Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: FUP-Ausgang mehrfach verwenden

  1. #11
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von de vliegende hollander Beitrag anzeigen
    ist das das noch immer aktuell?
    ich sehe das du mit die v11 das geprüft hast.
    Das ist auch mit der aktuellen V13 SP Blub Update Bla noch so. Wenn sich da was ändern würde, dann müsste das wohl in der Firmware geschehen.
    Auch wenn Siemens in ihren Bildchen was anderes zeigen, nach meiner Erkenntnis wird sehr vieles erst in der Steuerung in ausführbaren Code übersetzt.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Thomas_v2.1 für den nützlichen Beitrag:

    de vliegende hollander (04.05.2015)

  3. #12
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Natürlich geht das, du solltest nur im Hinterkopf haben, wenn du das n-mal im Zyklus machest, das Timer.Q nicht unbedingt den ganzen Zyklus lang den gleichen Zustand haben muss.
    Der S7-1200/1500 IEC Timer ist vom Verhalten her also weniger ein FB sondern eher ein IEC-S5-Timer.
    Das wär aber echt krass. Denn IEC Timer sind ja nach Norm an den Task gebunden in dem sie aufgerufen wurden. Oder gibts sowas auch bei anderen Steuerungen dass die getrennt ablaufen.

    Wer sagt mir denn dann dass ein Zugriff auf eine Instanz sonst überhaupt Zyklusgerechte Ergebnisse liefert.

    Wenn ich am Anfang des OB1 Zyklus einen FB aufrufe mit einem OUT. Können dann FB.OUT an verschiedenen Stellen im Programm auch unterschiedliche Zustände haben obwohl der FB nur einmal aufgerufen wird?

    mfG René

  4. #13
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Die IEC-Norm ist bezüglich Timer äußerst dürftig, denn dort sind eigentlich nur die Timingdiagramme festgelegt. Von Instanzen oder wie die Timerwerte intern gespeichert werden ist dort nicht die Rede. Z.B. dass die Siemens Timer bei PT:=T#0s überhaupt nicht durchschalten und bei Codesys direkt ist nicht festgelegt. Rein intuitiv würde ich das Codesys Verhalten für logischer halten, denn keine Verzögerung ist für mich 0s. Wahrscheinlich ist beim Verfassen der Norm niemand auf die Idee gekommen das anders zu interpretieren.

    Bei Siemens scheint man nach Lücken zu suchen, um sich offiziell IEC-Konformität aufs Fähnchen schreiben zu können, aber trotzdem maximale Unkompatibilität zu anderen IEC-Steuerungen zu gewährleisten. Wäre ja auch zu schön, wenn man beispielsweise die Oscat-Bibliothek direkt auf allen angeblichen IEC-Steuerungen verwenden könnte.

  5. #14
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Also Siemens schreibt dazu wörtlich im Buch des Hand:
    Die Aktualisierung der Anweisungsdaten geschieht sowohl bei einem Aufruf der Anweisung
    als auch bei einem Zugriff auf die Ausgänge Q oder ET.
    Das mit T#0ms ist bei den neuen jetzt wohl auch kein Thema mehr, dafür hat man jetzt ja Spezialitäten wie "PT" oder auch "RT" ...
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  6. #15
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.339
    Danke
    449
    Erhielt 688 Danke für 513 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Da läuft ein IEC-Timer sogar weiter, obwohl er gar nicht mehr aufgerufen wird.
    Auch so eine gaaaanz toooolllllle Neueuerung, sozusagen eine Innovation vom Marktführer
    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Der S7-1200/1500 IEC Timer ist vom Verhalten her also weniger ein FB sondern eher ein IEC-S5-Timer.
    Oha.... Gut zu wissen. Danke. Da werden sich aber ein paar Leute (möglicherweiser auch ich) freuen wenn mal ein konvertiertes Programm deswegen Blödsinn macht...

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Die IEC-Norm ist bezüglich Timer äußerst dürftig, denn dort sind eigentlich nur die Timingdiagramme festgelegt. Von Instanzen oder wie die Timerwerte intern gespeichert werden ist dort nicht die Rede. Z.B. dass die Siemens Timer bei PT:=T#0s überhaupt nicht durchschalten und bei Codesys direkt ist nicht festgelegt. Rein intuitiv würde ich das Codesys Verhalten für logischer halten, denn keine Verzögerung ist für mich 0s. Wahrscheinlich ist beim Verfassen der Norm niemand auf die Idee gekommen das anders zu interpretieren.
    Kann ich nur zustimmen. Wahrscheinlich hat ein Siemens-Programmierer einen Weg für einen Reset-Eingang gesucht und glaubte besonders schlau zu sein.
    Den fehlenden Reset-Eingang finde ich vor allem beim Impulstimer schade. Steht darüber nichts in der Norm?

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Das mit T#0ms ist bei den neuen jetzt wohl auch kein Thema mehr, dafür hat man jetzt ja Spezialitäten wie "PT" oder auch "RT" ...
    Stimmt T#0ms ist echt kein Problem mehr, habs grad im Simulator ausprobiert. Wird beim konvertieren auch jene freuen die irgendwo ein T#0ms als Reset verwendet haben.
    Man kann den TP und TOF aber anscheinend (mal abgesehen von der Funktion "Timer rücksetzen") auf zurücksetzen in dem man T#0ms auf des ST-Wert (Startzeit) schreibt.

    @MSB: Was meinst du mit den Besonderheiten von PT oder RT?
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  7. #16
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Also Siemens schreibt dazu wörtlich im Buch des Hand:

    Das mit T#0ms ist bei den neuen jetzt wohl auch kein Thema mehr, dafür hat man jetzt ja Spezialitäten wie "PT" oder auch "RT" ...
    Danke für die Aufklärung das ist mir im Handbuch garnicht aufgefallen. Da sehe ich wieder, ich sollt einfach meine Raffel halten statt Blödsinn zu verzapfen.

    Aber das ist auf jedenfall etwas das ich in meinen Konvertierten Programmen ändern muss.

    mfG René

Ähnliche Themen

  1. FB mehrfach verwenden
    Von RH1950 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.01.2012, 13:37
  2. Baustein mehrfach verwenden (gleicher Zeitstempel)
    Von SPSstudent im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 12:57
  3. S5: FB mehrfach verwenden; "lokale Variablen"
    Von burner im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.01.2006, 19:38
  4. FB58 (Regler) mehrfach verwenden
    Von Lars Bizare im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 09:30
  5. Ausgang als Eingang verwenden?
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.05.2005, 18:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •