Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: KTP 1000PN in Step 7 V5.5 einbinden

  1. #1
    Registriert seit
    22.10.2012
    Beiträge
    80
    Danke
    8
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Liebe Community,
    ich benutzte Step7 V5.5 um ein Programm zu schreiben für eine S7 319F.
    Hierfür sind alle Bausteine und Ablaufpläne in Bibliotheken vorhanden.
    Nun soll ein KTP 1000PN mit eingebunden werden.
    Um dieses zu Programmieren wird das TIA V13 verwendet.
    Bisher alles kein Problem.
    Nun kommt allerdings der Knackpunkt.
    Welche GDS oder welches Panel wähle ich in der Hardware konfig des Step7 V5.5 aus um das Panel in das PN Netzwerk einzubinden ?

    Oder Muss ich gar an dieser Stelle das Netzwerk im Tia V13 aufbauen ?
    Gruß und danke
    Zitieren Zitieren KTP 1000PN in Step 7 V5.5 einbinden  

  2. #2
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.339
    Danke
    449
    Erhielt 688 Danke für 513 Beiträge

    Standard

    Das Panel brauchst du in Step7 eigentlich nicht einbinden.
    In TIA eine Proxy-CPU anlegen, die auf das Step7-Projekt verweisen, schon kommst du an deine DBs dran.

    EDIT: Hier der Link: https://support.industry.siemens.com.../view/73502293
    Geändert von RONIN (01.06.2015 um 20:26 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  3. #3
    Registriert seit
    22.10.2012
    Beiträge
    80
    Danke
    8
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Ok,
    kann ich dann nur auf DBs über die Proxy-CPU zugreifen. Oder kann ich auch Globale Merker lesen und beschreiben ?

  4. #4
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.339
    Danke
    449
    Erhielt 688 Danke für 513 Beiträge

    Standard

    Wenn ich mich nicht irre dann auch Merker, hab ich aber nie probiert. Lies dich mal in die Doku ein, Link hab ich oben gepostet.

    EDIT: Man kommt an die Variablentabelle ran. Man sollte aus TIA also auch an Ein- bzw. Ausgänge rankommen... ob man das will/soll ist aber was anderes.
    Die GSD/GSDML-Dateien der Panels für Step7 sind in dem Link auch dabei. Die brauchst du in Step7 aber nur wenn du z.B. die Funktion "Direkttasten" brauchst, oder wenn du die Panels (z.B. aus Routing-Gründen) in NetPro brauchst. Für den Variablenzugriff in das Step7-Projekt musst du die Panels dort nicht projektieren.
    Geändert von RONIN (01.06.2015 um 20:49 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu RONIN für den nützlichen Beitrag:

    ihoffiwerdbaldtechniker (01.06.2015)

  6. #5
    Registriert seit
    22.10.2012
    Beiträge
    80
    Danke
    8
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Top..... Dank dir ich les mich da mal schnell ein

  7. #6
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Beim KTP1000 würde ich diesen verbuggten Proxy gar nicht verwenden sondern ganz klassisch Flex.
    Ist erheblich robuster und entspannender.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #7
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    223
    Danke
    7
    Erhielt 41 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Flex geht nur bei einem Basis Panel

  9. #8
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von georg28 Beitrag anzeigen
    Flex geht nur bei einem Basis Panel
    Um genau zu sein ein 1st Generation Basic Panel ... was aufs KTP1000 aber beides zutrifft.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #9
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.339
    Danke
    449
    Erhielt 688 Danke für 513 Beiträge

    Standard

    Muss ich MSB recht geben, hatte übersehen dass das KTP1000 ein 1st Gen Basic Panel ist und damit mir Flexible auch noch geht.
    Hatte zwar selbst ausnahmsweise noch keine Probleme mit dem Proxy (obwohl ich über TIA schimpfe wie ein Rohrspatz) aber in den Fall würd ich das Panel auch ganz klassisch mit Flex in Step7 integrieren.
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  11. #10
    Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    29
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    gab es die Proxy CPU auch schon in der V12 Version?

    oder andersherum wie verbinde ich die CPU und das Panel mit einer V12

    Hab leider nur ein M2 mit WinXP und TIA12
    Geändert von robiman (22.12.2016 um 14:41 Uhr)
    Mit Computern irrt man viel genauer.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2013, 14:18
  2. Step 7 Variablen vin WINCC in STEP 7 einbinden
    Von tobasio im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.2013, 16:42
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 00:49
  4. Variablen aus Step 7 einbinden
    Von Pappastrado im Forum HMI
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 02:31
  5. wincc flex Projekt in Step 7 einbinden
    Von jck0815 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 15:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •