Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Schnittstelle PLC NC Tastenabfrage als Anwenderzyklus

  1. #1
    Registriert seit
    18.11.2014
    Beiträge
    36
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo
    mal wieder möchte ich die Hilfe des Forums und der Profis hier in Anspruch nehmen.
    Ich möchte in einem Anwenderzyklus eine Taste (Also einen Ein oder Ausgang) abfragen.

    Da dies nicht direkt geht habe ich es wie folgt über einen Datenbaustein versucht.
    Ich würde zunächst die ´den Tastendruck in eine DB Schreiben DB10 DX 0.4
    und dann wie folgt abfragen??

    Code:
    ;******Abfrage ob Taste gesetzt******
    N11720 IF $_IN[5]==1
    N11730  MSG("Laserabwahl aktiv") 
    N11740 GOTOF WARTEN5 
    N11750 ENDIF
    ;******Ende Abfrage******
    Über den Befehl $_IN[5]==1 wollte ich die Taste die Taste aufrufen? ist das möglich? Ich bin mir auch nicht wirklich sicher welche Nummer es sein müsste $_IN[???]==1
    Ach ja ich habe eine 840D verbaut und eine S7 315-2 DP falls dies noch hier wichtig ist.

    vielen Dank

    Gruß
    Tobias

    Hier mal noch der Auszug aus dem Listenhandbuch 2 von Siemens vielleicht kann mir dann hier jemand Gewissheit verschaffen.
    Zitieren Zitieren Schnittstelle PLC NC Tastenabfrage als Anwenderzyklus  

  2. #2
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Ich verstehe nicht was du woher einlesen und wohnin du was schreiben willst.
    Ist der Eingang von der MSST? Wohin soll die Meldung, auf ein OP oder?
    Wenn es eine Werkzuegmaschine denke daran, dass du wenn du das PLC Programm zu sehr vergrößerst, es zu Problemen kommen kann.
    Wir testen alle, auch die kleinsten, Änderungen, um Fehlfunktionen zu erkennen.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  3. #3
    weigi ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.11.2014
    Beiträge
    36
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo
    ich möchte einfach bei der Anwendung einen Tastenzustand einlesen
    Quasi nach dem Prinzip:

    IF Taste 3 gedrückt
    Überspringe einen Teil des Programmes

    Da die Taste der Maschienensteuertafel nicht direkt an der NC abgefragt werden kann muss man hier ja den Weg über die PLC gehen. Deshalb schreib ich den Zustand in einen Datenbaustein und will diesen Datenbaustein dann auslesen ich habe gehört dass es so in der Art funktionieren würde aber wollte jetzt nochmal hier nachfragen damit es dann auch wirklich funktioniert.

    vielen Dank für jede Antwort. Ich freue mich auch über andere Lösungsvorschläge

    Gruß
    Tobias

  4. #4
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Wenn die Taste von der MSSt kommt, dann kannst du doch im OB100 nachschauen, welche E / A am FB1 anparametriert sind.
    Dann kannst du direkt daruf zugreifen.
    Brauchst also keinen Umweg über die NC.

    Ich weiß noch immer nicht welche Taste und wohin was geschrieben werden soll.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  5. #5
    Registriert seit
    17.03.2010
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    268
    Danke
    4
    Erhielt 58 Danke für 52 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von weigi Beitrag anzeigen
    Hallo

    Code:
    ;******Abfrage ob Taste gesetzt******
     N11720 IF $_IN[5]==1
     N11730  MSG("Laserabwahl aktiv") 
     N11740 GOTOF WARTEN5 
     N11750 ENDIF
     ;******Ende Abfrage******
    Über den Befehl $_IN[5]==1 wollte ich die Taste die Taste aufrufen?

    als erstes must dir mal eine überblick über die Verwendeten NC Eingänge verschaffen.
    ich würde auch keine $A_IN aus dem ersten Byte verwenden damit werden meist irgendwelche Asups ausgelöst

    in diesem MD gibt man an wie viel schnelle NCK eingangs Byte man verwenden kann.
    MD10350 $MN_FASTIO_DIG_NUM_INPUTS

    als nachscheuen was da steht.
    schreibst du dort eine 5 rein sind das 5 Byte Hardware muss nicht vorhanden sein.
    DB10.dbx129.7 entspricht dann $A_IN[40]

    Das lesen von $A_IN[] erzeugt zwar eine Vorlaufstop aber ich bezweifle das
    du mit diese abfrage im NC Programm das erreichst was Du willst
    zumindest nicht wenn du im PLC Programm nur die Taste dem Ausgang zuweist

    u E x.x
    = DB10.DBX129.7

    aber versuch macht klug.

  6. #6
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Es ist ja schön, wenn du ein Signal der MSST im NC Programm lesen willst.
    Doch ist es das was du willst?
    Wer sagt denn, dass der Laser ein ist, wenn die Taste gedrückt wird?
    z.B. Trumpf Laser haben eine Schnittstelle wo du sehen kannst was das Teil mcht.

    Darüber solltest du nachdenken, bevor du dich auf das NC Programm stürztst.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  7. #7
    Registriert seit
    17.03.2010
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    268
    Danke
    4
    Erhielt 58 Danke für 52 Beiträge

    Standard

    Bike was ist eigentlich dein Problem ?
    Im ersten Beitrag schreibst Du schon das du nicht verstehst warum es geht.
    Warum hältst Du dich dann nicht einfach raus.



    Der TE möchte scheinbar eine Taste des MCP ( MSST nannte man das früher)
    im NC Programm abfragen.


    Wenn man keinen konstruktiven Beitrag leisten will ,dann lass es doch sein.
    Darübersolltest Du mal nachdenken, wenn es Dir überhaupt möglich ist.
    Geändert von Peter Gedöns (28.01.2015 um 23:03 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    219
    Erhielt 232 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi Weigi

    Vorab sind deine Angaben zur genauen Anwendung ziemlich rar.
    Du könntest etwas mehr schreiben was gemacht werden soll.


    Frage:
    Ist es dir vorgegeben, eine Taste hierfür verwenden zu müßen ?


    Grundsätzlich:
    Wenn du nur einen "Eingang" abfrägst, muß dieser ein "1"-Signale bei der Abfrage des CNC-Codes haben.
    D.h. Der Bedienmann muß die Taste dauerhaft festhalten, bis der Eingang im NC-Programm abgefragt wird !
    Ist das so gewollt ?


    Ich würde, ohne die genaue Aufgabe zu kennen eine Eingabemaske erzeugen. (BE1 , Bedienoberfläche ergänzen)
    Hier könnte eine z.b. GUD-Variable verändert werden.
    Z.b.
    "Bearbeitung mit Laser" Ja/Nein ( Diese könnte im Eingabemenü an/abgewählt werden)

    Kurzum, beschreibe uns deine Anwendung/Vorgaben.
    Karl

  9. #9
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Peter Gedöns Beitrag anzeigen
    Bike was ist eigentlich dein Problem ?
    Im ersten Beitrag schreibst Du schon das du nicht verstehst warum es geht.
    Warum hältst Du dich dann nicht einfach raus.ich.
    Dadurch dass ich Maschinensteuerungen entwickle, kenne ich die Problematik von Änderungen und Erweiterungen
    Und mit meinen Fragen und Hinweisen möchte ich dem TE aufzeigen, worauf er achten sollte.

    Es macht keinerlei Sinn im NC Programm auf eine Taste zu warten, denn wenn der Bediener gerade Kaffee sich holt, dann steht der Hobel.
    Das hat Karl ganz gut beschrieben.

    Man muss nicht alles in denglisch schreiben, daher ist MSST nach wie vor richtig.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  10. #10
    Registriert seit
    17.03.2010
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    268
    Danke
    4
    Erhielt 58 Danke für 52 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich denke nicht dass du in die Entwicklungder 840D in irgendeiner Weise involviert bist.
    Du schreibst vielleicht PLC / NC Programme die auf einer 840D laufen mehr wohl nicht.


    Möglicher weise macht es Sinn in einem NC Programm auf eine Aktion des Bedienerszu warten,
    diese Entscheidung liegt hier wohl beim TE und nicht bei Dir

    Und wenn der TE es so entscheiden hat, und es zum Maschinenstillstand kommt weil der Maschinenbediener nicht verfügbar ist werden
    die entsprechenden Leute reagieren.

    Und in keinem deiner Beiträge zu diesem Thema konnte ich etwas Sinnvollesfür den TE entdecken, das einzige was Du mit deinen Beiträgen geschafft hast ist scheinbarden TE zu verschrecken.

Ähnliche Themen

  1. PLC Schnittstelle Prisma
    Von miwo im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.12.2015, 07:08
  2. WinCC Bildübergreifende Tastenabfrage
    Von Krumnix im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 08:45
  3. Profibus als PG-Schnittstelle
    Von Andi2 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 20:59
  4. TwinCAT PLC CANOpen Schnittstelle programmieren
    Von Sale im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 10:35
  5. Tastenabfrage über VB-Script
    Von scrolllkock im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.2006, 20:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •