beckhoff Erfahrungen hat, dann empfehle ich dir Beckhoff. Als Einsteigerprojekt ist deine Mühle etwas zu groß .


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  7. #17
    walterschuch ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Lieber Onkel, ich habe 5 Geschwister, meine Frau 4 - und zu unser großen Verwandschaft habe ich nun einen neuen "Onkel" - das ist Klasse. Danke. Soweit ich mich informiert habe könnte die Beckhoff Steuerung 4 verschiedene Programme gleichzeitig laufen lassen, d.h. ich könnte die Steuerung in folgende sinnvolle Teilprogramme aufbauen:
    1. Getreideannahme Vorreinigung, Verwiegung, Förderung in den Silozellen und Getreidetrocknung mit entsprechender Förderung des Getreides
    2. Schälmüllerei mit Getreidereinigung
    3. den eigentlichen Mahlbetrieb mit Getreidenetzung
    4. Mehlmischanlage mit Absackung und Loseverladung

    Da ein PC auch in Industrieausführung (diesen Eindruck hatte ich bei euren Beiträgen) doch nicht die Sicherheit hätte was zuverlässigkeit und langlebigkeit betrifft wie eine SPS CPU müüste ich wohl immer einen PC
    in Reserve halten - wäre angebracht - oder ?
    Eine einfache Visiualisierung wäre ja auch mit dem Beckhoff Zusatzprogramm möglich - oder hat dies außer geringere Kosten sonst nur Nachteiel gegenüber diesem WIN CC system?
    Meine S5 135 in doppelter Ausführung mit allen Teilen sollte ich wohl vergessen oder ?
    Eine Anbindung an eine Silo und Chargenverwaltung scheint mir nicht ganz einfach, aber auf jedenfall sehr teuer zu werden ?
    viele Grüße Walter
    Zitieren Zitieren Mühlensteuerung S7 oder zB. Beckhoff  

  8. #18
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Vogelsbergkreis
    Beiträge
    1.717
    Danke
    48
    Erhielt 68 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von walterschuch
    Lieber Onkel, ich habe 5 Geschwister, meine Frau 4 - und zu unser großen Verwandschaft habe ich nun einen neuen "Onkel" - das ist Klasse. Danke. Soweit ich mich informiert habe könnte die Beckhoff Steuerung 4 verschiedene Programme gleichzeitig laufen lassen, d.h. ich könnte die Steuerung in folgende sinnvolle Teilprogramme aufbauen:
    1. Getreideannahme Vorreinigung, Verwiegung, Förderung in den Silozellen und Getreidetrocknung mit entsprechender Förderung des Getreides
    2. Schälmüllerei mit Getreidereinigung
    3. den eigentlichen Mahlbetrieb mit Getreidenetzung
    4. Mehlmischanlage mit Absackung und Loseverladung

    Da ein PC auch in Industrieausführung (diesen Eindruck hatte ich bei euren Beiträgen) doch nicht die Sicherheit hätte was zuverlässigkeit und langlebigkeit betrifft wie eine SPS CPU müüste ich wohl immer einen PC
    in Reserve halten - wäre angebracht - oder ?
    Eine einfache Visiualisierung wäre ja auch mit dem Beckhoff Zusatzprogramm möglich - oder hat dies außer geringere Kosten sonst nur Nachteiel gegenüber diesem WIN CC system?
    Meine S5 135 in doppelter Ausführung mit allen Teilen sollte ich wohl vergessen oder ?
    Eine Anbindung an eine Silo und Chargenverwaltung scheint mir nicht ganz einfach, aber auf jedenfall sehr teuer zu werden ?
    viele Grüße Walter
    Hallo Walter,
    du kannst die 300er Ein-/Ausgabekarten auch mit einer Adaptionskaspel in 'ner S7 400 verwenden, wenn ich richtig informiert bin.

    Gruß Sebastian

  9. #19
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    Zitat Zitat von seeba
    du kannst die 300er Ein-/Ausgabekarten auch mit einer Adaptionskaspel in 'ner S7 400 verwenden
    Ich glaube seeba hat sich vertippt und wollte aussagen, dass man die E/A-Module der S5-135U auch über Adaptionskapseln in der S7-400 verwenden kann. Korrekt, seeba ???

    Gruss
    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)

  10. #20
    walterschuch ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ihr Seid einfach ein "netter Haufen von Spezialisten!
    Euer SPS Treffen ist ja bald und ich würde mich freuen wenn ich euch
    50 Euro als Umdrunk überweisen dürfte als kleines Dankeschön
    Vielleicht könnte mir Markus, euer bzw.unser Chef mir seine Bankdaten
    durchgeben.
    Gruß Walter Schuch
    Zitieren Zitieren Mühlensteuerung - Danke für euere Tips  

Ähnliche Themen

  1. Mehrere TCU an einer PCU50 + HT8 an einer Steuerung
    Von drsnuggles im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 13:22
  2. Kopplung einer 317 mit einer IM151 über Profinet
    Von GerhardPtl im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2010, 13:52
  3. Hardwarekonfiguration einer S7-Steuerung
    Von Airen im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 17:13
  4. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 23:13
  5. Kosten einer SPS Steuerung
    Von MikeS im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 22:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •