Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wie kann man den SIMATIC Rack-PC IPC647C PN für OPC-Verwendung projektieren?

  1. #1
    Registriert seit
    10.04.2014
    Beiträge
    8
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Tag,

    ich möchte auf einem SIMATIC Rack-PC "IPC647C PN" mit der MLFB 6AG4112-1RD71-0FA0 einen OPC-UA-Server betreiben, der über PROFINET PNIO mit zwei ET200SP-Aufbauten (jeweils mit ET200SP-Interface IM155-6PN ST, MLFB 6ES7155-6AA00-0BN0 als Kopfbaugruppe) kommuniziert. Dieser Aufbau wurde in TIA-Portal V13 projektiert, außerdem habe ich es mit allgemeinen Nicht-Siemens Komponenten projektiert, davon anbei einige Screenshots.



    Mein Problem:
    Wenn im TIA-Portal der IPC647C PN als "PC-Station" ausgewählt wird, werden zwar die drei Ethernet-Schnittstellen des PCs (zwei "normale" onboard-Standard-LANs und ein CP1616-onboard mit drei LAN-Buchsen) angezeigt, aber die ET200SP-Komponenten können keinem Profinet-Controller zugeordnet werden (Vergleiche Screenshots 01 und 03). Außerdem lässt das TIA-Portal beim IPC647C PN keine "OPC-Konfiguration" zu (Vergleiche Screenshots 02 und 04). Die projektierten ET200SP-Komponenten erscheinen im Baum "Geräte" (links im TIA-Portal) im Ast "Nicht zugeordnete Geräte". Auch eine manuelle Vernetzung in der Netzsicht bringt keinen Erfolg: Wenn die Projektierung übersetzt wird und die XDB-Datei über die Siemens-Software "Komponenten-Konfigurator" mit der Schaltfläche "Station importieren" dem OPC-Server (und der ganzen SIMATIC NET-Software) bekanntgegeben wird, kennt der OPC-UA-Server die ET200SP-Komponenten nicht, d.h. es tauchen keine entsprechenden OPC-UA-Knoten auf!

    Das Ganze habe ich daraufhin mit einer allgemeinen PC-Station projektiert, in der eine allgemeine PN/IE-Karte ("IE Allgemein") installiert ist. In dieser Projektierungsvariante können die ET200SP-Komponenten dem Controller "IE Allgemein" zugeordnet werden und die PROFINET-Verbindungen werden automatisch gezeichnet (siehe Screenshot 01). Die ET200SP-Komponenten sind im Baum unter dem Ast "IE Allgemein" aufgeführt. Außerdem steht im TIA-Portal bei den Eigenschaften von "IE-Allgemein" die Einstellmöglichkeit "OPC-Konfiguration" zur Verfügung (siehe Screenshot 2). Wird diese XDB-Datei importiert, findet der OPC-Server die ET200SP-Komponenten in seinen Knoten wie erwartet, aber nur an den "normalen" onboard-LAN-Schnittstellen! Wenn man die eigentliche PROFINET-Schnittstelle (basierend auf CP1616) des IPC647C PN verwenden will, lässt der Komponenten-Konfigurator dies nicht zu, vermutlich da er laut XDB-Datei eine "allgemeine" Schnittstelle erwartet, aber in seiner Hardware eine "CP1616" findet.

    Mit der oben beschriebenen Notlösung über "IE Allgemein" könnte man das schon so weit lösen, aber der Kunde wird später berechtigterweise fragen, weshalb die PROFINET-Leitung an einer "normalen" LAN-Leitung hängt und die vorhandene PROFINET-Leitung nicht verwendet wird. Auch ich selbst würde eine saubere Lösung sehr begrüßen, weiß aber im Augenblick nicht, wie ich hier weiter vorgehen soll.

    * Gibt es eine (aktuelle) GSD-/GSDML-Datei für den SIMATIC IPC647C PN und wo kann man die herunterladen oder liege ich da ganz falsch?
    * Gibt es sonst eine Lösung oder Ideen?


    viele Grüße
    Peter
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von schlizbaeda (20.01.2015 um 16:30 Uhr)
    Zitieren Zitieren Wie kann man den SIMATIC Rack-PC IPC647C PN für OPC-Verwendung projektieren?  

  2. #2
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.843
    Danke
    30
    Erhielt 942 Danke für 819 Beiträge

    Standard

    Hi,

    dir fehlt schlicht die Software in der IPC Projektierung um die Onboard PROFINET Schnittstelle zu nutzen.
    Der IPC selber mit Windows, ohne weitere Soft SPS oder Anwenderapplikation kann schlicht mit dieser Schnittstelle nichts anfangen (dürfte nicht mal im Gerätemanager sauber installiert sein).
    Erst wenn du z.B. WinAC RTX in den IPC einfügst und die PROFINET Schnittstelle dieser Soft SPS zuweist kannst du einen IO-Controller anlegen und daran dann auch die ET200SP verbinden.

    Bei der IE Allgemein stehen dir erstmal nur die PROFINET Basisdienste zur Verfügung welche die SW Softnet PNIO (Bestandteil von Simatic Net) mitbringt, eine I/O Ansteuerung der ET200SP ist damit nicht möglich.

    Eine Lösung über GSD/GSDML gibt es nicht, weil eine GSD/GSDML dafür auch gar nicht gedacht ist.

    Was genau willst du den über den OPC Server mit der Et200SP machen?

    Gruß
    Christoph

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu ChristophD für den nützlichen Beitrag:

    schlizbaeda (21.01.2015)

  4. #3
    schlizbaeda ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.04.2014
    Beiträge
    8
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Servus Christoph,

    vielen Dank für Deine Antwort!

    Also die CP1616 des IPC647C PN ist zumindest im Gerätemanager sichtbar (siehe Screenshot) und aus der Windows-Eingabeaufforderung kann zwischen der CP1616 des IPC und einem angeschlossenen Laptop in beide Richtungen ein Ping erfolgreich abgesetzt werden und zwar an allen drei Ethernet/Profinet-Buchsen. Somit verhält sich die CP1616 auf dem IPC unter Windows wie eine normale Ethernetkarte.
    Dies schließt natürlich Deinen Einwand nicht aus, dass (im Zusammenspiel mit TIA) für den Betrieb der CP1616 als Profinet-Schnittstelle eine entsprechende Siemens-Software notwendig ist und das TIA-Portal auch keine andere Verwendung vorsieht/zulässt.

    Das mit der GSD-Datei habe ich mir fast gedacht, aber als relativer SPS-Neuling war ich mir da nicht sicher.

    Den OPC-Server auf dem IPC benötige ich, da dort eine selbst erstellte Windows-Software läuft, die eine OPC-UA-Client-Funktionalität bereitstellt. Über OPC-UA soll die Software mit den ET200SP-Komponenten kommunizieren, d.h. Digital- und Analogeingänge einlesen und Digitalausgänge ansteuern. Dies funktioniert sowohl auf dem IPC als auch auf einem anderen PC mit angeschlossenen ET200SP-Komponenten einwandfrei, wenn im TIA-Portal die PC-Station mit einem OPC-Server und einer allgemeinen IE-Karte projektiert wird. Nur mit der auf dem IPC bereitgestellten onboard-CP1616 funktioniert es nicht. Der Versuch, eine allgemeine IE-Karte mit der bei der CP1616 verwendeten IP-Adresse zu projektieren, scheitert eben wie bereits angedeutet beim Schritt "Station importieren" im Komponenten-Konfigurator der SIMATIC-Software, der offenbar erkennt, dass eine CP1616 vorliegt und keine allgemeine Karte. Die beiden anderen "normalen" Ethernet-Anschlüsse habe ich am IPC zu diesem Zeitpunkt deaktiviert.

    Eigentlich war die Anbindung der ET200SP über OPC-UA dafür gedacht, die eher hochwertigen, modernen und flexiblen ET200S-Module in unseren Projekten verbauen zu können und sie mit unserer PC-gestützten Software über OPC-UA anzusteuern, auch wenn es dafür einfachere und spezifischere Möglichkeiten (libnodave u.a.) gibt.

    Für mich sieht es so aus, entweder tatsächlich eine der beiden anderen Ethernet-Schnittstellen zu verwenden (funzt), oder bei Siemens die "WinAC RTX Software SPS" zu kaufen und schauen, ob der Aufbau dann über die CP1616 projektierbar ist und am Zielsystem auch läuft. Sollten wir uns in der Firma tatsächlich dafür entscheiden, wünsche ich mir jetzt selbst schon "Viel Glück" bzw. "Viel Spaß"


    Gruß
    Peter
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.843
    Danke
    30
    Erhielt 942 Danke für 819 Beiträge

    Standard

    Hi,

    ok das sieht doch schon einmal so aus das ihr eine eigene Applikation mit dem PN Dev Kit für die CP1616 gemacht habt.
    Das würde erklären auch warum es da einen Treiber gibt.

    Habt ihr auf dem IPC irgendeine Simatic SW installiert ? (step7, Simatic net, TIA, Wincc)?

    Gruß
    Christoph

  6. #5
    schlizbaeda ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.04.2014
    Beiträge
    8
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi,

    auf dem IPC habe ich folgende Siemens-Software installiert:
    SIMATIC NET SOFTNET-IE
    PN IO, V12+SP2
    Bestell-Nr: 1P 6GK1704-1HW12-0AA0

    Dieses Softwarepaket besteht aus 2 CDs:
    SIMATC NET
    Networking for Industry
    PC Software
    V12 SP2
    incl. SIMATIC NET Manual Collection

    und

    SIMATIC STEP7
    Professional
    V13

    Letzere CD enthält sozusagen das TIA-Portal.


    Bei der Installation der Software SIMATIC NET wurden u.a. etliche Treiber installiert, wahrscheinlich ist deshalb die CP1616 in Windows richtig installiert und taucht im Gerätemanager auch als CP1616 auf. Trotzdem finde ich es ärgerlich, dass ich für diesen Anwendungsfall evtl. noch weitere Softwarepakete benötige, aber das ist halt Siemens

    Gruß
    Peter

  7. #6
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.843
    Danke
    30
    Erhielt 942 Danke für 819 Beiträge

    Standard

    ich mach mir gerade einen IPC zurecht um mir das mal anzuschauen

  8. #7
    schlizbaeda ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.04.2014
    Beiträge
    8
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    was ich auch noch seltsam finde, ist die Tatsache, dass im TIA-Portal in den Eigenschaften beim OPC-Server (Software-Version V12.0.0) unter "Kataloginformation" angezeigt wird, der OPC-Server enthalte einen PROFINET IO-Controller, aber beim Zuordnen der ET200SP-Komponenten das TIA-Portal keinen IO-Controller erkennt.

    Wobei: Beschreibungstexte sind Schall und Rauch - ist wie mit Kommentarzeilen im Quellcode einer Software: Die stimmen auch nur dann, wenn der Code selbst richtig ist...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von schlizbaeda (21.01.2015 um 15:49 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Für die Anfängern: wie kann man Beckhoff TcTimer benutzen?
    Von paradiesfeuer im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 00:49
  2. Was kann man den für altes PG verlangen
    Von maxi im Forum Stammtisch
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 16:47
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 08:36
  4. Wie bringt man den Code in den Anhang
    Von xhasx im Forum Stammtisch
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.12.2007, 08:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •