Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Messwerte in Datenbaustein speichern.

  1. #1
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    5
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,
    Ich habe da ein Problem und komme leider nicht weiter.
    Ich möchte einen Messwert aufnehmen und diesen zu 2 unterschiedlichen Zeiten in einen DB abspeichern und anschließend diese auswerten in der SPS. Es gibt da noch eine Schwierigkeit es soll gewährleistet sein, dass die Anzahl der Messwerte von 1-100 einstellbar ist und die Einzelnen werde zwischen 1ms-300ms abgespeichert werden. Wie ich diese einstellen werde ist noch nicht sicher ob dies über die HMI erfolgt oder über einen Typ abhängigen Datensatz. Habe also 2 Array in einen DB so deklariert. Array [0..99]
    Aktuelle habe ich dies in einen FB realisiert welchen ich von außen beschrieben kann um ihn öfters aufzurufen. So ist mein Ansatz wobei ich die Zeitliche Abtastung noch nicht mit eingebunden habe da ich hierfür noch keine Idee habe.

    Code:
    Netzwerk 1:
          L     0                           // oder deinen Anfangswert
          T     #Anfangsadresse_DI 
    
    Netzwerk 2:
         U     #Neues_Teil_Messen
          SPBN  end
          R     #Neues_Teil_Messen
          L     #Anfangsadresse_DI
          SLD   3
          LAR1  
          L     P#0.0
          LAR2  
     
          L     0                           // Anzahl Schleifen
          T     #Schleifenzaehler
    p2:   AUF   #Datenbankbaustein
    
          L     #in_Gewicht_ist
          T     DBD [AR1,P#0.0]
          +AR1  P#4.0
          L     #Schleifenzaehler
          L     #max_anzahl   // Wert wird von HMI eingestellt
          ==I                               
          SPB   end
    
          L     #Schleifenzaehler
          +     1
          T     #Schleifenzaehler
          LOOP  p2
    end:  NOP   0
    Hoffe mir kann von euch jemand helfen.

    Danke euch shcon mal

    Gruß
    Stoph
    Zitieren Zitieren Messwerte in Datenbaustein speichern.  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.791
    Danke
    398
    Erhielt 2.415 Danke für 2.011 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    für die zeitliche Abtastung gibt es mehrere Möglichkeiten - es schränkt sich allerdings durch deinen Wunsch nach 1 ms wie der ein bißchen ein.
    In diesem Fall würde ich den FB im OB35 aufrufen, der als Aufrufintervall 1 ms voreingestellt bekommt.
    Nun mußt du deinem Baustein einen IN-Parameter verpassen mit dem du festlegst, in welchem Intervall er auszeichnen soll.
    In deinem Baustein zählst du die Aufrufe mit und immer wenn internerZähler >= VorgabeIntervall ist dann schreibst du einen Wert mit und löscht deinen internen Zähler wieder.

    Mit der Werte-Begrenzung kannst du im Grunde genauso verfahren.

    Gruß
    Larry

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    Stoph (06.05.2015)

Ähnliche Themen

  1. Messwerte zyklisch in einen DB Speichern
    Von MaurerT im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 15:43
  2. Messwerte auf SPS Speichern: Wo befindet sich die Datei?
    Von Tenobaal im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 17:59
  3. Step 7, Datenbaustein online speichern
    Von WIX im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.11.2010, 13:29
  4. Messwerte in ein Datenbaustein
    Von baui im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 10:44
  5. Speichern von Werten in einem Datenbaustein
    Von robertganss im Forum Simatic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 15:20

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •