Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Betriebsstundenzähler

  1. #1
    Registriert seit
    20.01.2015
    Beiträge
    71
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, ich bräuchte mal eure Hilfe bei dem Thema Betriebsstundenzähler selbst programmieren.
    Ich weis, dass dieses Thema hier im Form schon etliche male diskutiert wurde.
    Leider haben mir die vorhanden Beiträge nicht ganz geholfen.


    Welcher mich ein wenig weiter gebracht hat, war in folgenden link
    der Beitrag #6 und #7
    Betriebsstundenzähler / Wartungsintervalle

    Da ich mich selbst zu den blutigen Anfänger zähle habe ich Probleme
    bei der Umzusetzen.

    Zu den oben im link genannten Beitrag #6 habe ich ein paar fragen und hoffe ihr könnt sie mir beantworten.
    Ich selbst habe mit dieser Art von Programmierung noch keine Erfahrung gesammelt.


    1. Muss ich den Betriebsstundenzähler in einem FC oder in einem FB programmieren damit dieser auch
    bei Spannungsausfall remanent ist.?

    2. Im Netzwerk 1: (Antrieb ein) was damit gemeint ist, ist mir Klar.
    Mit Sekundenimpuls ist ja der Taktmerker. z.b M100.5 gemeint oder?

    3. Was ist mit BTZ und L#1 gemeint.

    4. Ein watrungsintervall brauche ich nicht, aber ich muss den Betriebsstundenzähler zurücksetzen können.
    Somit brauche ich auch das Netzwerk 3?

    5. Muss ich noch was anlagen außer das Netzwerk 1 und 3?

    6. Beim (Antrieb ein) und (Taktmerker)verwende ich den Datentyp Bool.
    Wie sieht es bei den anderen eingängen /ausgängen aus? Verwende ich dort den Datentyp Int?

    7. Wie bekomme ich den gezählten Wert des Ausgangs auf mein TP übertragen?


    Im Voraus schon mal vielen danke für Ihre Hilfe.
    Zitieren Zitieren Betriebsstundenzähler  

  2. #2
    Registriert seit
    09.01.2012
    Beiträge
    466
    Danke
    25
    Erhielt 38 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Benutz doch den Betriebstundenzähler deiner CPU

    Dort hast du bereits die Remanenz gelöst und den Rest auch gleich weil du im TIA einfach F1 drücken kannst auf deinem Betriebstundenbaustein.

  3. #3
    Registriert seit
    20.01.2015
    Beiträge
    71
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ich brauche aber mehrere Betriebsstundenzähler und kann bei meiner CPU der 315-2 pn/dp aber nur einen fertigen verwenden.

  4. #4
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.793
    Danke
    144
    Erhielt 1.706 Danke für 1.238 Beiträge

    Standard

    Erstmal musst du dir überlegen wie genau und in welchem Format die Betriebsstunden angezeigt werden sollen. Reichen dir ganze Stunden, oder willst du auch Minuten oder gar Sekunden haben?
    In dem von dir verlinkten Beispiel hättest du einen Betriebssekundenzähler am Panel. Ist das was der Bediener sehen will?

    Das Prinzip ist aber mehr oder weniger identisch.
    Mit der Betriebsmeldung und einer Sekundentaktflanke addierst du einen Zähler für Betriebssekunden.
    Willst du Betriebsstunden, wird wenn der Sekundenzähler 1 Stunde erreicht hat (60*60 = 3600 Sekunden) der Stundenzähler um 1 erhöht und der Sekundenzähler auf Null zurückgesetzt.

    Zum Zurücksetzen könntest du dir ein Bit als Befehl anlegen das von Panel zum Zurücksetzen auf true gesetzt wird. Im Programm werden damit beide Zähler auf 0 gesetzt, und das Rücksetzbit wieder auf 0 gesetzt.

    L#1 ist eine 32 Bit Konstante. In dem Beispiel werden Betriebssekunden gezählt. Wenn du dieses in ein 16 Bit Integer packen würdest, könntest du nur 32.767 Sekunden zählen, darum wird es in ein 32 Bit Integer gepackt der bis 2.147.483.647 Sekunden zählen kann.

    Bei einer S7-300 ist alles remanent was du in Datenbausteinen ablegst.

  5. #5
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Algund
    Beiträge
    221
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    1- kannst in beiden machen, reicht aber auch der FC
    2- Sekundenimpuls ist nicht gleich Taktmerkerimpuls! also besser mit Flanke arbeiten
    da ansonsten die Zählung für 0,5 Sekunden das Programm durchläuft (Zykluszeit)
    3- Schaut nach BeTribsZähler aus --> also dein Betriebsstundenzähler
    4- ja, #reset direkt auf EN
    5- momentan nicht
    6- je nach dem wie lange dies laufen soll, INT --> 32768 , DINT --> 2147483648 Sekunden, reicht dies?
    7- je nach Software vom TP
    Geändert von simon.s (01.04.2015 um 17:36 Uhr)

    ICH WOHNE DA WO IHR URLAUB MACHT

  6. #6
    Registriert seit
    20.01.2015
    Beiträge
    71
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Erst mal vielen dank für Eure Antworten. Ich habe versucht Ihre Antworten umzusetzen.
    Ich schicke dieses mal als Foto mit. Könnt Ihr mir sagen ob ich das soweit richtig, oder falsch gemacht habe? Jetzt habe ich wie Thomas_v2.1 geschrieben hatte einen Betriebssekundenzähler, wie erweitere ich das programmiert um einen Betriebsstundenzähler zu erhalten, das habe ich noch nicht so verstanden. Gruß Björn

    Anhang 28082
    Geändert von Bjoen2102 (01.04.2015 um 19:42 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.793
    Danke
    144
    Erhielt 1.706 Danke für 1.238 Beiträge

    Standard

    Man kann nicht ganz viel auf dem Bild erkennen.
    Den Flankenmerker würde ich in den Static-Bereich verschieben.
    Ob du den Betriebszähler im Out oder im InOut-Bereich anlegst ist Geschmackssache. Wobei ich nicht weiß ob sich das TIA-Portal in deiner Version daran stört wenn du den Out lesend verwendest (sieht im Bild orange aus).

    Wenn du den Baustein universell verwenden willst, würde ich die Bezeichnungen auch universeller gestalten. D.h. nicht "Brenner ein" sondern allgemein "Betriebsmeldung".
    Und an der Parameterbezeichnung BTZ und dem Kommentar kann man nicht erkennen ob dieser nun Betriebsstunden, Sekunden oder Mondzyklen zählt (BTZ sagt mir auch überhaupt nichts wofür das stehen soll).

    Wie du auf Betriebsstunden kommst habe ich doch im Prinzip schon geschrieben.
    Tip: Du brauchst in FUP einen Vergleicher, einen Addierer und eine Move-Box.

  8. #8
    Registriert seit
    20.01.2015
    Beiträge
    71
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ich habe es versucht weiter zu programmieren, bin mir aber nicht sicher ob das richtig ist.
    Könnt ihr mir sagen, ob man das so machen kann?

    Leider habe ich nicht alles auf ein Foto bekommen.


    Bildschirmfoto 2015-04-01 um 23.40.02.jpgBildschirmfoto 2015-04-01 um 23.42.12.jpgBildschirmfoto 2015-04-01 um 23.42.25.jpg

  9. #9
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.793
    Danke
    144
    Erhielt 1.706 Danke für 1.238 Beiträge

    Standard

    Wenn dein Sekundenzähler 3600 erreicht hat, wird der Stundenzähler um 1 erhöht. Prinzipiell Ok.
    Aber was passiert danach mit dem Sekundenzähler?

  10. #10
    Registriert seit
    20.01.2015
    Beiträge
    71
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ja der muss zurück gesetzt werden, das ist mein Problem, da hänge ich und komm nicht weiter.
    Muss ich bei der Move Box den Out1 auf BSecZ legen?

Ähnliche Themen

  1. Betriebsstundenzähler S7
    Von Stift1802 im Forum Simatic
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.09.2015, 10:13
  2. Betriebsstundenzähler
    Von redscorpion im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 13:15
  3. Betriebsstundenzähler
    Von redscorpion im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 18:19
  4. Betriebsstundenzähler
    Von uz_ohio im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 23:18
  5. Betriebsstundenzähler
    Von Time im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2007, 15:48

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •