Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Servo-Treiber migrieren und auf 1500er lauffähig machen

  1. #1
    Registriert seit
    19.05.2014
    Beiträge
    15
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen

    Zur Ansteuerung eines Servoverstärkers verwende ich einen auf S7-Classic getesteten und voll funktionsfähigen Treiber.
    Nun habe ich den Treiber migriert, damit er auch im TIA verwendbar ist.

    Der Test auf einer 300er Steuerung, programmiert mit TIA, verlief einwandfrei.

    Beim Übersetzen mit einer 1500er Steuerung ein Fehler auf:



    Folglich wollte ich den Bausteinparameter anpassen, da die Funktion einen anderen Datentyp erwartetet.



    Der Treiber hat nun keinen Fehler mehr beim Übersetzen. Jedoch ist da noch eine Warnung vorhanden:



    Nun bin ich mir zum einen nicht sicher ob ich den Fehler richtig korrigiert habe und zum Anderen kann ich nichts mit dieser Warnung anfangen.
    Kann mir einer sagen ob das mit dem DPRD funktionieren sollte? Oder was diese Warnung zu bedeuten hat?
    Fakt ist, die 1500er kommuniziert nicht mit dem Servoregler!

    Besten Dank für eure Unterstützung!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zitieren Zitieren Servo-Treiber migrieren und auf 1500er lauffähig machen  

  2. #2
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    949
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    Bei einer S7-1500 würde ich zu einer Anbindung eines Antriebs über Technologieobjekt raten.
    Man braucht dazu nur einen Antrieb der "Profidrive" spricht (z.B. Telegramm 5) und dann ist der Antrieb direkt im Technologieobjekt anbindbar, ohne dass man sich da große Gedanken über Adressen / Hardware ID´s, Strukturierung von Datenbereichen etc. machen muss. Programmierung erfolgt dann über PLC Open Bausteinen (falls der derzeitige Funktionsumfang des TO´s ausreicht - z.B. derzeit keine Kurvenscheiben etc., aber sehr wohl relativer Gleichlauf, Positionierachsen, Drehzahlachsen).

    Ansonsten schau mal, wie die HWID deines Telegramm´s / Kommunikationsslot ist (nicht dass Du eine EA- Adresse eingetragen hast).
    Ggf. mal bei SIEMENS nachschauen, da gibt es auch Beispiele wie Antriebe über GSD/GSDML an einer S7-1500 einzubinden sind (eben für SINAMICS beschrieben). Da gibt es dann auch für jedes Standardtelegramm einen eigenen UDT´s, den man gleich als Struktur für einen Datenbaustein hernehmen kann (SEND/RECEIVE).
    Geändert von zako (14.07.2015 um 08:20 Uhr)

  3. #3
    Swissfighter88 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.05.2014
    Beiträge
    15
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Erstmal Danke für die Antwort!

    Ich habe nun eine Struktur erstellt, die 8 Byte hineingepackt und dem Parameter RECCORD zugewiesen!
    Funktioniert super!

    Gruss

  4. #4
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.181
    Danke
    923
    Erhielt 3.289 Danke für 2.658 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Swissfighter88 Beitrag anzeigen
    Der Test auf einer 300er Steuerung, programmiert mit TIA, verlief einwandfrei.
    Das muß nichts heißen, hast Du gründlich genug getestet?


    Der Treiber hat nun keinen Fehler mehr beim Übersetzen.
    Vielleicht funktioniert das Programm nun aber nur noch zufällig?
    Aus dem nun bei DPRD_DAT.RECORD angegebenen TEMP-Speicherbereich LB32..LB39 wird nur gelesen, wenn zuvor im selben Programmdurchlauf DPRD_DAT.RET_VAL = 0 liefert?

    Jedoch ist da noch eine Warnung vorhanden:



    Nun bin ich mir zum einen nicht sicher ob ich den Fehler richtig korrigiert habe und zum Anderen kann ich nichts mit dieser Warnung anfangen.
    In dem angewarnten Code
    Code:
    L   DINO
    T   #Instanz_DB_Nummer
    AUF DI [ #Instanz_DB_Nummer]
    bewirkt das "AUF DI ..." nichts - ob das wohl so gewollt war???

    Was ist das für ein Baustein? FC oder FB? Als "multiinstanzfähig" markiert?

    Der angewarnte Codeteil und das "P#DIX132.0 BYTE 8" an DPRD_DAT.RECORD gibt mir irgendwie das Gefühl, daß in dem ursprünglichen Programm wohl noch weitere Programmstellen vorhanden sind, welche nicht ganz "optimal" programmiert sind und eventuell einer Überarbeitung bedürfen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. Step 5 COM Et200 lauffähig auf Siemens Field PG M4
    Von matthias1587 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.09.2015, 09:31
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.12.2013, 15:17
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 10:11
  4. Projekt migrieren WinCC 5.0 auf 6.0
    Von Anonymous im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 14:42
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.01.2005, 09:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •