Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: S7-314C-2 DP als Profibus-DP Slave an Beckhoff CPU

  1. #1
    Registriert seit
    19.09.2006
    Ort
    Pfarrkirchen / Lower-Bavaria
    Beiträge
    22
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Freunde,

    ich habe folgende Konstellation:

    CPU als Profibus DP-Master: Beckhoff CX8030
    CPU Siemens S7-314C-2 DP als Profibus-DP-Slave
    Kabellänge 80m Punkt-zu-Punkt mit abgewinkelten Siemens Profibussteckern und eingeschaltetem Terminator

    Problem: Ich bekomme keine Kommunikation zustande, die BF-LED leuchtet und im Beckhoff-System-Manager steht bei den Diagnosedaten folgendes

    BoxState: Config fault
    DiagData (Hex):
    0E 0C 00 01 80 D1
    ExtDiagData (Hex):
    42 18
    06 82 00 00 C0 03


    abwechselnd mit

    BoxState: Station not ready (in DP-Start-Up)
    DiagData (Hex):
    0E 05 00 FF 80 D1
    ExtDiagData (Hex):
    42 18
    06 82 00 00 C0 03


    Stecke ich den Busstecker ab, oder schalte die S7-314 aus, dann erscheint statt der genannten Meldungen "Station nicht vorhanden".

    Könnt Ihr mir sagen, wie ich die S7-314 korrekt als DP-Slave parametriere? Ich habe in deren HW-Config folgendes eingestellt:
    DP-Slave Adresse 4
    Übertragungsgeschwindigkeit 187,5 kbit/s
    Profil DP
    Slotzeiten bei beiden CPU gleich
    DP-Slave

    Was ich nicht genau weiß ist, was bei der S7-314 unter "Konfiguration", siehe Screenshot eingestellt werden muss. Kann das vielleicht der Grund für den "Konfigurationsfehler" sein?

    Könnt Ihr mir sagen, wie ich hier bei der Fehlersuche weitermache?


    Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße
    Michi
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zitieren Zitieren S7-314C-2 DP als Profibus-DP Slave an Beckhoff CPU  

  2. #2
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Hast du die passende GSD-Datei der Siemens-CPU bei deiner Beckhoff Steuerung eingebunden, und auch die gleichen Module und Modulkonsistenz wie bei der Siemens SPS eingestellt?

  3. #3
    damiche ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.09.2006
    Ort
    Pfarrkirchen / Lower-Bavaria
    Beiträge
    22
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Thomas,

    danke für die schnelle Antwort!
    Ich habe die GSD-Datei für die 314er von Siemens heruntergeladen und eingebunden.
    Die CPU wird im Beckhoff System Manager als vorhanden angezeigt. Aber mehr nicht.

    Module wie bei der Simatic habe ich bei Beckhoff nicht extra konfiguriert. Ich war der Meinung, die Kommunikation müsste erst mal stehen, bevor ich weitermache.

    Siehe Screenshot#2

    Kann der Konfigurationsfehler also auch von Beckhoff-Seite kommen?

    Danke für eure Hilfe!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Also bei der Konfiguration der Beckhoff bin ich überfragt.

    Ich bin mir aber zu 100% sicher, dass es nicht von selbst einfach so funktioniert.
    Du musst irgendwo bei deiner Beckhoff die gleichen Einstellungen wie auf Siemens-Seite einrichten, bei dir jeweils 1 Word Ein- und 1 Word Ausgang, mit Konsistenz über Einheit.

  5. #5
    damiche ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.09.2006
    Ort
    Pfarrkirchen / Lower-Bavaria
    Beiträge
    22
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Lächeln


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Thomas,

    Problem gelöst - anbei eine kurze Rückmeldung.


    Der Fehler, warum keine richtige Kommunikation zwischen CX8030 und S7-300 zustande kam, lag in der Konfiguration der S7.
    Hier muss bei der Konfiguration des DP-Slave als Feldbus als Profil "Standard" oder "Universal" ausgewählt werden. Bei unserem Fall war hier "DP" ausgewählt. Dann werden scheinbar von der S7 Siemens-spezifische Steuerbefehle erwartet, die die Beckhoff-CPU nicht liefert.
    Nach einem Reload der Hardware-Konfiguration klappte die Verbindung dann.

    Dann erlischt die BF-LED. Allerdings bleibt die SF-LED leuchten. Es erscheint in der S7-300 der Fehler, dass die DP-Baugruppe defekt ist oder eine Wartung benötigt.
    Dies ist der Fall, wenn im Beckhoff-Systemmanger (= Hardware-Config) die Busvariablen nicht mit Programmvariablen verknüft sind. Hier reicht es, nur eine einzige Variable zu verknüfen, damit deren Task die Baugruppe synchronisiert.

    Wenn jemand hierzu in Zukunft Fragen hat - meldet euch, ich stehe gerne zur Verfügung, möchte hier aber nicht einen ganzen Roman über das Thema schreiben wenn es keiner braucht

    Ich habe diese Konstellation mit folgenden SPSen getestet:
    S7-314C-2DP
    S7-315 2 DP

    @ Thomas
    Danke nochmals für deine Unterstützung!

    Viele Grüße
    Michi



    Zitieren Zitieren gelöst - S7-300 mit Beckhoff-DP-Master  

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.04.2013, 08:41
  2. Vipa CPU 214-DP als Profibus Slave einbinden
    Von Matze001 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 18:56
  3. Beckhoff Profibus-Koppler als Siemens Slave
    Von Gerri im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 11:39
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2008, 16:36
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.01.2005, 17:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •