Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: F-Programm - Min-Drucküberwachung überbrücken solange Pumpe steht

  1. #1
    Registriert seit
    26.02.2006
    Beiträge
    30
    Danke
    1
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe aktuell ein Projekt in dem für eine Pumpe ausgangsseitig eine Min-/Max-Drucküberwachung realisiert werden soll.

    Die Überwachung des Drucks erfolgt innerhalb des F-Teils anhand eine FAIs und soll zum Abschalten der Pumpe führen...

    Den Max-Druck zu überwachen ist ja relativ einfach, der normierte Druck wird mit dem Max-Druck verglichen, bei Überschreiten wird der Alarm gesetzt und kann nur quittiert werden wenn dieser unter ein gewisse Level abgefallen ist. Ebenfalls wirkt das QBad Signal des FAIs auf den Alarm (QBad => Störung FAI => Alarm setzen).

    Bedenken habe ich bezüglich des Min-Drucks, eine sinnvolle Auswertung ist ja erst Xsec nach Start der Pumpe möglich, da ansonsten sobald die Pumpe steht IMMER der Alarm anstehen würde.

    Deshalb die Frage ob ich die Auswertung des Min-Drucks innerhalb des F-Teils erst mit dem "unsicheren" Signal Pumpe Start und einem SE-Timer innerhalb des F-Teils freigeben darf.

    Hätte ich ein "sicheres" Signal innerhalb des F-Teils das mir den START bzw. die Laufrückmeldung meiner Pumpe signalisiert, so bin ich mir sicher das dies OK ist, aber ein unsicheres Signal aus dem Standard Teil zum freigeben einer Auswertung im F-Teil???

    Ich hoffe ich habe die Frage halbwegs verständlich formuliert und hoffe das mir ein paar erfahrene F-Programmierer helfen können...


    Gruß SPS_Fuzzy
    Zitieren Zitieren F-Programm - Min-Drucküberwachung überbrücken solange Pumpe steht  

  2. #2
    Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    190
    Danke
    32
    Erhielt 15 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Ist die Pumpe nicht im F-Teil?

    Eine Möglichkeit wäre, den Min-Alarm erst zu aktivieren, wenn er einmal überschritten wurde.

    Oder die Laufrückmeldung auf einen F-Eingang umzulegen (bzw. parallel auflegen).
    Geändert von hub (19.05.2015 um 10:38 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.718
    Danke
    398
    Erhielt 2.400 Danke für 2.000 Beiträge

    Standard

    Es ist jetzt natürlich schwer, etwas "so aus der Ferne" dazu zu sagen ...

    Ich würde aber Folgendes machen (wenn die Pumpe eine sichere Komponente sein soll) :
    Die Pumpe wird aus dem F-Teil heraus gesteuert.
    Mit Einschalten der Pumpe überwachst du, ob nach einer gewissen Zeit ein Mindest-Druck aufgebaut worden ist - ansonsten Fehler.
    Beim Lauf der Pumpe überwachst du den Maximaldruck - ansonsten Fehler.
    Beim Ausschalten der Pumpe überwachst du, ob der Mindestdruck nicht nach einer gewissen Zeit unterschritten worden ist - ansonsten Fehler.

    Gruß
    Larry

  4. #4
    Registriert seit
    26.02.2006
    Beiträge
    30
    Danke
    1
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    zunächst mal vielen Dank für die Antworten.
    Das Problem ist das die Pumpe eben leider nicht im F-Teil ist, sonst hätte ich ja das von mir gewünschte sichere START/STOP Signal bereits im F-Teil... ((
    Der Min-Druck ist auch unabhängig vom Betrieb der Pumpe, es handelt sich quasi um einen Trockenlaufschutz eingangsseitig der Pumpe, der nur durch den Füllstand des vorgelagerten Silos bzw. einer manuell ankoppelbaren Spüleinrichtung beeinflusst wird.
    Wenn nur der Tank angekoppelt wäre, könnte ich die Min-Meldung immer auswerten, da aber von Zeit zu Zeit besagte Spülstation mit einer von mir nicht steuerbaren Pumpe angeschlossen wird, hätte ich immer wieder meinen Min-Druck Alarm obwohl die Pumpe nicht läuft und somit der Alarm unterdrückt werden könnte.
    Durch die Min-Meldung (0,5bar) fällt meine STO Freigabe am Umrichter ab und da alle F-Fehler nur durch die Instandhaltung quittiert werden können/dürfen (Kundenvorgabe) muss mein Bediener deshalb die Instandhaltung anrufen, der drückt sein "Wunderknöpfchen" und alles ist wieder gut... Aber halt nicht befriedigend!

Ähnliche Themen

  1. Safety SPS überbrücken
    Von Gerold im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 15:23
  2. Drucküberwachung Analogwertverarbeitung
    Von elloboloco im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 20:07
  3. Defekte Sicherheitseinrichtung - sicher Überbrücken
    Von MaximalZ im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 07:05
  4. Sichere Entlüftung überbrücken
    Von element. im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 09:24
  5. Schutzgitter überbrücken
    Von Zimbo30 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 08:27

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •