Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: AI/AO Karte ziehen und kein Stop auslösen

  1. #11
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    88
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ob 83 hab ich schon probiert, hab übrigens auch die hilfe gelesen. geht aber nicht. und es steht auch kein angeforderter ob im diagnosepuffer

  2. #12
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Teste doch mal:

    alle OB's außer OB1 online löschen.
    Karte ziehen
    Was schreibt der Diag dann?

  3. #13
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    88
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    na ich hatte ja schon sämtliche ob in der cou die so in der hilfe stehen, sogar warmstart und neustart...gehen tuts nicht.
    ich weiß dass ich bei pb fehler mal 3 ob hatte, bei denen man einen teilnehemr aus dem bus nehmen konnte ohne dass die cpu in stop geht. ich dachte sowas würde auch bei ziehen und stecken direkt gehen.

  4. #14
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.349
    Danke
    452
    Erhielt 692 Danke für 517 Beiträge

    Standard

    Poste doch mal deine Diagnosepuffer nach dem CPU-Stopp.
    Dignosepuffer->Einstellungen->Vorgabe 500-> Diagnosepuffer nochmal mit F5 aktualisieren-> speichern unter
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  5. #15
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard

    Selbst meine Glaskugel kann aus den überaus spärlichen Angaben kaum was entnehmen ...

    Zitat Zitat von chipset Beitrag anzeigen
    s7 315-2dp.
    Geht es auch etwas genauer? 6ES7 315-2.... Firmware: ..... ?
    (steht auch im Diagnosepuffer-Abzug, wenn man den speichert)


    Zitat Zitat von chipset Beitrag anzeigen
    stop durch peripherieverwaltung
    Der Vollständigkeit halber: Hat der Eintrag auch eine Ereignis-ID?


    Zitat Zitat von chipset Beitrag anzeigen
    ob 83 hab ich schon probiert, hab übrigens auch die hilfe gelesen. geht aber nicht. und es steht auch kein angeforderter ob im diagnosepuffer
    Zitat Zitat von chipset Beitrag anzeigen
    na ich hatte ja schon sämtliche ob in der cou die so in der hilfe stehen, sogar warmstart und neustart...gehen tuts nicht.
    ich weiß dass ich bei pb fehler mal 3 ob hatte, bei denen man einen teilnehemr aus dem bus nehmen konnte ohne dass die cpu in stop geht. ich dachte sowas würde auch bei ziehen und stecken direkt gehen.
    Mit "geht nicht" meinst Du vermutlich, daß die CPU trotzdem in Stop geht??
    Zitat Zitat von Ziehen/Stecken-OB (OB 83)
    Das Ziehen und Stecken von zentraler Peripherie ist bei S7-300 nicht zulässig.
    Zielsystem > Baugruppenzustand > Leistungsdaten
    Welche OB ab OB80 werden unterstützt?

    Wenn Du alle unterstützten OB in die CPU lädst und die CPU geht trotzdem in Stop, dann kannst Du den Stop nicht verhindern.
    (eventuell doch: wenn die Baugruppe/n in HW Konfig nicht projektiert wird/werden)

    Wo genau ziehst Du die Baugruppe? Im Zentralrack? In einer ET200? In ...? Hast Du sonstige Besonderheiten?

    Wer braucht hier eigentlich fundierte Antworten - Du oder wir?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  6. #16
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    88
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hi also in den Leistungsdaten steht folgendes:
    OB1,10,20,35,40,55,56,57,80,82,85,86,87,100,121,122
    Und bei OB 82 wird bei mir I/0 FLT 1 aufgeführt.

    Wenn Du alle unterstützten OB in die CPU lädst und die CPU geht trotzdem in Stop, dann kannst Du den Stop nicht verhindern.
    (eventuell doch: wenn die Baugruppe/n in HW Konfig nicht projektiert wird/werden)
    Aber wenn ich sie nicht projektiere, kann ich mit der Baugruppe ja eigentlich nichts anfangen oder?

    Wo genau ziehst Du die Baugruppe? Im Zentralrack? In einer ET200? In ...? Hast Du sonstige Besonderheiten?
    Direkt an der Zentraleinheit.
    Es geht um folgendes:
    Ich wollte schauen, wie es sich verhält, bei laufendem Betrieb eine Karte zu ziehen. Hintergrund: Ich habe vor kurzem bei laufendem Betrieb, aus einer ET Baugruppe eine Karte gezogen. Die ET geht dann auf SF, nach Stecken der neuen Karte, läuft dann auch alles wieder. Aber in der Zeit, in der die Karte gezogen war, wurden andere Eingänge nicht mehr verarbeitet. Dies wollte ich einmal nachsimulieren. Ist das so, dass die anderen Baugruppen, dann nicht mehr "arbeiten", bei eine solchen Aktion?

    Dignosepuffer->Einstellungen->Vorgabe 500-> Diagnosepuffer nochmal mit F5 aktualisieren-> speichern unter
    Hier ein Auszuge aus dem Diagnosepuffer (kann die Datei leider nicht anhängen, kann nur Bilder anhängen), Vorgabe konnte ich aber nur bis 100 einstellen:

    Diagnosepuffer der Baugruppe CPU 315-2 DP

    Bestell-Nr./ Bezeichn. Komponente Ausgabestand
    6ES7 315-2AG10-0AB0 Hardware 7
    - - - Firmware V 2.6.4
    Boot Loader Firmware-Erweiterung A 0.21.0

    Baugruppenträger: 0
    Steckplatz: 2


    Seriennummer: S C-W3A281932008


    Ereignis 1 von 100: Ereignis-ID 16# 4358
    Alle Baugruppen sind betriebsbereit
    Betriebszustand: STOP (intern)
    kommendes Ereignis
    05:00:57.321 24.02.2015
    (Kodierung: 16# 4358 FF44 0000 0000 0000 0000)


    Ereignis 2 von 100: Ereignis-ID 16# 4357
    Baugruppenüberwachungszeit gestartet
    Betriebszustand: STOP (intern)
    kommendes Ereignis
    05:00:56.958 24.02.2015
    (Kodierung: 16# 4357 FF44 0000 0000 0000 0000)


    Ereignis 3 von 100: Ereignis-ID 16# 4548
    STOP durch Peripherieverwaltung
    Bisheriger Betriebszustand: RUN
    Angeforderter Betriebszustand: STOP (intern)
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    05:00:54.299 24.02.2015
    (Kodierung: 16# 4548 FF84 C000 0000 8004 0000)



    Ereignis 4 von 100: Ereignis-ID 16# 4302
    Betriebszustandsübergang von ANLAUF nach RUN
    Anlaufinformation:
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - automatischer Neustart (Warmstart), nach gepuffertem NETZ-EIN
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - automatischer Neustart (Warmstart), nach gepuffertem NETZ-EIN
    Bisheriger Betriebszustand: ANLAUF (Neustart/Warmstart)
    Angeforderter Betriebszustand: RUN
    kommendes Ereignis
    04:59:23.103 24.02.2015
    (Kodierung: 16# 4302 FF68 C700 0000 0810 7710)


    Ereignis 5 von 100: Ereignis-ID 16# 1382
    Automatische Neustart (Warmstart)-Anforderung
    STOP-Ursache: Netzausfall
    Anlaufinformation:
    - Anlauf ohne geänderten Systemausbau
    - keine Soll-/Istdifferenz vorhanden
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - automatischer Neustart (Warmstart), nach gepuffertem NETZ-EIN
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - automatischer Neustart (Warmstart), nach gepuffertem NETZ-EIN
    Angeforderter OB: Anlauf-OB (OB 100)
    Prioritätsklasse: 27
    kommendes Ereignis
    04:59:23.101 24.02.2015
    (Kodierung: 16# 1382 1B64 C772 494E 0810 7710)


    Ereignis 6 von 100: Ereignis-ID 16# 4301
    Betriebszustandsübergang von STOP nach ANLAUF
    STOP-Ursache: Netzausfall
    Anlaufinformation:
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - automatischer Neustart (Warmstart), nach gepuffertem NETZ-EIN
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - automatischer Neustart (Warmstart), nach gepuffertem NETZ-EIN
    Bisheriger Betriebszustand: STOP (intern)
    Angeforderter Betriebszustand: ANLAUF (Neustart/Warmstart)
    kommendes Ereignis
    04:59:22.376 24.02.2015
    (Kodierung: 16# 4301 FF46 C772 494E 0810 7710)


    Ereignis 7 von 100: Ereignis-ID 16# 4300
    NETZ-EIN gepuffert
    Bisheriger Betriebszustand: SPANNUNGSLOS
    Angeforderter Betriebszustand: STOP (Eigeninitialisierung)
    kommendes Ereignis
    04:59:18.928 24.02.2015
    (Kodierung: 16# 4300 FFF3 0000 0000 0000 0000)


    Ereignis 8 von 100: Ereignis-ID 16# 494E
    Netzausfall
    Bisheriger Betriebszustand: RUN
    Angeforderter Betriebszustand: SPANNUNGSLOS
    externer Fehler, kommendes Ereignis
    14:31:38.543 19.02.2015
    (Kodierung: 16# 494E FF8F C000 0000 8004 0000)


    Ereignis 9 von 100: Ereignis-ID 16# 4302
    Betriebszustandsübergang von ANLAUF nach RUN
    Anlaufinformation:
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - Neustart (Warmstart) über Betriebsartenschalter; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - Neustart (Warmstart) über Betriebsartenschalter; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Bisheriger Betriebszustand: ANLAUF (Neustart/Warmstart)
    Angeforderter Betriebszustand: RUN
    kommendes Ereignis
    13:17:03.909 19.02.2015
    (Kodierung: 16# 4302 FF68 C700 0000 0813 7713)


    Ereignis 10 von 100: Ereignis-ID 16# 1381
    Manuelle Neustart (Warmstart)-Anforderung
    STOP-Ursache: STOP durch Peripherieverwaltung
    Anlaufinformation:
    - Anlauf ohne geänderten Systemausbau
    - keine Soll-/Istdifferenz vorhanden
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - Neustart (Warmstart) über Betriebsartenschalter; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - Neustart (Warmstart) über Betriebsartenschalter; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Angeforderter OB: Anlauf-OB (OB 100)
    Prioritätsklasse: 27
    kommendes Ereignis
    13:17:03.907 19.02.2015
    (Kodierung: 16# 1381 1B64 C772 4548 0813 7713)



    Gruß

  7. #17
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.797
    Danke
    30
    Erhielt 917 Danke für 798 Beiträge

    Standard

    Hi,

    da wirst du mit einem OB nichts mehr retten können bei dem Fehler bleibt nur CPU Stop.
    Was die Geschichte mit er ET200 angeht (was du übrigens auch gleich hättest erwähnen sollen!):
    Wenn die ET auf SF geht dann ist Sense mit den Eingängen/Ausgängen vor allem die welche hinter der Baugruppe die ausfällt angeordnet sind.
    Eventuell kannst du über die Option "Anlauf bei Ist ungleich Soll" noch was rausholen?

    Gruß
    Christoph

  8. #18
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.620
    Danke
    777
    Erhielt 647 Danke für 493 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ChristophD Beitrag anzeigen
    Hi,

    da wirst du mit einem OB nichts mehr retten können bei dem Fehler bleibt nur CPU Stop.
    Was die Geschichte mit er ET200 angeht (was du übrigens auch gleich hättest erwähnen sollen!):
    Wenn die ET auf SF geht dann ist Sense mit den Eingängen/Ausgängen vor allem die welche hinter der Baugruppe die ausfällt angeordnet sind.
    Es seidenn er nutzt aktive Rückwandbusmodule für die ET200M (wir wissen ja immer noch nicht welche ET200 er nutzt, da gibts ein paar)

    mfG René

  9. #19
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.797
    Danke
    30
    Erhielt 917 Danke für 798 Beiträge

    Standard

    Recht haste Vollmi aber da die ET ja ausgefallen ist würde ich sagen er hat keinen aktiven Rückwandbus

  10. #20
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Der TE zieht Baugruppen am Zentralrack, was bei S7-300 schlicht nicht zulässig ist - deshalb gibt es da auch keinen OB83 und der Stop läßt sich nicht verhindern.

    Das Ziehen von Baugruppen aus ET200 ist eine andere Geschichte: da geht der gesamte Profibus-DP-Teilnehmer auf gestört, was man mit OB82 abfangen kann. Allerdings werden dann alle Eingänge auf Ersatzwerte gesetzt (0), weil in dem Zustand kein zyklischer Datenaustausch mit dem DP-Teilnehmer mehr stattfindet.
    EDIT: OB86 müßte es sein

    Harald
    Geändert von PN/DP (24.02.2015 um 07:39 Uhr)
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. kein Schreibzugriff auf SD-Karte - Wago 750-880
    Von Propagandapanda im Forum WAGO
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.02.2015, 10:35
  2. Profibusstecker im Betrieb ziehen und stecken?
    Von DJMetro im Forum Feldbusse
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 04.03.2011, 17:48
  3. VIPA CPU 315SN - STOP - kein Neustart möglich
    Von vierlagig im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 15:55
  4. dd image von 64k karte (und 128k karte)
    Von Jochen Kühner im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 12:56
  5. Kein Stop der CPU bei entfernen von DP-Slave
    Von tuppes38 im Forum Feldbusse
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.11.2006, 16:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •