Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: CP341 Kommunikation RK512

  1. #11
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Idee


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    In der CP-Doku wird immer von passiver und aktiver Kommunikation gesprochen
    Ja, und genau da fehlt jetzt eine Information : Ist bei Deiner Frage damit die Einstellung in der Hardware-Konfiguration des Protokoll "RK512" beim CP341 gemeint ????

    Wenn ja, dann vergesse alle bisher hier geschriebenen Beiträge ....

    Bei RK512 hat diese Einstellung nur Auswirkungen auf den Protokollrahmen. Der passive Partner stellt im Kollisionskonflikt (d.h. beide Partner senden gleichzeitig) seinen Kommunikationswunsch zurück und antwortet auf das Telegramm vom aktiven Kommunikationspartner. Es sollte logischerweise also immer ein Partner "aktiv" und der andere Partner "passiv" eingestellt sein, sonst kann das Protokoll diesen Konflikt nicht auflösen.

    Einen anderen Zusammenhang mit den Begriffen "aktiv" und "passiv" kenne ich beim RK512 nun mal überhaupt nicht.
    Einige Antworten hier lassen vermuten, dass hier eine Verwechslung mit Begriffen aus anderen Protokollen vorliegen (wobei z.B. für einen empfangenen FETCH-Auftrag der Begriff passiv durchaus verständlich, bei RK512 aber nicht üblich ist).

    Gruss

    Question_mark
    Geändert von Question_mark (21.08.2006 um 21:35 Uhr)
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Rk 512  

  2. #12
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Idee

    Hallo,

    wenn die Gegenstelle deiner SPS mit FETCH-Telegrammen (polling) von deiner SPS Daten liest, dann muss dein Programm im OB 1 nur den FB7 Aufrufen, um gesendete Daten von der Gegenstelle (per SEND-Telegramm) zu empfangen.
    Ganz einfache Antwort : Für das FETCH-Telegramm ist dieser Aufruf nicht erforderlich. Der Aufruf wird nur benötigt, wenn die S7 auf eigene Initiative Daten per "SEND" verschicken will.

    Ergo :

    Ein FETCH-Telegramm wird ohne expliziten Aufruf eines Bausteines beantwortet. Basta...

    Gruss
    Question_mark

    PS : Dies betrifft natürlich nur die hier angesprochene S7, bei der S5 trifft das nicht zu.
    Geändert von Question_mark (21.08.2006 um 22:01 Uhr)
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Rk 512  

  3. #13
    Registriert seit
    13.09.2005
    Beiträge
    633
    Danke
    8
    Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Danke,

    also bei RK - 512 ist es mehr oder weniger egal wer aktiv und wer passiv ist, die Einstellungen greifen nur im Kollisionsfall.

    Das Fremdgerät kann ohne RECEIVE - Baustein an der SPS Daten in die Ziele schreiben.

    Der SEND - Aufruf wird nur benötigt, wenn die Steuerung auf Eigeninitative Daten senden will.

    Verstehe ich das richtig?

    PS: Ja, es ist das RK - 512 Protokoll beim CP341 in der Hardwarekonfiguration gemeint.

  4. #14
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von Question_mark
    Bei RK512 hat diese Einstellung nur Auswirkungen auf den Protokollrahmen. Der passive Partner stellt im Kollisionskonflikt (d.h. beide Partner senden gleichzeitig) seinen Kommunikationswunsch zurück und antwortet auf das Telegramm vom aktiven Kommunikationspartner. Es sollte logischerweise also immer ein Partner "aktiv" und der andere Partner "passiv" eingestellt sein, sonst kann das Protokoll diesen Konflikt nicht auflösen.
    Da muss sich das kleine Fragezeichen doch erstmal selber korrigieren. Ich war zu faul, in das Handbuch zu schauen. Da habe ich dann mal ganz kurz zwei Begriffe durcheinandergeschmissen. Mein obiges Zitat bezieht sich auf die Einstellungen der Priorität im Protokollrahmen, hier heisst es richtig "high" und "low".

    Gut dass es keiner gemerkt hat.... und wechducken ......

    Zitat Zitat von CrazyCat
    Das Fremdgerät kann ohne RECEIVE - Baustein an der SPS Daten in die Ziele schreiben.

    Der SEND - Aufruf wird nur benötigt, wenn die Steuerung auf Eigeninitative Daten senden will.
    Ja.

    Zitat Zitat von CrazyCat
    möchte zu einem Fremdrechner über RK512 kommunizieren. Der Fremdrechner ist aktiv. Ich möchte Daten in beide Richtungen übertragen.
    Es ist im allgemeinen sinnvoll, dass sich der Fremdrechner über einen "FETCH"-Auftrag die Daten selber aus der SPS ausliest. Der Fremdrechner ist dann der aktive Partner. In der SPS braucht dann ausser der Hardwarekonfiguration nichts gemacht werden.
    Konflikte entstehen, wenn beide Partner aktiv mit "SEND"-Aufträgen unkoordiniert auf der Verbindung rumhacken, das verursacht sporadische Konflikte, die auch das Protokoll nicht mehr auflösen kann.

    Gruss

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Rk 512  

  5. #15
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Ottweiler, Saar
    Beiträge
    940
    Danke
    259
    Erhielt 124 Danke für 109 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Question_mark Beitrag anzeigen
    Mein obiges Zitat bezieht sich auf die Einstellungen der Priorität im Protokollrahmen, hier heisst es richtig "high" und "low".
    High und Low sind Prioritätseinstellungen der Blockübertragungsprozedur 3964(R).
    Die beiden kommunizierenden Geräte müssen dabei unterschiedliche Einstellungen haben.



