Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Alte CPU mit neuen Antriebsregler über Profibus

  1. #1
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    503
    Danke
    11
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,
    Hatte neulich Problem gehabt bei der Anbindung einer alten CPU 315-DP mit einem 9400 LENZE Antriebsregler
    Die CPU ist ca. 10 Jahre alt, noch die breitere Bauform.
    Die Verbindung wurde über Profibus aufgebaut. Der BUS war auch "Grün", kein BF-Fehler vorhanden !
    Sobald ich aber die PAWs und PEWs des Reglers ansprach gab es Probleme, SF-Fehler wurde "Rot"
    Das gleiche Programm mit aktueller CPU ging einwandfrei.
    Wer hat ähnliche Probleme, Erfahrungen schon gemacht, welche Gründe könnte es geben ?
    Kann es was mit den GSD-Dateien zu tun haben können ?
    Die Konsequenz wäre, dass bei jeder Erweiterung einer Anlage eventuell auch die CPU getauscht werden müsste !
    Gruß
    Zitieren Zitieren Alte CPU mit neuen Antriebsregler über Profibus  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.710
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    so wie du es schreibst kann ich es mir eigentlich nicht vorstellen.
    Was ich mir aber vorstellen kann (wegen alter 315) dass du den vorgesehenen Adressbereich überschritten hast - hast du da mal geschaut ?

    Gruß
    Larry

  3. #3
    Avatar von Outrider
    Outrider ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    503
    Danke
    11
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hi,
    ja mit dem Adressbereich habe ich auch "gespielt " , an der CPU hängt ein CP der einen wesentlich höheren Adressbereich hat und funktioniert !
    Leider konnte mir LENZE auch keine Antwort geben.
    Gruß

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Ich hatte ein ähnliches Problem, da war dann die neue SPS in der Zykluszeit zu schnell. Dadurch kamen Signale, die im SPS-Baustein des Herstellers ausgewertet wurden nicht zum korrekten Zeitpunkt.
    Ich hab damals 2 Möglichkeiten gefunden:

    1. Änderung im betreffenden Baustein (wenn man den offen hat und das Problem lokalisieren kann)
    2. Verlängerung der Zykluszeit. In der Hardwarekonfig des CPU kann man eine Mindestzykluszeit eintragen.

    Punkt 2 würde ich an deiner Stelle mal testen, das geht ja recht einfach.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #5
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.373
    Danke
    321
    Erhielt 296 Danke für 266 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die CPU sagt dir u.U. in ihrer Fehlerhistory welches Problem sie hatte...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.04.2014, 00:34
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.10.2013, 23:08
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 12:39
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 10:34
  5. TP170A an 300er CPU über Profibus
    Von Boernie im Forum HMI
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 09:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •