Hallo,
ich möchte folgendes System realisieren:
In einer entfernten Anlage nimmt eine S7-300 Messdaten auf. Einige der Variablen sollen im 5-Minuten-Takt mit dem MD741-1 per Mobilfunketz über einen VPN-Tunnel verschickt werden.
An anderer Stelle befindet sich ebenfalls eine S7-300 mit einem S612 die die Messdaten empfangen soll. Das S612 ist an eine LAN-Buchse mit fester IP angeschlossen. Zusätzlich ist ein stationärer PC angeschlossen mit dem die Daten archiviert und evtl. auch auf einer Runtime-Oberfläche angezeigt werden sollen.
Ich nutze das TIA-Portal V13.
Das MD741-1 habe ich bereits konfiguriert.
Bisher konnte ich leider keine Verbindung herstellen. Es stellen sich folgende Fragen:
1. Ist das Vorhaben mit den genannten Komponenten überhaupt möglich?
2. Ist es möglicherweise einfacher die Daten direkt an den stationären PC zu senden? Dafür benötige ich wahrscheinlich den Softnet SC?! Muss das S612 in diesem Fall "zwischengeschaltet" werden?
3.Kann ich das S612 nur über das Security Configuration Tool konfigurieren?
4. Wie kann die VPN-Verbindung zwischen den Komponenten im TIA-Portal projektiert werden?
5. Die Daten wollte ich mit einem PUT-Befehl aus einem DB der ersten SPS in einen DB der zweiten SPS schreiben. Gibt es bessere Alternativen?
Vielen Dank und viele Grüße,
EQ