    Es ist im allgemeinen sinnvoll, dass sich der Fremdrechner über einen "FETCH"-Auftrag die Daten selber aus der SPS ausliest. Der Fremdrechner ist dann der aktive Partner. In der SPS braucht dann ausser der Hardwarekonfiguration nichts gemacht werden.
    Konflikte entstehen, wenn beide Partner aktiv mit "SEND"-Aufträgen unkoordiniert auf der Verbindung rumhacken, das verursacht sporadische Konflikte, die auch das Protokoll nicht mehr auflösen kann.
    Dasselbe gilt auch, wenn beide FETCHen.

    Bei Kopplung zu einem PC kommt das aber normalerweise garnicht vor, denn der PC ist immer aktiv (oder es nenne mir jemand eine PC-Implementierung der passiven Seite, Soft-PLCs einmal ausgenommen).

    Im allgemeinen tritt der Konflikt auch bei nur einem aktiven Partner auf, nämlich wenn es zu Übertragungsfehlern kommt. Gründe können sein: Kabel abgezogen, EMV Einstreuungen, SPS auf STOP oder ausgeschaltet etc.

    Wichtig ist dann, dass anschließend wieder geordnete Verhältnisse herrschen.
    Ich löse das dadurch, dass ich der SPS die 3964R-Priorität HIGH zuweise, dem PC LOW.

    PS:
    Ich weiß nicht, aber bei dem Begriff "Fremdrechner" schüttelt es mich immer, keine Ahnung warum...

  6. #16
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Lächeln

    Hallo,

    Zitat Zitat von argv_user
    Konflikt auch bei nur einem aktiven Partner auf, nämlich wenn es zu Übertragungsfehlern kommt. Gründe können sein: Kabel abgezogen, EMV Einstreuungen, SPS auf STOP oder ausgeschaltet etc.
    Kannst Du mir denn jetzt noch erklären, wie unter den Umständen
    1) Kabel abgezogen,
    2) SPS auf STOP
    ein Konflikt mit der Kommunikation in Bezug auf die Priorität des Partners entstehen kann ???
    Es findet unter diesen Umständen eigentlich keine Kommunikation mehr statt, wie kann da jetzt ein Konflikt entstehen

    Gruss

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Rk512  

  7. #17
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von argv_user
    High und Low sind Prioritätseinstellungen der Blockübertragungsprozedur 3964(R).
    Die beiden kommunizierenden Geräte müssen dabei unterschiedliche Einstellungen haben.
    Vielen Dank dafür, dass Du meine zuvor getroffenen Feststellungen bestätigt hast.

    Gruss

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Rk512  

  8. #18
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von argv_user
    Bei Kopplung zu einem PC kommt das aber normalerweise garnicht vor, denn der PC ist immer aktiv
    Im Idealfall ja, aber jeder depperte Programmierer kann ohne Probleme fälschlicherweise den PC gleichzeitig zum passiven und aktiven Partner machen. Er hat dann halt nur einige Probleme mit der Kommunikation
    Aber um solche Probleme zu beseitigen, bin ich ja da...

    Gruss

    Question_mark
    Geändert von Question_mark (22.08.2006 um 22:59 Uhr)
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Rk 512  

  9. #19
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von argv_user
    Wichtig ist dann, dass anschließend wieder geordnete Verhältnisse herrschen.
    Ich löse das dadurch, dass ich der SPS die 3964R-Priorität HIGH zuweise, dem PC LOW.
    Wer die Priorität hat ist im Falle eines klar definierten und koordinierten Datenaustausches eigentlich sch...egal. Der von IBM (ja, da stammt das Protokoll im Ursprung her) definierte 3964R-Treiber kann nur eine Konflikttiefe über die Priorität im Faktor von 1 auflösen, danach funktioniert kein RK3964 und folglich auch keine Ableitung a la RK512 mehr...
    Da hilft eigentlich nur, ein freundliches "NAK" an den Treiber und alles wird wieder neu initialisiert. Aber soweit sollte man es eigentlich nicht kommen lassen...

    Gruss

    Question_mark

    PS : @Markus
    Toller Effekt im IE 6.x : Meine Überschrift "RK512" wird vom Forumseditor ganz konsequent in "Rk512" umgewandelt. Bitte ganz genau die Zeichen im Quote lesen...
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Rk 512  

  10. #20
    Registriert seit
    13.09.2005
    Beiträge
    633
    Danke
    8
    Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das Problem ist nur das die Daten wahrscheinlich nicht direkt von der SPS gelesen werden können, sondern nur in diese geschrieben werden können.

    Zitat: "Neue Einstellungen müssen vom Partner bereitgestellt und gesendet werden, diese werden nach der Ausführung des aktiven Prozesses übernommen"

    Um einen SEND - Aufruf werde ich daher, vermute ich mal, nicht herumkommen.

Ähnliche Themen

  1. Kommunikation CP341
    Von husox81 im Forum Simatic
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 23:07
  2. RK512 Problem mit CP341
    Von noeppkes im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 21:35
  3. CP341 + RK512 Daten mit PC austauschen aber wie?
    Von noeppkes im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 18:06
  4. CP341 und RK512 Verbindung baut auf/ab
    Von Bender25 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.05.2008, 09:15
  5. CP341-RK512 Fetch und Send
    Von Jungeblodt im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.2006, 12:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •