Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: KRC4 aus "Hibernate" mit ET200s-CPU hochfahren WOL, Profienergy?!

  1. #1
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich habe da ein kleines Problem bei der Inbetriebnahme der Profienergy-Funktion zwischen einer Krc4 Steuerung und einer ET200s-CPU.
    Bis jetzt ist es mir gelungen, den Krc4 über den FB816 in den Sleep bzw. hibernate Modus zu setzen. Alle versuche ihn wieder aufzuwecken über den fb816 sowie fb820 sind gescheitert. Auch der versuch ein "magic paket" über tu_send zu verschicken, bewegten nicht meinen Freund aus Augsburg wieder aufzustehen.

    Hat einer von euch vielleicht Erfahrungen, den Roboter via SPS einzuschläfern und wieder aufzuwecken?! Ich bin langsam mit meinem Latein bzw. kenntnissen am Ende.

    Über ein paar Tipps und oder Anregungen würde ich mich sehr freuen!

    Gruß
    Zitieren Zitieren KRC4 aus "Hibernate" mit ET200s-CPU hochfahren WOL, Profienergy?!  

  2. #2
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.113
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    damit hatte ich mich auch schon mal beschäftigt.

    Schlafen legen war einfach.
    Wecken nicht so.

    Weder mit einem WoL Tool noch mit der SPS. Selbst mit dem Hauptschalter -> Ausschalten, warten einschalten ging es nicht.

    Wie sieht es also bei Dir aus?

    - Kannst du ihn mit einem WoL Tool wecken?
    - Kannst du ihn mit AEG (Ausschalten, Einschalten, geht (nimmer)) wecken?

    Wenn nein -> Kuka Support hat ne Anleitung zum retten (Festplatte ausbauen, und irgendwo mounten + nen ini file verändern).

    Grüße

    Marcel
    Stell Dir vor es geht, und keiner kriegts hin!

  3. #3
    Holly987 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Servus,
    also AEG funktioniert einwandfrei. Also Mainswitch aus, 10s warten, mainswitch an. Steuerung fährt ohne probleme hoch und meldet "erfolgreich aus hibernate widerherrgestellt".

    Auch habe ich versucht mit den verschiedensten wol-tools die Kiste aufzuwecken... Leider ohne Erfolg

    Support der verantwortlichen Unternehmen beschränkt sich auf:" ja das müsste gehen!"

    ich bin froh, dass es noch einen Leidensgenossen gibt

    Gruß

  4. #4
    Holly987 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Moin Moin,

    so ich habe ein Update zu der ganzen Geschichte.

    Jetzt bekomme ich es hin über ein WOL-Software den Roboter zu starten.

    Schön wäre jetzt, dem KUKA über die SPS zu sagen, dass er "aufwachen" soll.

    Ich bin immernoch irgendwie der Meinung, dass es mit irgendnem Sendebefehl möglich sein müsste, dem Roboter über den Profinet das Magic Paket zu senden. NUR WIE?!?!

    Stichworte wie UDP und Broadcast IP spielen dort mit Sicherheit eine Rolle.

    Wäre nett, wenn jemand Anregungen hat.

  5. #5
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.113
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Naja du solltest dir zwei Themen angucken

    1. Wie ist so ein WOL Paket aufgebaut (ich glaube es ist 6 mal die Mac-Adresse an den Broadcast des Subnetzes)
    2. Wie versende ich UDP-Pakete mit einer Siemens SPS.

    Grüße

    Marcel
    Stell Dir vor es geht, und keiner kriegts hin!

  6. #6
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich habe das gleiche Problem. Meine Frage ist eine ähnliche. Wie muss bei dem TUsend Baustein von Siemens die ID und die Remote Adresse parametrieren. Letztendlich fehlt die richtige Adressierung, denke ich. Das heißt: Wie sage ich der SPS, dass sie an den UDP Port 9 das WOL oder auch Magic Paket senden soll.

    Gruß

  7. #7
    Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Zusammen,


    hier ein kurzer Statusbericht zum Hibernate mit einen KUKA Roboter meinerseits.


    Prinzipiell 2 Möglichkeiten:
    1. PowerManagement
    - Roboter über Roboter-EA in den Hibernate schicken
    --Dazu einfach den Hibernate Eingang setzen (beschrieben im KUKA Profinet-Handbuch)
    - Das Aufwecken geht ganz normal per WOL Befehl (auch über die SPS)


    2. ProfiEnergy
    - Roboter kann am einfachsten über den PE_WOL (FB880) von Siemens in den Hibernate geschickt werden und auch wieder aufgeweckt werden
    -- Wichtig hierbei ist, das der Roboter eine entsprechend neue Softwareversion hat. (sowohl Roboterfirmware mind. V8.2.23 als auch Profinet-Version mind. V2.2.4)
    -- Von Siemens gibt es für den PE_WOL eine Beschreibung/Beispiele im Netz. Aktuell ist PE_WOL V1.2. Jedoch funktionierte in unserem Fall nur PE_WOL V1.0
    -- Der Baustein befindet sich auch in der S7-Bibliothek...
    -- Generell aber noch sehr Fehlerbehaftet...


    Wichtig, es ist nur ein Ansatz möglich, da der Roboter entsprechend konfiguriert werden muss. PowerManagement und ProfiEnergy geht nicht Gleichzeitig.




    Kurz zum WOL-Telegramm...
    Für das Senden des Paketes mit einer Siemens CPU muss zunächst der richtige Baustein ausgewählt werden. (tu-send oder ag-send, je nachdem wie die Profinet-Topologie ist)
    Eine Beschreibung der Ansteuerung ist in der S7-Hilfe.
    In meinen Fall:
    TUSend

    Daten Vorbelegung:
    ID=1
    LocalDevciceID=B#16#3
    Connection Type=B#16#13 (CPU319-3PN)
    UDP-Port=2004 (ist bei WOL eigentlich egal)
    ip_addr=xxx.xxx.xxx.255 (WOL muss UDP Broadcast sein, also IP endet auf .255)
    Send-Buffer=UDP-Paket (8*FF + mind.16*MAC-Adresse des Roboters)


    Ablauf:
    Verbindung aufbauen (TCON)
    WOL-Senden (TUSEND)
    Verbindung abbauen (TDISCON)


    Ggf. mit WireShark überprüfen, wenn der Roboter nicht hochläuft. (Oder mit PC-WOL-Software testen, das muss auch gehen, sonst Problem beim Roboter)


    Soviel erstmal dazu


    MFG Naumi89

  8. #8
    Registriert seit
    06.02.2005
    Beiträge
    120
    Danke
    1
    Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Ist das "Magic-Paket" nicht 6 mal FFh plus 16 mal Ziel-MAC-Adresse? Warum muss WoL UDP Broadcast sein? Reicht nicht eine UDP-Verbindung zur Ziel-IP-Adresse?

  9. #9
    Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ja, kann sein, dass es 6*FF und 16*MAC waren....
    Genaue Definition zum MagicPaket ist überall im Netz zu finden. Ich habe nur die Werte aus meiner SPS-Anwendung herausgelesen, da hatte ich der Optik/Übersichtlichkeit (FUP) 8*FF gesendet und 17*MAC, spielt ja vom Prinzip keine Rolle, mehr geht immer....
    Soweit ich mich erinnern kann verlangt WOL einen UDP-Broadcast. Vielleicht geht auch das direkte Ansprechen der Netzwerkkarte (IP).... habe ich aber nicht getestet....
    ...mit Broadcast hat es bei mir auf jedenfall funktioniert.

    MFG Naumi89

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.03.2015, 10:58
  2. Biete: S7 CPU "CPU313C" "6ES7 313-5BF03-0AB0"
    Von !tommy im Forum Suche - Biete
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2014, 17:21
  3. TIA PROFIenergy mit ET200S
    Von thompo im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2014, 14:18
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 18:20
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 15:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •