Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Analogeingang zyclisch Einlesen

  1. #1
    Peter Gast

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    wer kann mir mal behilflich sein bei meinem Problem.

    Ich benutze einen Linearpoti als Weggeber. Der Analogwert 0-10 V wird über die Analogbaugruppe 2*12Bit erfasst. Meine CPU ist eine S7-300-314.

    Wie frage ich den Analogwert zyclisch am schnellsten ab ? Einfach im OB1 oder gibt es einen OB den ich verwenden kann und der unabhängig von der Gesamtzykluszeit meines Programms arbeitet.

    Danke im Voraus für Euere Kommentare.

    Gruß
    Peter
    Zitieren Zitieren Gelöst: Analogeingang zyclisch Einlesen  

  2. "
    Zitat Zitat von MSR-Techniker
    Hi; Peter
    kommt darauf an wie dynamisch dein Prozess ist.
    Normalerweise reicht es in an der Stelle zu laden wo du ihn
    brauchst in deinem Programm.
    also:
    L EW(X)
    L DW(X)
    !=F
    S M(X)

    oder du willst ihn vielleicht vorher mit dem Fc 106? oder FC 105?
    skalieren?
    dann rufen den Baustein einmal im Prg. auf
    gruß Mario
    Bei einer Bewegung von 800mm/sec habe ich Probleme durch die Zykluszeit, oder irre ich mich da ? Kann man den OB 35 auf eine bestimmte Zeit parametrieren oder sind die 100ms fest ?"


  3. #2
    Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    89
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Dafür ist der OB35 da.
    _________________________________________
    Solls funktionieren, oder darfs auch Siemens sein?

  4. #3
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hi; Peter
    kommt darauf an wie dynamisch dein Prozess ist.
    Normalerweise reicht es in an der Stelle zu laden wo du ihn
    brauchst in deinem Programm.
    also:
    L EW(X)
    L DW(X)
    !=F
    S M(X)

    oder du willst ihn vielleicht vorher mit dem Fc 106? oder FC 105?
    skalieren?
    dann rufen den Baustein einmal im Prg. auf
    gruß Mario
    Zitieren Zitieren Analogwerte zyclisch einlesen?  

  5. #4
    Peter Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MSR-Techniker
    Hi; Peter
    kommt darauf an wie dynamisch dein Prozess ist.
    Normalerweise reicht es in an der Stelle zu laden wo du ihn
    brauchst in deinem Programm.
    also:
    L EW(X)
    L DW(X)
    !=F
    S M(X)

    oder du willst ihn vielleicht vorher mit dem Fc 106? oder FC 105?
    skalieren?
    dann rufen den Baustein einmal im Prg. auf
    gruß Mario
    Bei einer Bewegung von 800mm/sec habe ich Probleme durch die Zykluszeit, oder irre ich mich da ? Kann man den OB 35 auf eine bestimmte Zeit parametrieren oder sind die 100ms fest ?

  6. #5
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    hi, Peter
    bei so hoher Dymamik solltest du dir vielleicht einen andere Art der Positionierung aussuchen. Wie sieht deine hardware aus (Antriebskonzept,
    wie genau willst du pos. und welche teile bewegst du?
    usw.)

  7. #6
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    ja den ob 35 kannst du auch anders parametrieren.

    aber dein problem ist nicht die sps zykluszeit, sondern die wanlungszeit der analogeingangskarte. schau dir mal die technischen daten der karte im katalog an. ich beahupte jetzt einfach mal das die wandlungszeit in etwa bei 100ms liegt.


    schnellere wandlungszeiten hat glaube ich keine analogeingabe von siemens. (lasse mich da gerne etwas besseren belehren)

    die busklemmen module von beckhoff liegen bei 20 oder 30 ms...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  8. #7
    Dr.Claus Gast

    Standard

    6ES7335-7HG01-0AB0
    SIMATIC S7-300, ANALOGBAUGRUPPE SM 335, POTENTIALGETRENNT U/I, ALARM, DIAGNOSE, 4AE AUFL. 14 BIT, 4AA, 11/12 BIT

    Wandlungszeit pro Kanal 200 μs

  9. #8
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Also es kann ja sein das ich diesen Teil bisher bei Siemens falsch verstanden habe,
    aber wenn ich den OB35 verwende, in diesem den Analogeingang auswerte, und den Ausgang zur Ansteuerung des FU's rücksetze (wenn Position erreicht),
    dann wird aber doch der Hardware-Ausgang wegen dem PAA trotzdem erst am Ende des Aktuellen Zykluses abgeschaltet, oder?

    Also bringt mir das ganze so überhaupt nichts.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #9
    Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    89
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    darum sollte für so einen Fall das AW auf das PAW im OB35 geschrieben werden.

    Habe eine Einpressachse die einen Stift auf Tiefe fügen musste mit der von Dr.Claus beschriebenen Analogbaugruppe realisiert. Hilfreich war dabei eine quadratische Rampensteuerung über den Restweg.

    Cu, nairolf
    _________________________________________
    Solls funktionieren, oder darfs auch Siemens sein?

  11. #10
    Peter Gast

    Blinzeln


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    vielen, vielen Dank, daß Ihr euch so die Köpfe zerbrochen habt. Ich habe ein wenig rumprobiert und werde die Sache wie folgt lösen:

    PEW einlesen im OB 38 (wird alle 10ms gestartet)
    Ausgang für Motor und Bremse ebenfalls im OB 38
    so kann ich bei einer Geschw. von 800mm/s theoretisch auf 8mm genau positionieren. Ich kann ja vor erreichen der Position die Geschw. herunternehmen. (Dahlandermotor)

    Vielen Dank für die geistige Unterstützung

    M.f.G.
    Peter

Ähnliche Themen

  1. S5 Analogeingang
    Von mariob im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 21:16
  2. Analogeingang bei S5-95U
    Von bayersepper im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 11:29
  3. Analogeingang
    Von Licht9885 im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.12.2009, 08:36
  4. Analogeingang S7 314-IFM
    Von der-rasende-dee im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 17:54
  5. Analogeingang/Ausgang einlesen
    Von Bitte_ein_Bit im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 23:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •