Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Problem mit Timer in Sprungleiste (SPL)

  1. #1
    Registriert seit
    22.12.2014
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,
    ich habe wenig Erfahrung mit AWL Programmierung.
    Ich habe mit eine Sprungleiste mit 5 Schritten aufgebaut. Dies funktioniert auch gut. Nun möchte ich zwischen jedem Schritt eine zeitliche Pause haben.
    Nun habe ich es mit einschaltverzögertem Timer (SE) probiert. Leider funktioniert das nicht. Der Timer wird gesetzt aber die Zeit läuft nicht ab. Es wird gleich der Ausgang gesetzt. Dann wird mein Timer wieder zurückgesetzt und das Ganze geht von vorne los.
    Meine Frage: warum läuft die Zeit nicht ab?

    Ich bin für jeden Vorschlag dankbar.

    Mit freundlichen Grüssen
    Ingo
    Zitieren Zitieren Problem mit Timer in Sprungleiste (SPL)  

  2. #2
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.774
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    Jetzt brauchen wir wieder die Kristallkugel

    Poste doch Deinen Code, dann ist einfacher zu sagen, was die Ursache sein könnte
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  3. #3
    Ingo2 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.12.2014
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe bis jetzt eine zeitliche Verzögerung beim ersten Schritt drin. Die geht inzwischen auch. Aber für den zweiten Schritt weiß ich nicht war das die Zeit nicht abläuft?

    Hier mein Code:

    U "Zyklus_starten"
    SPB N100


    UN "Zyklus_starten"
    R "Merker Schritt1"
    R "Merker Schritt2"
    R "Merker Schritt3"
    R "Merker Schritt4"
    R "Merker Schritt5"
    SPB Ink2
    SPA N100




    N100: L #StepNr
    SPL SRes
    SPA N1 //Schritt 1
    SPA N2 //Schritt 2
    SPA N3 // Timer geht noch nicht!!
    SPA N4 //Schritt 3
    SPA N5 //Schritt 4
    SPA N6 //Schritt 5
    SRes: L 0
    T #StepNr
    R M 60.0
    S M 60.1
    R M 60.2
    S M 60.3

    SPA Ende



    N1: L #PZD_IN.Istposition
    L L#10000
    <>I
    S "Merker Schritt1"
    U "Merker Schritt1"
    L L#10000
    T #Zielposition
    L #Zielposition
    T #PZD_OUT.Zielposition
    R "Merker Schritt1"



    L #PZD_IN.Istposition //Dieser Timer funktioniert!!!
    L L#10000
    ==I
    S M 60.0
    R M 60.1

    U M 60.0
    L S5T#20S
    SE T 1
    U M 60.1
    R T 1
    L T 1
    T MW 10
    LC T 1
    T MW 14
    U T 1
    = M 90.1
    U M 90.1

    SPB Ink
    SPA Ende

    N2: L #PZD_IN.Istposition
    L L#40000
    <>I
    S "Merker Schritt2"
    U "Merker Schritt2"
    L L#40000
    T #Zielposition
    L #Zielposition
    T #PZD_OUT.Zielposition
    R "Merker Schritt2"



    FP "ServoOne FA Aktivieren"
    L #PZD_IN.Istposition
    L L#40000
    ==I
    SPB Ink
    SPA Ende




    N3: L #PZD_IN.Istposition
    L L#10000
    <>I
    S M 60.2
    R M 60.3
    U M 60.2
    L S5T#20S
    SE T 2
    U M 60.3
    R T 2
    L T 2
    T MW 10
    LC T 2
    T MW 14
    U T 1
    = M 90.2
    U M 90.2
    SPB Ink
    SPA Ende








    N4: L #PZD_IN.Istposition
    L L#20000
    <>I
    S "Merker Schritt3"
    U "Merker Schritt3"
    L L#20000
    T #Zielposition
    L #Zielposition
    T #PZD_OUT.Zielposition
    R "Merker Schritt3"

    FP "ServoOne FA Aktivieren"
    L #PZD_IN.Istposition
    L L#20000
    ==I

    SPB Ink
    SPA Ende




    N5: L #PZD_IN.Istposition
    L L#5000
    <>I
    S "Merker Schritt4"
    U "Merker Schritt4"
    L L#5000
    T #Zielposition
    L #Zielposition
    T #PZD_OUT.Zielposition
    R "Merker Schritt4"

    FP "ServoOne FA Aktivieren"
    L #PZD_IN.Istposition
    L L#5000
    ==I

    SPB Ink
    SPA Ende




    N6: L #PZD_IN.Istposition
    L L#30000
    <>I
    S "Merker Schritt3"
    U "Merker Schritt3"
    L L#30000
    T #Zielposition
    L #Zielposition
    T #PZD_OUT.Zielposition
    R "Merker Schritt3"


    FP "ServoOne FA Aktivieren"
    L #PZD_IN.Istposition
    L L#30000
    ==I

    SPB Ink
    SPA Ende

    Ink: L #StepNr
    L 1
    +I
    T #StepNr


    SPA Ende

    Ink2: L #StepNr
    L L#0
    ==I
    L 100
    T #StepNr

  4. #4
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Es ist einfacher zu lesen, wenn du den Code in den # "Code einfügen" packst

    Code:
    ...
    N3:   L     #PZD_IN.Istposition
          L     L#10000
          <>I   
          S     M     60.2
          R     M     60.3
          U     M     60.2
          L     S5T#20S
          SE    T      2
          U     M     60.3
          R     T      2
          L     T      2
          T     MW    10
          LC    T      2
          T     MW    14
          U     T      1  // sollte wohl T2 rein
          =     M     90.2
          U     M     90.2
          SPB   Ink
          SPA   Ende
    Grundsätzlich noch:

    Code:
    N1:   L     #PZD_IN.Istposition
          L     L#10000
          <>I   
          S     "Merker Schritt1"
          U     "Merker Schritt1"
          L     L#10000
          T     #Zielposition
          L     #Zielposition
          T     #PZD_OUT.Zielposition
          R     "Merker Schritt1"
    die Zeile mit L L#10000 wird unabhängig vom VKE der Zeile davor ausgeführt (U "Merker Schritt1").
    Da müsstest dann bei Bedarf "drüberspringen"

    Code:
    U     "Merker Schritt1"
    spbn Ende
    L L#10000
    ...
    
    Ende: Nop 0

  5. #5
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ingo2 Beitrag anzeigen
    ...
    Meine Frage: warum läuft die Zeit nicht ab?.
    Hallo,
    du mußt den Aufruf des Timers außerhalb des bedingt bearbeiteten Bereiches machen.
    Der Timer BESTEHT darauf immer alle Ein- und Ausschaltvorgänge, die ihn betreffen, mitbekommen zu wollen ...

    Gruß
    Larry

  6. #6
    Ingo2 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.12.2014
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Larry,

    Und wo könnte ich das machen? An der Sprungleiste?
    Oder Ganz oben beim aktivieren der Sprungleiste?

    Ich bin nicht sicher ob ich das verstehe was du meinst. Kannst du mir das an meinem Programm zeigen?

    Gruss
    Ingo

  7. #7
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich sehe ja nun nicht dein ganzes Netzwerk - aber da du immer nach "Ende" springst scheint das das tiefste Label in deinem Programm zu sein. Da hinter würde ich den Timer aufrufen. Ich hoffe nicht, dass ich ein BEA oder BEB im Code übersehen habe.

    Also :
    Code:
    Ende: nop 0 // dein Code
    // ... und
    U     M     60.2
          L     S5T#20S
          SE    T      2
    Gruß
    Larry

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Problem mit Timer
    Von baiko im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.12.2014, 10:33
  2. Step 7 SPL Sprungleiste in FUP
    Von Hahnus im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.04.2014, 10:02
  3. Schrittkette IN SCL oder mit SPL in AWL
    Von Bensen83 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 11:40
  4. problem mit timer
    Von linuxluder im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.11.2007, 16:41
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.2004, 22:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •