Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: RS Bitverknüpfung in STEP 7 MicroWIN - Fehlermeldung beim Symbolzuordnung.

  1. #1
    Registriert seit
    21.08.2014
    Beiträge
    42
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo lieber SPS Forum Mitglieder,

    Ich bin ziemlich neu im Thema SPS Programmierung. Zurzeit beschaffe ich mich mit einer S7-200 SPS und dazugehörigem MicroWIN Programmiersoftware. Nun bin ich auf ein Problem gestoßen, und zwar es handelt sich um RS Bitverknüpfung und Zuordnung des Symbols von einem Eingang des Bausteins - sehe Foto. Über dem RS Block normalerweise erscheinen drei rote Fragezeichen "??.?", wenn ich jetzt dort ein Symbol einfüge, dann kommt solche Fehlermeldung, genauer zu sein, ein Unterstreichen mit einer gewellten Linie.

    Kann mir jemand sagen was hat das zu bedeuten, woran liegt es ?

    Danke sehr...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zitieren Zitieren RS Bitverknüpfung in STEP 7 MicroWIN - Fehlermeldung beim Symbolzuordnung.  

  2. #2
    Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    190
    Danke
    32
    Erhielt 15 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Ich habe schon lange nicht mehr mit Micropwin gearbeitet.
    Es könnte sein, das du anstelle einer Out-Variable eine In-Out-Variable brauchst.
    Die RS-Funktion muss den Zustand ja über den Programmzyklus hinaus sichern können.

  3. #3
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.184
    Danke
    923
    Erhielt 3.290 Danke für 2.659 Beiträge

    Standard

    Bei den RS/SR-Flipflops ist L als Speicherbit nicht zulässig.
    Du könntest es als klassische Selbsthaltung programmieren, das Speicherbit muß IN_OUT sein.
    Code:
    LD #START
    O  #LED_Signal
    UN #STOP
    =  #LED_Signal
    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  4. #4
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.717
    Danke
    443
    Erhielt 919 Danke für 740 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Bei den RS/SR-Flipflops ist L als Speicherbit nicht zulässig.
    Wenn man das Flipflop in 2 Netzwerke (also eins für S und eins für R) zerlegt, gehen auch lokale Variablen.

    Nichts desto trotz muss man den Zustand des Flipflops natürlich trotzdem außerhalb der Subroutine speichern, wie es meine Vorredner bereits angemerkt haben. Also entweder direkt INOUT verwenden oder ggf. auf eine solche bzw. eine globale Variable übertragen.

  5. #5
    Registriert seit
    21.08.2014
    Beiträge
    42
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Vielen Dank für eure Mühe.

    Jetzt es ist alles klar für mich geworden, glaube ich. Also ich habe dieses Problem folgendermaßen gelöst, nämlich habe ich einen Merker eingetragen (Hilfsmerker_03), dass der RS Baustein sein aktuellen Zustand irgendwo speichern kann. Den Ausgang L4.3 habe ich über zusätzliche Spule nach dem OUT verknüpft - sehe Foto. Es sollte jetzt funktionieren.

    Ich bitte um eventuelle Kommentare.

    SPS-2.PNG

  6. #6
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.184
    Danke
    923
    Erhielt 3.290 Danke für 2.659 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von thomasdeldiaz Beitrag anzeigen
    Also ich habe dieses Problem folgendermaßen gelöst, nämlich habe ich einen Merker eingetragen (Hilfsmerker_03), dass der RS Baustein sein aktuellen Zustand irgendwo speichern kann.
    Dadurch verlierst du die Möglichkeit, die SBR für mehrere Instanzen zu nutzen, weil dann alle Instanzen mit dem selben Flipflop-Speicherbit arbeiten. Du darfst die SBR nur einmal aufrufen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  7. #7
    Registriert seit
    21.08.2014
    Beiträge
    42
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Harald,

    Könntest du mir das bisschen genauer erklären, bitte ? Was ist SBR ?

    Danke.

  8. #8
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.184
    Danke
    923
    Erhielt 3.290 Danke für 2.659 Beiträge

    Standard

    SBR = Subroutine = Unterprogramm = Dein Baustein

    Dein Code steht doch in einem Programmbaustein, der die Nummer SBR.. hat, und den Baustein rufst Du doch irgendwo auf (in MAIN/OB1?).
    Wenn der Baustein OHNE globale Variablen (M..., V..., T..., Z...) auskommt, dann kann er für viele gleichartige Objekte/Funktionen benutzt werden, sprich mehrmals aufgerufen werden mit jedesmal anderen Aufrufparametern ==> mehrere Instanzen.

    Wenn Du z.B. mehrere Ventile hättest, dann könntest Du eine SBR schreiben, in der die gesamte Funktionalität eines Ventils programmiert ist. Diesen Baustein könntest Du für jedes gleichartige Ventil (= Ventil-Instanz) mit entsprechend anderen Input/Output aufrufen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  9. #9
    Registriert seit
    21.08.2014
    Beiträge
    42
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Harald,

    OK, jetzt ist mit jetzt mehr klar geworden. Also in diesem Fall werde ich den Baustein nur für ein Aktor benutzen müssen, also mehrere Instanzen sind eigentlich nicht vorgesehen, kann ich deswegen an die globale Variablen angreifen - übrigens habe ich den Hilfsmerker in Gedächtnis als V Variable zugeordnet anstatt normalen Merker.

    Was würdest du jetzt vorschlagen wenn ich doch mehrere Instanzen einsetzen wollen würde, ein TEMP Variable verwenden ??? Es macht kein sinn. Oder ohne SR/RS FlipFlops programmieren und einfach in zwei Netzwerke zerlegen, heißt ein S und ein R.

  10. #10
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.184
    Danke
    923
    Erhielt 3.290 Danke für 2.659 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wenn Du mehrere Instanzen einsetzen willst, dann mußt Du das Speicherbit über die Bausteinschnittstelle übergeben. Entweder in IN_OUT oder irgendwie (unsauber) über Schmiermerker umkopieren.

    Wenn das SR/RS-Flipflop mit einzelnen S und R in 2 aufeinanderfolgenden Netzwerken programmiert wird, dann halte ich das für in Ordnung und überschaubar, weil es leider nicht anders geht. Man braucht sich ja nur die Netzwerkgrenze wegdenken.
    Falls es Vorgaben gibt, daß das in nur 1 Netzwerk programmiert werden MUSS, dann gibt es die Möglichkeit, es als Selbsthaltung zu programmieren (siehe Beitrag #3).

    Bei anderen SPS ist so ein FUP/KOP-SR/RS/-Flipflop intern oft als AWL-Makro mit der Selbsthaltevariante programmiert. Ich würde gerne mal wissen wollen, was die TI-Leute geraucht hatten, als sie die AWL-Makros für die S7-200 als Selbsthaltung mit mehreren = programmiert haben ...

    Eigentlich schade daß Siemens/TI kurzsichtig festgelegt hat, daß das Speicherbit bei SR/RS nicht L... sein darf bzw. nicht zwischen L-TEMP und L-IN_OUT unterscheidet. Wenn ich unbedachten Blödsinn programmieren will, dann darf ich das ja trotzdem mit S/R auf L... tun.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Ausschaltverzögerung Step 7 MicroWin
    Von vaglupo im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 23:46
  2. Step 7 Microwin - TD200 Assistent
    Von ToBo im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 10:50
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 21:13
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 11:37
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2005, 18:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •