Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 54

Thema: PID-Regler in OB35. Der Stellgröße pulsiert.

  1. #31
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.570
    Danke
    284
    Erhielt 260 Danke für 234 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das Raster ist nicht immer gleich. Aber es sind Messpunkte dX drin.Unten links ist dX im Klartext. Aber jetzt wo Du es sagst: ist denn bei allen Aufrufen am Input "CycleTime" der korrekte Wert?

    send wia hendi
    - Der frühe Wurm wird vom Vogel gefressen -

  2. #32
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    292
    Danke
    31
    Erhielt 51 Danke für 50 Beiträge

    Standard

    Hi!

    Folgendes bitte prüfen:

    -Integriert der Wert am "CONT_C" Ausgangsvariable "LMN" denn? Steigt er also an?
    -Ist die Peripherie in die du schreibst wirklich mit dem PAW800 anzusprechen? Hardwarekonfiguration prüfen!
    -Warum ist die Variable "Stellgr" bei der Abbildung des FC106 "0"?
    -Setze den Regler mal über den Parameter "COM_RST" zurück, damit das gebildete Integral gelöscht wird...


    Gruß,

    Ottmar
    Geändert von Ottmar (18.12.2014 um 17:38 Uhr)

  3. #33
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.570
    Danke
    284
    Erhielt 260 Danke für 234 Beiträge

    Standard

    Aber ich rudere auch mal hastig zurueck: Basierend auf meiner Theorie dürften alle Flanken nur am Ende des OB35 erfolgen und nicht ausserhalb davon. Ich weiss allerdings nicht wie der OB35 sich im Prozessabbild verhaelt. Siemens ist schon 'ne Weile her.

    send wia hendi
    - Der frühe Wurm wird vom Vogel gefressen -

  4. #34
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.445
    Danke
    453
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von weißnix_ Beitrag anzeigen
    Das Raster ist nicht immer gleich. Aber es sind Messpunkte dX drin.Unten links ist dX im Klartext..
    Ok, verstehe. Wie kann es dann aber sein dass sich das PAW bei einem Abtastintervall von 50ms innerhalb dieser 50ms ändert? Ist vielleicht im OB1 noch eine Leiche?
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  5. #35
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.570
    Danke
    284
    Erhielt 260 Danke für 234 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Wie kann es dann aber sein dass sich das PAW bei einem Abtastintervall von 50ms innerhalb dieser 50ms ändert?
    Genau das sollte die Frage sein, an der SEW jetzt grübelt.

  6. #36
    SEW ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.05.2014
    Beiträge
    45
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Jungs, hab das doch hin bekommen.

    Also ich habe mir den OB35 noch mal unter die Lupe genommen. Also nachgelesen, wie er funktioniert. Er läuft ja nicht ständig, so wie der OB1, sondern startet periodisch immer zur eingestellten Weckzeit (bei mir waren es alle 20, 50, 75, 100 ... Millisekunden) und arbeitet nur eine bestimmte Zeit lang, dann geht er (komplett) aus. Das sieht man besonders gut in #1 drittes Bild. OB1 arbeitet ohne Ende.

    So. Die Ausgabe an PAW800 befand sich ja auch in OB35, das heißt die Ausgabe erfolgte nur eine bestimmte Zeit lang, wo OB35 noch arbeitete. Ich habe den FB4 einfach in OB1 gepackt und einen Merker zur Datenübergabe/-übertragung benutzt. Denn mit lokalen Variablen kommt man nicht weit. Übrigens, das Problem hatte ich auch am Anfang, wie man die "globale Variablen" definiert. Die heißen bei Siemens "Merker" - bescheuerter Name! Und somit hab ich das Problem gelöst. Jetzt ist das Ausgangssignal durchgehend. Hin und wieder leichtes Flackern zu sehen, aber nicht der Rede wert.

    Dank euch habe ich über das und dies nach gegrübelt und kam so zum Ziel

    Morgen mache ich noch ein Paar Aufzeichnungen für mein Bericht.

  7. #37
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.570
    Danke
    284
    Erhielt 260 Danke für 234 Beiträge

    Standard

    Also das der OB35 nach der eingestellten Weckzeit einmal durchlaufen wird war jetzt mal usus. Wenn im OB35 auf ein PAW geschrieben wird, ändert sich am PAW m.E. nix, wenn der OB fertig ist. Ausserdem duerfte die OB35 Ausfuehrung bestenfalls bei 3ms liegen. DA waeren im oszillogramm also nur Nadelspitzen zu sehen.

    send wia hendi
    - Der frühe Wurm wird vom Vogel gefressen -

  8. #38
    SEW ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.05.2014
    Beiträge
    45
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    und wieso hat das jetzt funktioniert? Woran lag die pulsierung???

  9. #39
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.445
    Danke
    453
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard

    Hallo Junge,

    Zitat Zitat von SEW Beitrag anzeigen
    ..Hin und wieder leichtes Flackern zu sehen, aber nicht der Rede wert...
    Nicht so salopp, in der digitalen Welt ist es schon einer Rede wert. Es gibt eigentlich keine digitalen Ausnahmen, nur ja/nein und nicht "vielleicht mal gerade eben". Prüfe doch mal, wo dein PAW im Programm noch verwendet wird (rechte Maustaste auf den Bausteinordner, Referenzdaten --> PAW, oder so ähnlich).
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  10. #40
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.788
    Danke
    398
    Erhielt 2.414 Danke für 2.010 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von weißnix_ Beitrag anzeigen
    Wenn im OB35 auf ein PAW geschrieben wird, ändert sich am PAW m.E. nix, wenn der OB fertig ist.
    ... was willst du damit sagen ?
    Das Einlesen eines PEW bzw. das Schreiben eines PAW passiert immer unmittelbar (also dann, wenn der Befehl dazu erfolgt). Das hat nichts mit der OB1-Zykluszeit zu tun.
    Etwas Anderes ist das mit EW und AW - die laufen über das Prozessabbild und hängen indirekt am OB1-Zyklus.

    Gruß
    Larry

Ähnliche Themen

  1. Step 7 OB35 Regler CONT_C kein P-Anteil?
    Von Micha_RW im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.2014, 12:54
  2. PID-Regler in Codesys (Weckalarm OB35)
    Von Benno im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.11.2012, 21:31
  3. PID Regler in der S7-1200 läuft nicht immer
    Von Christian- im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 09:49
  4. 2 PID Regler im OB35
    Von Andi_W im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.05.2008, 06:47
  5. OB35, PID-Regler (viele) und Zyklusverteiler?
    Von Krumnix im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 16:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •