Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: PACs auslesen per Profibus

  1. #1
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    41
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich möchte vier Multifunktionsmessgeräte vom Typ PAC3200 und zwei vom Typ PAC4200 per Profibus auslesen und in einen DB übertragen.
    Es handelt sich um insgesamt ca. 25 Werte die ich von den sechs PACs übertragen möchte. Da ich die Werte nicht ständig aktuell benötige und die Steuerung nicht unnötig auslasten möchte, möchte ich die Daten nur alle 5 Sekunden auslesen.
    Wie wird dies am "elegantesten" realisiert.
    Meine Idee wäre einen Weckalarm OB (z.B. OB35) alle 5000ms zu starten. In diesem OB würde ich einen FC aufrufen in dem ich wiederum sämtliche Werte einzeln als PEW oder PED in die Steuerung lade und in einen OB übertrage.
    Ist dies sinnvoll, bzw. sollte man alle PACs alle 5 Sekunden gleichzeitig auslesen oder nacheinander?

    Gruß
    anger
    Zitieren Zitieren PACs auslesen per Profibus  

  2. #2
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.739
    Danke
    143
    Erhielt 1.686 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    So eine kleine Steuerung gibt es von Siemens nicht, als dass die Datenmenge die Steuerung großartig belasten würde
    Wenn deine Steuerung nicht gerade schon voll ausgelastet ist, würde ich ganz klassisch die Teilnehmer im OB1 Zyklus je nach Konsistenz entweder per PEW/PED oder mit dem SFC14 DPRD_DAT einlesen, oder die Adressen ins Prozessabbild legen und dann mit EW/ED darauf zugreifen.

    Wenn du es doch zeitgesteuert aufrufen willst, würde ich die Aufrufe nicht im OB35 sondern im OB1 Zyklus über einen Timer erledigen (ggf. noch einen Sprungverteiler sodass pro Zyklus nur ein Gerät abgefragt wird). Die Zeitinterrupt-OBs spare ich mir für wirklich zeitkritische Dinge auf. Bei deinen Aufrufen sollte es egal sein ob der Zeitabstand beim ersten mal 5s und beim zweiten 6s ist. Dann kann es sein dass du dadurch schwankende OB1 Zykluszeiten hast. Mir persönlich ist es lieber, dass ich eine annhähernd konstante Zykluszeit habe.

  3. #3
    Registriert seit
    02.02.2012
    Ort
    Kaarst
    Beiträge
    126
    Danke
    10
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Würde dir auch dazu raten das einfach im normalen Programm über PEW/PED zu machen. Habe bei mir in einer Anlage mittlerweile 8 PAC4200 laufen die zusätzliche zu diversen Antrieben am Bus hängen und jeweils ca. 12 Werte zurück geben. Trotz 187,5kbit/s alle easy, interessiert den Bus nicht groß. Würde generell immer Versuchen die Programme so einfach wie möglich zu halten, außer es ist die einzige Anlage die du im Blick halten musst, dann vergisst du wahrscheinlich nicht was und weshalb du es getan hast

Ähnliche Themen

  1. Parameterdaten über Profibus auslesen
    Von Bensen83 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.01.2013, 20:15
  2. Profibus Signale auslesen
    Von Ragnaroek18 im Forum Feldbusse
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 13:44
  3. Wägeterminal IND690 via Profibus auslesen
    Von cream3000 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 23:01
  4. Auslesen über Profibus
    Von klauserl im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 09:01
  5. Profibus auslesen
    Von Progri im Forum Feldbusse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 09:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •