Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Vorgegebene Werte fest in SPS speichern und abfragen

  1. #1
    Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,

    ich hab folgendes Problem wo ich nach gut 1 1/2 Wochen immer noch nicht weiter bin:

    Ich möchte gerne 25 verschiedene Werte fest in der SPS einspeichern. Diese Werte stellen einzelne Stromvebracuhe in kwh ohne Nachkommastelle dar (also zB 790000 kW/h). Diese Werte sollen bei Bedarf abgerufen werden können, um dann in eine Addition eingebaut zu werden.

    Wie und wo schreibe ich die Werte rein, das diese Fest hinterlegt sind?
    Wie rufe ich diese Werte dann wieder ab? (Abruf soll so erfolgen: Merker 1 ist aktiv, gebe Wert 1 aus (wobei der Wert natürlich wieder 0 sein soll wenn Merker 1 nicht mehr aktiv ist)

    Die aktiven Merker bzw die ausgegebenen Werte möchte ich am Ende addieren, sodass ich ein Ergebnis erhalte, das Live immer alle aktiven Werte addiert hat.

    Ich hoffe ich konnte ein wenig erklären worum es mir geht. Auf die Standardangaben habe ich verzichtet, da zu diesem Punkt absolutes unwissen herrscht und somit kein Programm für diesen Teil vorhanden ist. Weiterhin denke ich mal das CPU und Prog.Ver. nicht weiter benötigt werden.

    Eine Hilfe in FUP würde ich liebend gerne bevorzugen, da es die Standardsprache hier inner Firma sit (abgeshen von der Rechnung, die kann ruhig in AWL sein).

    Vielen Dank schon einmal für die Hilfe und lasst euch den Kaffee am morgen schmecken :)
    So long
    Zitieren Zitieren Vorgegebene Werte fest in SPS speichern und abfragen  

  2. #2
    Registriert seit
    22.08.2012
    Beiträge
    99
    Danke
    19
    Erhielt 15 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Was verstehst du unter fest? Wäre ein Datenbaustein als Speicher für die Werte fest genug?

  3. #3
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.628
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    Die Werte in Datenbausteinen ablegen und dann mit dem MOVE abrufen, wobei Du den entsprechenden Merker an den EN hängst.
    Dann noch ein MOVE, mit einem großen UND davor, wo Du alle Merker auf NICHT abfragst und damit 0 in Deinen Wert schreibst.
    Gruß
    Michael

  4. #4
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Wobei Du dann 25 (bzw. 26) mal den Move Befehl anwenden musst
    Auf jeden Fall geht das in FUP... in AWL oder SCL natürlich komfortabler....
    Gruss
    MDO

  5. #5
    tocama ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke schonmal für die Antworten.

    Ja zugegeben, in AWL wäre es wahrscheinlicher einfacher. Gibts nen Lösungsvorschlag darin?

    Ich hab jetzt nach der (ausgedehnten) Frühstückpause mal den Datenbaustein beschrieben, weiß aber nicht obs richtig ist. Die Werte sind erstmal beispielhaft von 1-25 passend zur Position.

    Ich hab den DB50 angelegt und die Werte da eingetragen. Mit DB's kenn ich mich allerdings genauso gut aus wie mit dem Ausnehmen von Fischen - garnicht. Der erste Wert aht +0.0 vorne in der Adresse stehen, der zweite Wert +2.0, der dritte +4.0 usw. Was genau muss ich jetzt zum abrufen in FUP (oder meinetwegen AWL) machen? ^^

    Ich werd mich in der Zwischenzeit mal ein wenig in Datenbausteine einlesen und arbeiten ums besser zu verstehen.

    So long

  6. #6
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Bei den Einträgen im Datenbaustein musst du darauf achten, dass im Format entweder INT oder Word ausgewählt ist.
    INT bzw. Word beschreiben Ganzzahlen also das was du wohl auch willst.

    Ansonsten mal Screenshot oder DB hier einstellen....

    Sonst hast du auf jeden Fall schon mal recht.... lesen hilft
    Ich denke hier werden noch ein paar hilfreiche Kommentare kommen, da ist bestimmt ne Lösung in Sicht...

  7. #7
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    555
    Danke
    58
    Erhielt 39 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Hi,

    wenn du die Werte dauerhaft speichern willst, solltest du den Bereich im Datenbaustein als remanent markieren.
    Alles geht, außer nem Känguru das hüpft.

    Tschö dentech

  8. #8
    Registriert seit
    22.08.2012
    Beiträge
    99
    Danke
    19
    Erhielt 15 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Um in FUP auf die Daten im Datenbaustein zuzugreifen ist es am besten, du vergibst einen Symbol für den Datenbaustein. Dann kannst du ihn symbolisch adressieren.
    Beispiel: "Symbol_deines_DBs".Name_der_Variablen
    Oder du adressiert das Ganze absolut.
    Beispiel: DB99.DBW2

  9. #9
    tocama ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    So ist der DB50 aktuell aufgebaut

    Code:
    Adresse           Name            Typ              Anfangswert
    0.0                                 STRUCT
    +0.0               Wert1           INT               1
    +2.0               Wert2           INT               2
    .
    .
    .
    +48.0             Wert25          INT               25
    =50.0                             END_STRUCT
    (nicht perfekt, ich weiß)

    Angenommen jetzt ist Taster 25 aktiv, also auch M25.0 (z.B.), wie krieg ich dann den Wert25 (Adresse +48.0) aus dem DB50 raus, sodass mir die bei Anfangswert eingetragene Zahl transferiert wird? Die Zahlen die bei Anfangswert drin stehen sollen ja am Ende je nachdem welche Merker an sind addiert werden.

    Ich stell mir das so vor, das in meiner Addition der Wert 25 mal 0 ist (am anfang) und die 0 dann automatisch ersetzt wird wenn zB Wert 25 transferriert wird. Dann wäre das Ergebnis der Addition nicht mehr 0 sondern 25.

    Bsp:
    Merker 9 und 14 sind aktiv.
    Wert01: 0+
    Wert02: 0+
    Wert03: 0+
    Wert04: 0+
    Wert05: 0+
    Wert06: 0+
    Wert07: 0+
    Wert08: 0+
    Wert09: 9+
    Wert10: 0+
    Wert11: 0+
    Wert12: 0+
    Wert13: 0+
    Wert14: 14+
    Wert15: 0+
    Wert16: 0+
    Wert17: 0+
    Wert18: 0+
    Wert19: 0+
    Wert20: 0+
    Wert21: 0+
    Wert22: 0+
    Wert23: 0+
    Wert24: 0+
    Wert25: 0=
    Ergebnis 23 (INT/REAL/wasauchimmer)

    Argh. Verdammt schwer das irgendwie zu erklären sorry

  10. #10
    tocama ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Oh, die beiden neuen Posts hatte ich noch nicht gelesen. Danke für die Antworten ^^

    EDIT: Hab das ganze jetzt in FUP drin, werde es dann testen sobald ich kann. Muss mir dafür ne SPS besorgen, da hier kein PLCSim drauf ist >.>
    Geändert von tocama (08.04.2015 um 10:37 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Daten/Werte von der SPS S7 1200 in eine Datebank speichern
    Von Aleksandar im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2013, 18:23
  2. Step 7 Daten/Werte von der SPS S7 1200 in eine Datebank speichern
    Von Aleksandar im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.2013, 16:14
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 10:00
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 12:22
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 15:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •