Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Fu über Profibus parametieren

  1. #1
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    macht es eigentlich Sinn im Programm, die Parameter die von der Werkseinstellung abweichen, nach trennen des Fu's und anschließen eines neuen Fu's zu übertragen (dient dazu das die Instandhalter nur den neuen Fu anschließen müßen und den Profibus freigeben müßen). ist ja ein recht hoher Aufwand, aber das parametieren geht vielen auf den Zünder.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.
    Zitieren Zitieren Fu über Profibus parametieren  

  2. #2
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Vogelsbergkreis
    Beiträge
    1.717
    Danke
    48
    Erhielt 68 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von lorenz2512
    Hallo,
    macht es eigentlich Sinn im Programm, die Parameter die von der Werkseinstellung abweichen, nach trennen des Fu's und anschließen eines neuen Fu's zu übertragen (dient dazu das die Instandhalter nur den neuen Fu anschließen müßen und den Profibus freigeben müßen). ist ja ein recht hoher Aufwand, aber das parametieren geht vielen auf den Zünder.
    Naja, zumindest die DP-Adresse musst du ja einstellen, sonst kommen die Parameter noch auf den falschen FU, aber macht schon Sinn, denn es macht die Wartung ja um einiges einfacher.

  3. #3
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    9
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    mhmmm, also mir wäre das zu viel Aufwand !
    Ist zwar ne nette Spielerei, aber vom Aufwand her steht das meiner Meinung nach in keiner Relation zum Nutzen !

    Die meisten größeren Kundenfirmen haben eh die passende FU-Software und Schnittstelle ( zumindest bei unseren Kunden ) , so dass sie mit der Parameter Datei des FU´s problemlos ohne großen Aufwand den FU tauschen können. Außerdem, ist es ja im Normalfall nicht so, dass jede Woche ein FU in ein und derselben Anlage ausfällt.

    denn es macht die Wartung ja um einiges einfacher
    also bei mir ist es eher eine Ausnahme das bei der Wartung mal ein FU getauscht wird.

  4. #4
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Vogelsbergkreis
    Beiträge
    1.717
    Danke
    48
    Erhielt 68 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Imker 1
    also bei mir ist es eher eine Ausnahme das bei der Wartung mal ein FU getauscht wird.
    Nagut, dann halt wenn was ausfällt.

  5. #5
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Daumen hoch

    Also ich mache das mit den FU's (Lenze) so, das ich die etwas teureren DP Module nehme,da man dort direkt die Adresse mit Mäuseklavier einstellen kann. Und dann übertrage ich zyklisch die abweichenden Parameter.Bei den Lenze FU's muss auf jeden Fall (auch über DP) das Speichern in den Flash aus, da sonst gibbet irgendwann den Flashramkill....
    Wenn ich nur für solche "langsamen" Vorgänge den Bus habe, fahre ich mit 1,5MBit und das läuft dann auch bestens und schnell genug, selbst bei 35 FU's. Bei anderen Dingen, wo z.B. noch Servos oder schnelle I/O's da sind, machen wir das nicht mehr Zyklisch, sondern nurnoch beim SPS Anlauf....
    Achja, die FU/DP Adresse ist immer die Motornummer, so das selbst beim tauschen des DP-Moduls keine grossen Denkanstrengungen fällig sind

    Ich hatte mit diesen Methoden nie Probleme und finde es Supi, wenn der Kunde selber mal nen FU tauschen kann und muss nix denken dabei,spare wärend der Garantie eventuell teure Anreisen und Ausfall-/Konventionalstrafen und und und... ...vor allem Zeit.

    Und der Aufwand ist echt gering. Habe da so ein paar Standard FC's/FB's für, ein paar Info's (PEW's und Variablen ran) und fertig is das.... Dauert dann kaum länger, wie den ganzen Kram mit der Hand da reinklimpern....
    Also ich für mich denke, das sich dieser kleine Aufwand auf jeden Fall lohnt und man hat Servicefreundlichkeit schon mit drinne... Durch solche "Gimmicks" kann man sich eventuell schon beim Anlagenverkauf vom Mitbewerber abheben und Bingo.... Was will ich mehr ... Ich will garnicht von Teleservice reden, weil neue Parameter in den FU ist dann auch kein Thema,wenn man die SPS erreichen kann... Und so weiter, über solche Themen kann ich immer Romane texten *gggg*
    Geändert von Lazarus™ (20.04.2006 um 21:11 Uhr)
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt




  6. #6
    lorenz2512 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    @ Lazarus: muß bei den Lenze Umrichtern nicht das 1.Parameter geändert werden?, damit man per Profibus auf den FU zugreifen kann?. Werkseistellung ist glaube ich Bedienpanel voreingestellt.
    Ich finde es auch genial wenn einfach die Fu's getauscht werden können, auch von ziemlichen Laien (und erspart auch die Suche nach der Parameterliste).
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  7. #7
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von lorenz2512
    Hallo,
    @ Lazarus: muß bei den Lenze Umrichtern nicht das 1.Parameter geändert werden?, damit man per Profibus auf den FU zugreifen kann?.
    Nöö,wie gesagt du musst das teurere Modul nehmen, ich glaube 3122. Das hat ein Adress-Mäuseklavier und ne anständige 9-pol Dose dran. Ansonsten ist das DP Modul ja nur ein Ferngesteuertes Keypad.
    Bei der Billigversion muss man allerdings ein paar Dinge umstellen und der Sinn ist futsch...
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt




  8. #8
    thomas Gast

    Standard

    was auch recht interessannt ist sind die movidrive FU´s von SEW die haben einen EEPROM mit bei , der bei FU-defekt einfach getauscht wird und so alle parameter mit übergibt.

    mfg

  9. #9
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    B&R hat das ins Grundsystem bereits eingebaut!
    Die Firmware und die Antriebsparameter liegen in der SPS. Beim Hochlauf werden dann Firmware (wenn nötig) und Parameter zum Antrieb übertragen. Am Antrieb muss nur die Knotenadresse eingestellt werden.

    Für Lenze-Antriebe an B&R-Steuerungen (über CAN-PT) gibt es ein ähnliches System. Am Antrieb muss aber die CAN-Adresse korrekt eingestellt werden. Die Parameter werden auf der SPS in einem Datenmodul hinterlegt.

    Für SEW-Antriebe ist das ganze eher schwierig, da viele Parameter-Indizes und die korrekte Reihenfolge nicht dokumentiert sind! Außerdem haben die Movidrives bis zu 25000 Parameter-Indizes zu je 4 Byte, was auf der SPS 100kb pro Antrieb bedeuten würden.
    Abhilfe schafft hier die Log-Datei, welche Movitools beim Übertragen der Parameter zum Antrieb anlegt. Von SEW gibt es ein Tool, welches dieses Log-File in eine AWL-Quelle (für DB) umwandelt. Der Inhalt dieses DB kann dan zum Antrieb übertragen werden.
    Leider funktioniert das beim Movitrac B und beim Movidrive B nicht mehr. Der Antrieb beherrscht zwar nach wie vor das Movilink-Protokoll, Movitools überträgt seine Parameter jedoch über das neue VarData-Protokoll, welches (noch) keine passenden Log-Files erzeugt.

    mfg
    Maxl

  10. #10
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    418
    Danke
    31
    Erhielt 16 Danke für 8 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Parametrierung des Tauschgerätes per Kommunikationskanal geht aber nur dann 100 Prozent gut, wenn das Tauschgerät den gleichen Softwarestand der Firmware hat.

    kurt

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 16:34
  2. KEB F5 über Profibus
    Von FrankS im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 10:38
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 10:34
  4. TP 170 B über Profibus RTS?
    Von homei im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 20:12
  5. MP 370 über Profibus an S7-300
    Von wiede im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.01.2008, 13:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •