Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: SFB 4 und SFB 5 bleiben hängen in Sinumerik NCU730.3

  1. #1
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    95
    Danke
    50
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe Kollegen,

    heute hab ich den glauben an mich endgültig verloren

    Bei der Fehlerdiagnose bin ich auf 2 Systemfunktionstimer (1xSFB4, 1x SFB5) gestossen die obwohl sie angesteuert wurden
    keinen Ausgang gebracht haben.
    Am Zeiteingang stand jeweils T#1s der Start -Eingang war jeweils 1 und am Ausgang Q kam aber nichts raus.
    Die Timer waren als Multiinstanz in einem FB deklariert.
    Als ich den Timern dann je einen eigenen Instanz-DB zugewiesen habe lief wieder alles.
    Eine Doppelbelegung hab ich schon ausgeschlossen (zudem läuft der selbe Baustein schon in 30 Maschinen).

    Die CPU ist in einer Sinumerik NCU 730.3 eine 317-2 PN/DP

    Hat jemand von euch schonmal sowas erlebt??

    Danke für Eure Antworten
    Zitieren Zitieren SFB 4 und SFB 5 bleiben hängen in Sinumerik NCU730.3  

  2. #2
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.302
    Danke
    932
    Erhielt 3.321 Danke für 2.683 Beiträge

    Standard

    Kann es sein, daß das Eingangssignal der Timer schon seit dem ersten Aufruf der Timer 1 ist (z.B. seit CPU Start)?
    Dann müsstest Du die Timer im OB100 initialisieren oder die Eingänge mit einer FirstCycle-Variable verknüpfen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  3. #3
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.367
    Danke
    457
    Erhielt 696 Danke für 521 Beiträge

    Standard

    Interessant wär gewesen wenn du den Multi-IDB neu eingespielt hättest ob Sie dann neu gestartet wären.
    Ich hatte besagtes Verhalten auch schon ein paar mal, hatte bis jetzt aber immer noch irgendwo, meist mit den Instanzen, etwas verhunzt.
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  4. #4
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    95
    Danke
    50
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    ich vermute das jemand den Hauptschalter ausgeschalten hat während beide Timer noch
    mit 1 am Eingang gestartet waren, damit müßten sie beim erneuten Hochlauf noch auf 1 gewesen sein.
    Das heisst ich muß im OB100 die Variable am Eingang des SFB's rücksetzen oder ??

  5. #5
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.367
    Danke
    457
    Erhielt 696 Danke für 521 Beiträge

    Standard

    Normalweise sollte das eigentlich nicht notwendig sein.
    Kann auch ehrlich nicht vorstellen dass das nötig wäre...
    Da behebt zwar womöglich das Problem aber nicht die Ursache.

    Intern resetten kann man die SFBs in dem man an PT T#0ms anlegt.
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  6. #6
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    95
    Danke
    50
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Bei Simatic ist mir das auch noch nicht passiert.
    Aber bei der Sinumerik PLC-CPU gibt es ab und zu mal so komische Sachen...allerdings war das schon ein
    paar Jahre her.
    Ich werd mal die statischen Variablen durch temporäre ersetzen im FB, dadurch müßte man sich das rücksetzen
    im OB100 ja sparen können. Sollte das nicht funktionieren werd ich mal mit einem Neustart bit den Eingang kurz deaktivieren.

    Falls das nichts mehr hilft...Sprengen

  7. #7
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.302
    Danke
    932
    Erhielt 3.321 Danke für 2.683 Beiträge

    Standard

    Dieses Verhalten ist dokumentiert und via "magic key" F1 leicht nachzulesen
    Zitat Zitat von Step7 Hilfe zu Systemfunktionen
    Der SFB 4 "TON" verzögert eine steigende Flanke um die Zeit PT.
    [...]
    Eine steigende Flanke am Eingang IN hat nach Ablauf der Zeitdauer PT eine steigende Flanke am Ausgang Q zur Folge.
    [...]
    Der SFB 4 "TON" entspricht der Norm IEC 1131-3.

    Das Betriebssystem setzt die Instanzen des SFB 4 "TON" bei Kaltstart zurück. Falls Instanzen dieses SFB nach Neustart (Warmstart) initialisiert sein sollen, müssen Sie im OB 100 die zu initialisierenden Instanzen mit PT = 0 ms aufrufen.
    Nachtrag:
    Was in der Step7-Doku nicht drinsteht: wichtig ist, daß man die SFB-Instanzen zum Initialisieren mit IN:=0 (FALSE) aufruft.

    Harald
    Geändert von PN/DP (04.03.2015 um 22:56 Uhr)
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  8. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    CNC840D (05.03.2015),RONIN (04.03.2015)

  9. #8
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.367
    Danke
    457
    Erhielt 696 Danke für 521 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Oha.... Auch gut zu wissen.
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Busteine SFB 14 und SFB 15 (PUT und GET)
    Von widerstand im Forum Simatic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 16:51
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.2013, 11:11
  3. Liste mit SFB und SFC Bausteinen
    Von mrdoc im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.05.2013, 07:11
  4. SFB 4 und SFB 5
    Von tnehrich im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 00:01
  5. WinCL RTX und SFB Bauteine
    Von Franz im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 23:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •