Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: CPU 315-2 PN/DP benötige zusätzlich MPI

  1. #11
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von silverfreaky Beitrag anzeigen
    Was heisst nicht frei hat?
    Nich frei hat heißt: Das die Schnittstelle die eine MPI Schnittstelle sein könnte als Profibusschnittstelle parametriert und verwendet ist.
    Somit hat die CPU Profibus und Ethernet.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  2. #12
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    459
    Danke
    26
    Erhielt 40 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    OK habe ich kapiert.

  3. #13
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Hier ist den Handbuch für Prodave MPI/IE:
    https://cache.industry.siemens.com/d...-_Handbuch.pdf

    Es scheint das die Details über der Verbindung aus der Anwendersoftware kommen sollen. Es bedeutet das der Verbindung passt zu MPI, DP oder IE. Es genügt nicht das PG/PC Schnittstelle zu umkonfigurieren.
    Jesper M. Pedersen

  4. #14
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von JesperMP Beitrag anzeigen
    Ein bisschen Googlen hat ergeben das es gibt zwei Versionen von Prodave. Prodave MPI, und Prodave MPI/IE das auch mit Profibus und Ethernet wirkt.
    Ob dies transparant für den Anwender software ist, weis ich nicht.
    Habe heute mal vor Ort geschaut.
    Installiert ist Prodave MPI V5.0. Für die Kommunikation sitzt dort ein serieller Siemens MPI-Adapter.
    Also hat sich das mit dem umstellen auf DP erledigt da das Prodave das nicht kann.

    Ich werde also eine CPU setzen für die Bereitstellung eines MPI-Busses. Oder ich werde eine 319er CPU nehmen, die allerdings recht teuer ist.
    Vermutlich wird es Variante 1.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  5. #15
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Deine ursprügliche Vorschläge:
    1. Ich baue eine 315-2 DP/DP ein die ich als Slave in die Hauptanlage einbinde. Diese stellt die MPI-Schnittstelle der einzubindenden Anlage zur verfügung.
    2. Ich ersetze die 315-2 PN/DP durch eine DP/DP und baue eine Ethernet-CP ein.
    3. Ich baue eine DP-CP ein und schalte die DP-Schnittstelle der 315-2 PN/DP auf MPI.
    Problem mit Variante 1 ist das man den Datenverkehr durch das Programm (vielleicht in beide CPU's) erledigen muss. Das ist eine Krücke.
    Mit variante 2 wird der Ethernet Verbindung wesentlich weninger Performant.
    edit: Ebenso deine letzte Vorschlag, ein 319 einzubauen ist viel zu teuer.

    Ich wurde Variante 3 nehmen. Es ist am einfachsten und am günstigsten.
    Geändert von JesperMP (13.07.2015 um 11:19 Uhr)
    Jesper M. Pedersen

  6. #16
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    In der 315-2DP wird kein Programm laufen.
    dort stell ich lediglich den DB für die neue (alte)Maschine zur verfügung.
    sfc13/14 übernehmen die kommunikation mit der 315 pn/dp. dort natürlich auch nochmal sfc13/14.
    ja. du hast recht. die 319er ist viel zu teuer.

    variante 3 hat den nachteil, dass ich das programm für alle anderen dp-slaves anpacken muss da ich die ea's ja mit dp_send / dp_recv holen/senden muss.
    und da die ganzen slaves in einem relativ hohen adressbereich liegen vergeude ich auch noch zusätzlich speicherplatz.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  7. #17
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    673
    Danke
    22
    Erhielt 143 Danke für 135 Beiträge

    Standard

    Ich weis nicht was die Preisse ist aber Sie konte and das EI ein DP gateway einbauwe und die DP verbinding darauf verbinden und der MPI/DP schnitstelle auf MPI ienstellen.
    Hier die eigenschaften aus de HW config:
    6GK1 411-5AB00
    IE/PB Link, PROFINET IO-Proxy inkl. Realtime, verbindet Industrial Ethernet mit PROFIBUS, Routing, Datensatz-Gateway, S7 Slaves, DPV1 Slaves, Firmware V2.1

    Deiser Gateway steht unter Profinet I/O unter gateway.



    Joop

  8. #18
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von JoopB Beitrag anzeigen
    Ich weis nicht was die Preisse ist aber Sie konte and das EI ein DP gateway einbauwe und die DP verbinding darauf verbinden und der MPI/DP schnitstelle auf MPI ienstellen.
    Hier die eigenschaften aus de HW config:
    6GK1 411-5AB00
    IE/PB Link, PROFINET IO-Proxy inkl. Realtime, verbindet Industrial Ethernet mit PROFIBUS, Routing, Datensatz-Gateway, S7 Slaves, DPV1 Slaves, Firmware V2.1
    Aber wie erzählt man den alten PC Anwendung der Prodave verwendet, das es durch den Gateway "routen" muss ?
    Ich glaube es geht nicht.
    Jesper M. Pedersen

  9. #19
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    673
    Danke
    22
    Erhielt 143 Danke für 135 Beiträge

    Standard

    Ich meine die DP strang welche heut an die MPI/DP port von SPS hange an die EI/PD-Link hange und die alte PC Anwendung an der MPI port von CPU. Die Gateway ist bruto etwas billiger wie ein 315-2DP und man must nur der HW config etwas anderen und ferdig. Die I/0 adressen und die DP adressen konte derzelbe bleiben und man braucht auch keine Send und Retreive bauwsteine wie bei ein DP CP.

    Joop

  10. #20
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    OK, nun verstehe ich. Ich habe dir falsch verstanden. Ja das wäre ein etwas günstiger Möglichkeit.
    Jesper M. Pedersen

Ähnliche Themen

  1. Step 7 CPU 315-2 DP gegen CPU 315-2 PN/DP wechseln
    Von Waelder im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2015, 16:14
  2. CPU 315 2 DP/PN onlineproblem mit MPI
    Von mic_wol im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.07.2008, 10:53
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 14:24
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.07.2005, 09:31
  5. TD17 an CPU 315-2DP (via MPI)
    Von Gerd_R im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.01.2005, 15:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •